Ich hab fast alle 2 Wochen eine Blasenentzündung. Was kann ich dagegen tun?

8 Antworten

Die Bakterien in deinem Körper können gegen AB's resistent werden.

Ich gebe dir aber aus diesem Grund mal ein paar Tipps wie du Blasenentzündungen vorbeugen kannst und auch ohne AB's besiegen könntest.

Denn ich selbst kämpfe seit einiger Zeit gegen Blasenentzündungen. Seit ich ein paar Mittelchen im Netz gefunden habe bin ich allerdings BE-frei. Ob es davon kommt weiß ich nicht aber ich probiererte einfach alles aus.

  • D-Mannose Pulver (1x tägl. vermischt mit 1 Glas Wasser trinken) Wenn Blasenentzündung vom Sex kommt am besten 1 Stunde vor dem Sex trinken
  • Watex Kapseln 3x tägl.
  • Cranberry-Kapseln 1x morgens, 1x abends - gibts auch mit Kürbis (guck einfach mal bei dm & Co...)
  • sehr viel trinken! Ja den Tipp kennt wohl jeder der schon mal mit einer Blasenentzündung zu tun hatte. Aber mit viel meine ich viel. 2 Liter mindestens und da solltest du Kaffee, Zitrusgetränke, Kohlensäure und Getränke mit künstlichen Süßstoffen meiden.
  • Trinke am besten stilles (!) Wasser, Kräutertees (z.B. Brennesseltee - schmeckt so "naja"... aber hilft) und Nieren- & Blasen Tee
  • GANZ WICHTIG: halte deine Füße warm! Auch nachts!
  • Nach dem Sex spätestens nach 15 Minuten auf Toilette gehen und urinieren. Der Strahl sollte stark sein - es darf nicht nur tröpfeln - so werden Bakterien ausgespült.
  • Auf Toilette immer von vorne nach hinten abwischen. Sollte klar sein aber man weiß ja nie ;-)
  • Auf der Toilette immer Zeit lassen - nicht drücken/pressen - Blase vollständig entleeren lassen
  • Blase möglichst nie zu voll werden lassen - oft genug auf Toilette gehen
  • Unterwäsche täglich wechseln - sollte auch klar sein (keine String Tangas - Unterwäsche aus Baumwolle) 
  • ausreichende Intimhygiene - nicht zu viel und nicht zu wenig!
  • Intimbereich möglichst mit ph-neutraler Seife waschen oder Wasser - keine Intimsprays oder ähnliches verwenden
  • Evtl die Enge der Harnröhre überprüfen lassen. Diese kann sich im Laufe der Jahre verengen und auch zu BE's führen.
  • Und zu guter Letzt: entspannen! Wenn man sich da so reinsteigert kriegt man da echt noch nen psychischen Knacks von.. :/

Dann gibt es auch noch Homöopathische Mittel die ich aber noch nicht ausprobiert habe:

  • Dulcamara (Folge von Verkühlung und Nässe, wenn nasse Badekleidung nicht gewechselt wurde, Besserung der Beschwerden durch Wärme)
  • Belladonna (plötzlich auftretende , krampfartige Schmerzen beim Wasserlassen, Harndrang; hochrotes Gesicht, Fieber, oft kalte Hände/Füße)
  • Cantharis (schneidende, brennende Schmerzen während und nach dem Wasserlassen, dauernder Harndrang, es kommt nur wenig Urin)
  • Sarsaparilla (Blasenkrämpfe, brennende Schmerzen am Ende bzw. nach dem Wasserlassen, dünner Urinstrahl)
  • Solidago (abklingender Harnwegsinfekt, Nachbehandlung)
  • Pulsatilla (Reizblase,wiederkehrende Harnwegsinfekte, Folge von Unterkühlung, krampfartige Schmerzen, vermehrter Harndrang, weinerliche Stimmung)

http://www.naturheilmagazin.de/natuerlich-heilen/krankheiten-a-bis-z/blasenentzuendung.html

Ich wünsche dir viel Erfolg aus dem Teufelskreislauf der Blasenentzündung ausbrechen zu können. Wenn du ein für dich passendes Mittel gefunden hast würde ich mich über eine Rückmeldung sehr freuen :-)

gut das mit der Toilette wusste ich alles schon aber trotzdem danke und das andere probier ich aus.

