ich hab das gefühl ich verliere mich

3 Antworten

Ich kann dich verstehen, ich hatte selber Depressionen aber aufgrund meiner Akne.es war ein langer Weg die Akne zu besiegen aber ich habe es durch eine Therapie geschafft. Klar geht es mir besser heute aber diese komplexe und Selbstzweifel sind noch da, die kann ich nicht so leicht abstellen. Ich bekam Probleme mit meinen Freunden in dieser Zeit und ich sage dir eins, höre nicht auf Sprüche wie : eine Depression ist keine richtige Krankheit, denn das kommt nur von Menschen die selber nie solche Probleme hatten. Am besten Da rein da raus! Und Eins noch, keiner kann dir helfen, nicht mal der Therapeut kann dir helfen, wenn du nicht bereit dafür bist. Im Grunde genommen kannst nur du dir selber helfen. Bitte gebe dich nicht auf

Du musst sofort zu einem Neurologen bzw. zu dem Arzt, der vDir die Antidepressiva verschrieben hat. Denn Du bist ganz offensiuchtlich falsch eingestellt. LG Silvie

Ich geh jeden monat zum psychiater

0

Du solltest ins psychiatrische Krankenhaus in die Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Sprich mit deinen Eltern.

Ich hab den Eindruck, du bist in akuter Not.

Meine mutter setzt mich unter druck und sagt ich bemitleide mich nur selbst und das ich mich ritze findet sie lächerlich wenn ich mich umbringen will soll ich das.. Also das hat nicht viel sinn mit denen..

0
@justtheone

das mag ja sein. Aber es geht nicht um deine Mutter.

Hast du eine Tante, einen Onkel, ect, der dich da hinbringen kann?

Irgendeine Vertrauensperson? Ruf in der Klinik an!

0
@rosacanina44

Kein Kontakt zu verwandten und ich leb bei meiner mutter weil meine Eltern geschieden sind und anrufen kann ich da nicht weil sies dann raus bekommt und ich unter Stress Panikattacken bekomm

0
@justtheone

du hast ein ernstes Problem. Du bittest in akuter Not um Hilfe, hast aber Argumente, um die Hilfe nicht annehmen zu "können".

Was in aller Welt soll man dir hier raten???

Das, was ich dir gesagt habe, ist das, was ich vertrete. RUF IN DIESEM KRANKENHAUS AN!!!

Und wenn deine Mutter dann abdreht ist das nicht dein Problem.

Ruf da morgen früh gleich an, schildere deine Situation und lass dir von mir aus n Krankenwagen holen, der dich abholt.

Und solltest du in drei Tagen irgendwas Lustiges hier schreiben, dann komme ich persönlich vorbei und hau dir eine rein.

0
@rosacanina44

Ja tut mir leid? Ich suchs mir ja nicht aus.. Ich werd eh anrufen

Und wieso sollt ich?

0
@justtheone

Weil du nicht mehr leiden willst? Weil du glücklich sein willst? Weil deine Medis Sch.ei ß e sind? Weil du einen sehr hohen Leidensdruck hast, der dich an Selbsttötung denken lässt? .... .... .. - die Pünktchen kannst du selbst ergänzen.

0

Mir ist schlecht und ich muss ständig auf die Toilette!

Seit ungefähr 5 Tagen ist mir schlecht! Sobald ich etwas esse wird mir schlecht und ich bekomme so ein "Brech" Gefühl Zudem muss ich die ganze Zeit auf die Toilette (jede 15min)

Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Nachts Schlafstörungen- Angstzustände - Schweißausbrüche!

Hallöchen,

leider habe ich ein ziemlich heftiges Problem. Ich bin 14 Jahre alt (w) und, bevor jetzt alle daherkommen und sagen, ich soll schlafen gehen: Ja, das würde ich gerne. Darum geht's nämlich auch. Total oft habe ich Nachts Angstzustände und Panikattacken. Ich habe dann Schweißausbrüche und kann einfach nicht schlafen, ich bilde mir Geräusche ein. Ich bilde mir ein, dass jemand in meiner Tür steht usw. Obwohl ich ja bei meinen Eltern wohne (die ihr Schlafzimmer unter meinem haben) und mein Bruder 2 Zimmer nebenan schläft. Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll, weil ich wirklich schlafen sollte. Schließlich muss ich morgen wieder in die Schule. Ich hab das wirklich öfters und dann wird es eigentlich erst wieder erträglich, wenn die Sonne wieder aufgeht (In den Sommerferien hab ich immer bis dahin gewartet und bin dann erst schlafen gegangen).

