ich hab die grippe und brauch hilfe!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei Schnupfen und tiefsitzenden Husten hilft Inhalieren.

Zur Bekämpfung der verstopften Nase ist am besten Salz oder Kamille geeignet. Dafür zwei Liter Wasser zum Kochen bringen und drei Esslöffel Salz oder eine Hand voll Kamillenblüten dazugeben. Das ganze zusammen in eine Schüssel geben, Kopf darüber halten und diesen mit einem großen Handtuch abdecken. Dann zehn Minuten tief ein und wieder ausatmen.

Kräuterzusätze wie Thymian, Eukalyptus, Pfefferminz hingegen helfen gut bei einem Husten, der viel Auswurf produziert, da sie den Schleim gut verflüssigen.

Übrigens: Wenn die Nase läuft, juckt oder brennt sind das Symptome eines Schnupfens. Niesen und "Fließschnupfen" sind eine Abwehrreaktion des Körpers, die die Erreger aus dem Körper verbannen sollen. Bei Zunahme der Infektion schwellen die Schleimhäute zu und so fällt es immer schwerer, durch die Nase zu atmen. Erkältungstee:

Holunderblüten – 40 Gramm (g)
Lindenblüten – 40 g
Hagebutten – 20 g

Aufguss: Zwei gehäufte Esslöffel der Mischung in eine Teekanne geben und mit heißem Wasser aufgießen. Zehn Minuten ziehen lassen. Trinken Sie je eine Tasse Kräutertee vor dem Frühstück und dem Abendessen.Teeaufguss bei trockenem Reizhusten:

Spitzwegerichkraut – 20 g
Malvenblüten – 20 g
Wollblumenblüten – 20 g
Süßholzwurzel – 15 g
Fenchelfrüchte (angestoßen) – 25 g

Aufguss: Einen Esslöffel der Teemischung mit 500 Milliliter kochendem Wasser übergießen und abgedeckt zehn Minuten ziehen lassen. Im Anschluss abseihen. Trinken Sie mehrmals täglich eine Tasse Kräutertee, um den Reizhusten zu mildern.

Du hast einen grippalen Infekt und keine Grippe. Und sowas dauert immer eine Woche, egal ob mit oder ohne Medis.

derTedox99 30.11.2013, 13:44

das war nicht die antwort auf meine frage .... aber egal trotzdem danke...

0

Was möchtest Du wissen?