0

achte mal darauf, wie viel du trinkst- bei mir fängt das immer an, wenn ich zu wenig trinke.

saft hilft auch- ich trinke morgens und abends 1 glas saft aus südfrüchten (mango oder ananas). der zucker verhindert, dass die bakterien sich in der harnblase festsetzen. 

es kann aber auch sein, dass du restharnbildung hast- die blase wird nicht richtig leer und deswegen werden baktieren nie richtig aus der blase ausgespült. da kann dir aber nur ein arzt helfen.

Auf jeden Fall zum Arzt gehen, untenrum warm anziehen und dich nicht auf den Boden, auf Mauern oder Steine setzen (wir haben MäRz...das gilt für alle monate mit R )

Lg

dieTete

Blasenentzündung seit einem Monat - Schwangerschaftsanzeichen?

Hey, also mein Problem ist, wie im Titel halt schon steht, dass ich es seit einem Monat mit einer sehr hartnäckigen Blasenentzündung zutun habe, die auch nach zwei Antibiotikabehandlungen (1. Medikament war Monuril, 2. war Azithromycin) nicht weggegangen ist. Beide Ärzte, bei denen ich war (Frauenarzt+Hausarzt) haben mir bestätigt dass das keine leichte Entzündung sei und sie auch Blut im Urin gefunden haben.

Meine Mutter und ich rätseln jetzt wie das kommt dass das nicht weggeht. Sie ist dann auf den Gedanken einer möglichen Schwangerschaft gekommen, weil das bei ihr damals ein SS-Anzeichen war. Ich hab ihre Idee daraufhin verneint weil ich den Gedanken verdrängen wollte, aber möglich ist es. Ich vergesse sehr oft die Pille. Jedoch müsste es meiner Frauenärztin bei der Urinuntersuchung doch aufgefallen sein, wenn ich schwanger gewesen wäre.. oder?!

...zur Frage

Zum homöopathen oder Arzt mit Naturheilkunde?

Es geht allgemein habt ihr Erfahrungen ? Es geht darum hab zum 2 mal blasen Entzündung und der Arzt verschreibt ständig Antibiotika möchte das nicht mehr, will es anders regeln ?

...zur Frage

Wie kann ich eine blasenentzündung umgehen?

Hi :( Ich habe ein Problem. Ich hatte gestern abend gv mit meinem freund und weiß, dass ich danach auf das WC gehen sollte. Nur habe ich dies vergessen. Das ist jetzt 6 Std. her und war jetzt erst Wasser lassen. Ich bekomme, wenn ich danach nicht Wasser lassen war, zu 99 Prozent immer eine blasenentzündung.

Kann mir jemand verraten, wie ich sie vorbeugen und den Tag über umgehen kann ?

LG und danke im voraus !

...zur Frage

2 wochen Nach blasenentzündung immer noch leichtes brennen ?

Ich hatte vor 2 Wochen eine blasenentzündung diese War dann 2 Tage weg und dann fing es wieder an mit dem brennen aber nur ganz leicht.. es geht mir so auf die nerven zum Arzt kann ich erst dienstag gehen kann mir jemand sagen was ich dagegen tun kann oder was es villt sein könnte ?

...zur Frage

tägliche blasenentzündung

Seit einem Jahr habe ich fast täglich eine Blasenentzündung. Es tut beim Pinkeln nicht wirklich weh und es kommt normal viel raus, aber wenn ich einfach so sitze, liege stehe spüre ich die Schmerzen und dieses unwohle Gefühl. Ich kann nicht mehr barfuß laufen, mich draußen nirgendwo mehr hinsetzen, muss mich warm anziehen und trinke ein Glas Cranberry-saft täglich und dennoch habe ich fast jeden Tag diese Entzündung. Bei 4 verschiedenen Ärzten war ich, aber niemand wusste weiter. Hatte jemand sowas schon mal und weiß was dagegen hilft?

...zur Frage

Blasenentzündung und Durchfall

Hallo, ich hab sehr oft eine Blasenentzündung. Das find alles vor 1 1/2 Jahren an. Da ich gegen die meisten Antibiotioka allergisch bin, kann ich diese leider nicht einnehmen. Bisher sind sie auch immer sehr schnell wieder weg gegangen. Auch wenn ich mal nicht beim Arzt war. Jetzt leide ich seit ungefähr vier Wochen an einer Blasenentzündung. Mit Juckreiz und brennen. Heute ist auch noch Durchfall dazu gekommen. Ich komme kaum noch aus dem Bett. Kann es sein das es gar keine Blasenentzündung mehr ist? Ich habe gelsene durch eine Blasenentzündung kann sich auch eine Nierenbeckenentzündung entwickeln.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?