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Jungen treffen oder nicht?

also ich habe auf Facebook einen jungen kennen gelernt und er möchte mich treffen, doch ich bin mir unsicher. ich habe das gefühl, wir finden kein gesprächsthema und es herrscht dann peinliche stille zwischen uns oder ich fühle mich unwohl und bin verschlossen. ich weiss auch nicht jedenfalls hättet ihr mir ein rat? danke im voraus:)

...zur Frage

Diazepam bei Angstzuständen und Panikattacken?

Hallo,

Ich leide unter Angstzuständen und panikattacken wobei die panikattacken fast weg sind dafür hab ich jetzt so generelles unwohlsein und Schlafstörungen und hab jetzt so eine diazepam 5mg bekommen und wollte mal fragen ob ich lieber erstmal eine halbe nehmen soll heute Abend so eine Stunde vor dem schlafen ? Weil eigentlich will ich ja sowas nicht nehmen aber sonst ist die ganze Nacht wieder der reinste Horror hat vllt jemand hier Erfahrungen mit dem Zeug ?

Gruß

...zur Frage

Einer psychisch und physisch Kranken helfen wollen - aber wie?

Meine Schwester(23) ist sowohl psychisch als auch physisch sehr krank, war sie schon immer, doch im Moment sieht es nicht gut aus. Die Panikattacken werden häufiger, die Depressionen und Angstzustände gravierender und sonst steht es auch ziemlich übel. Der Arzt will sie in die Geschlossene einweisen lassen und das Jugendamt ihr die Kinder wegnehmen. Darüber hinaus hat ihr Lupus einen heftigen Schub gemacht und alles in ihr ist blutig oder entzündet und muss ständig operiert werden. Oft geht es bei den OPs zwischen Leben und Tod.

Ich20) hab das Gefühl, ich komme nicht mehr an sie heran. Sie kapselt sich ab und ist der Meinung, man verstehe sie nicht oder könne ihr nicht helfen. Dann wieder rastet sie aus, sie wäre auf uns nicht angewiesen und hat nie um Hilfe gebeten. Dabei habe ich leider in der letzten Zeit wenig für sie getan, hab mich um mein Leben gekümmert und sie nicht sehr ernst genommen, was ich mittlerweile wieder sehr bereue.

Kann mir jemand helfen? Ich habe Angst um sie und weiß nicht, was ich noch tun kann, um ihr das Leben ein wenig zu erleichtern, um sie mal wieder lachen und herumalbern zu sehen, so wie ich sie früher kannte. Wenn sie mal fröhlich ist, dann hat das einen aufgekratzten, unruhigen und verzweifelten Charakter und das macht mich fast noch unglücklicher als ihr anderen Phasen.

Was soll ich tun?

...zur Frage

Ab und zu leichtes drücken im Kopf an unterschiedlichen Stellen?

Hallo

Kennt sich jemand mit "beschwerden" im Kopf aus?

Um es ausführlich zu erklären:

Ich hatte vor ca 7 Jahren schwere Angstzustände/Panikattacken..jedenfalks wären diese 7 Jahre weg...ende letztes Jahr bekam ich plötzlich wieder ab und an Angstzustände und seit ca 3 Monaten habe ich ab und zu ein leichtes dumpfes drücken im Kopf oder ab und an ziehen.. schwer genau zu beschreiben..meistens ist es rechts neben Scheitel oben ...schmerzen sind es allerdings keine..aber beängstigend für mich...

Vor 3 Tagen saß ich ne Weile auf dem Boden und Kopf gesenkt weil mein Sohn auf dem Boden lag und ich ihm am Kopf streichelte und nach milchschoef schaute.. als ich aufgestanden bin würde mir total schwindelig und meine arme zitterten ...gedtern stieg ich in Zug und hatte plötzlich das Gefühl das mein linker Arm einschläft.. es fühlte sich komisch an..

Kennt das jemand oder hat ne Ahnung was das ist ? Ich habe jetzt Angst vor Hirntumor usw :(

Für Antworten wäre ich dankbar

Termin beim neurologen ist erst Ende April da alles voll ist.

Danke falls sich jemand die Mühe gibt und den langen Text liest und antwortet:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?