Ich hab immer so olle Mehlklumpen in der Soße wenn ich ne Soße mit Mehl mache...

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

dicke deine Soße mit Soßenbinder an, erste Möglichkeit. Nimm Speisestärke, zweite Möglichkeit oder drittens passiere deine fertige Soße vor der Verwendung durch ein Sieb. Wenn du schon nicht auf das Mehl verzichten möchtest, dann rühre es ganz langsam in die Grundmasse.Benutze dazu einen Schneebesen. Soßen kann man auch mit kalten Butterflocken andicken.

vorher mit KALTEM wasser anrühren, ODER ein walnußgroßes stückchen butter mit ein oder zwei teelöffeln mehl verkneten und erst kurz bevor die soße fertig ist zufügen und gut verrühren. alternativ kannst du auch ein stückchen SEHR KALTE butter unterrühren, dann brauchst du das mehl gar nicht.

Hmm leider ist deine Frage nicht sehr genau...es gibt 2 Möglichkeiten Mehl in einer Sauce zu verwenden.

  1. Als Basis: dazu brauchst Du flüssiges Fett wie Oel, Butterschmalz, Butter oder Margarine (ich bevorzuge Butter) in dieses flüssige heisse Fett gibst Du jetzt dein Mehl unter ständigem rühren mit dem Schwingbesen und bräunst es bis zum gewünschten Grad danach füllst Du mit Flüssigkeit auf (Brühe, Wasser, Milch, Fond, etc) auch da darfst Du auf keinen Fall vergessen deinen Schwingbesen kräftig zu gebrauchen! fertig ist die Basissauce...

  2. zum Andicken: hier nimmst Du eine kleine Menge kalte Flüssigkeit (Wasser, Milch, Wein, etc) und rührst das Mehl dort ein (vorzugsweise nimmt man hier Reis, Mais oder Kartoffelmehl es geht aber auch mit Weizenmehl) dieses Mehl Flüssigkeitsgemisch gibst Du unter ständigem rühren mit dem Schwingbesen in die anzudickende Sauce/Suppe

Bei beiden Methoden gibt es bei sorgfältigem Arbeiten keine Klümpchen.

Ach ja Du kannst natürlich auch Beurre manié machen dafür nimmst Du weiche Butter und knetest Mehl rein (die ButterMehl Klumpen kannst Du lange im Kühlschrank halten oder auch einfrieren) wenn jetzt eine Sauce oder Suppe zu dünn ist gibst Du einfach so ein Klümpchen in die Sauce und löst es unter ständigem rühren auf ...Garantiert Klümpchenfrei!

0

Kommt auf die soße an..Willst du die Soße mit Mehl nur binden? Dann nimm erst ne Tasse voll mit kaltem Wasser und tu da Mehl rein. (ich mach immer nach Gefühl, kann dir leider keine genauen angaben machen :/ ) Dann rührst du das kräftig mit nem Rührbesen um und gibst das dann in die Soße :)

Mehl in einem extra Töpfchen mit kaltem Wasser anrühren, damit es nicht klumpt. Dann in die Sauce geben und schnell einrühren.

Ganz einfach, einfach einen Schneebesen benutzen oder die Mehlpampe durch ein Teesieb in die Soße laufen lassen - so hat man garantiert keine Klümpchen.

Wenn Du Mehl in heiße Flüssigkeiten wie Sauce gibst, klumpt es schnell. Wenn Du das Mehl vorher in ein wenig kaltem Wasser verrührst und dann der Sauce zufügst dürftest Du keine Klumpen mehr haben ;-)

1 zu 1 Butter und Mehl mischen und Stück weise in die Soße geben.

Den Vorteil es Klumpt nicht und muss nicht noch mal kochen, kein Mehl Geschmack,

Mach erst die Mehlschwitze und gib dann unter Rühren die Flüssigkeit hinzu.

Die Flüssigkeit muss kochen , wo d Mehl reinmachst.

Und das Mehl vorher mit kaltem Wasser im Schüttelbecher aufschütteln.

Aber wer macht denn heutzutage noch Mehl an die S0ße ?

Ich.

0

das mehl langsam hineingeben , nach und nach dann verklumpt es nich

Hat damit nichts zu tun

0

Sosse anschliessend sieben.

Ordentlich rühren dann gehen die weg.

Was möchtest Du wissen?