Ich hab eine Esstörung.Kann man wirklich Angst haben vor dem Essen ich esse nur das was ich esse ich esse weder Obst noch Gemüse Nudel oder Reis auch nicht so?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest dir professionelle Hilfe holen, es geht um deine Gesundheit

Du solltest mehr Angst davor haben was du dir und deinem Körper damit antust wenn du weiter so wenig isst, und das du davon sterben kannst.

Das geht schon seit ich vier  in 

0

Was isst du denn? Blut? Fleisch?

Nur das was mir schmeckt

0
@lol0703

Ja, sehr aussagekräftig. Dass man isst was einem schmeckt ist wohl normal. Bleibt die Frage wie das aussieht. Wenn du weißt, dass dein Essverhalten nicht normal ist, weiß das wohl auch deine Mutter/dein Vater. Mit denen solltest du dich über mögliche Hilfen informieren, ansonsten bleibst du wohl nicht lange gesund bei einseitiger Ernährung.

0
@Tragosso

Er ist daran schuld ich weiß das er es ist der daran schuld ist

0
@lol0703

Ist ja auch egal. Fakt ist, dass du ein Problem hast, an dem du arbeiten solltest. Wie siehts mit Therapie aus?

0
@lol0703

Naja, dann wohl nicht lang genug oder bei der falschen Person. Du scheinst jedenfalls noch sehr jung zu sein, du scheinst den Sinn einer Therapie und wie diese funktioniert nicht verstanden zu haben. Das ist nichts was man 'mal macht' und dann rumtönt 'Hab ich schon, was als nächstes?'.

0

Man isst, was man isst - So ist das eben.

Was möchtest Du wissen?