ich hab eine frage zu einer frage vom fahrschulbogen! :D

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Führerscheinklasse B erlaubt das Führen von Fahrzeugen bis 3,5t und einen Anhänger bis 750kg darf mitgeführt werden, wenn die zulaessige Gesamtmasse des PKW plus der zulaessigen Gesamtmasse des Anhängers 3,5t nicht übersteigt. Also ist 2.400kg+1000kg=3.400kg gerade noch so in Ordnung. Ausserdem darf die zulässige Gesamtmasse des Anhängers nicht größer sein, als die Leermasse des PKW.

Antwort ist abgeschrieben aus der App iFahrschule, ein Profi-Führerscheintrainer für Apple Produkte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich geh mal von meiner logik aus . Leermasse 1900kg + 1500kg = 3400kg wenn Du jetzt den PKW voll ausgelastet hast sprich 2400kg duerfen noch max 1000kg als Anhaengelast dran das Du nicht ueber die 3400kg Gesamtlast kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
09.10.2011, 14:46

3500kg ist obergrenze

0

Auto + Anhänger darf nicht über 3,5 Tonnen sein. Sonst brauchst du einen LKW-Führerschein bzw Klasse C.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klarean
09.10.2011, 12:36

Zumindest bei den neuen Fuehrerscheinen, mit einem alten von19xx darf man noch bis 7 Tonnen ;)

0
Kommentar von wollyuno
09.10.2011, 14:45

wenn dann braucht er B+E,der nächste wäre C1+E

0

Ich bin der gleichen Meinung! Lern die Fragen einfach, wenn man versucht mit Logik und Physikalischen Formeln an eine solche Prüfung heranzugehen wird es mist (zwar total sinnlos aber ist so). Fahrschulbögen sind reine Lernsache (Logik sucht man oftmals vergebens!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frag dich nich warum! des is reines auswendig lernen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kruftiehexe
09.10.2011, 12:28

also kann es nicht sein, dass in der prüfung die gleiche frage kommt nur mit anderen daten vom PKW ?

0

Was möchtest Du wissen?