ich hab angst wenn mich Gott verlässt. was jezt?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r LiiKe,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ted vom gutefrage.net-Support

28 Antworten

Hallo LiiKe, mir ging es genauso wie Dir früher, ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich habe irgendwann angefangen, mit GOTT selbst darüber zu reden. habe IHM gesagt, daß ich Angst habe und GOTT hat mir in kleinen Stücken gezeigt, daß ER da ist für mich. ER kennt uns, ER weiß, daß Du Angst hast. Und ER möchte, daß wir mit unseren Ängsten zu IHM kommen. Übrigens gibt es viele Menschen mit Angst, huete wie damals. In den Psalmen kannst Du erfahren, wieviel Angst David oft hatte und er schrie seine Angst GOTT entgegen. Tu das Gleiche und Du wirst erfahren wie nah Dir GOTT ist. Sei gesegnet. Ylian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Undine2010
13.10.2010, 03:40

Gute Antwort. Da spricht ein Christ!

0
Kommentar von bmama
21.10.2010, 08:47

Liebe Ylian,

dein Kommentar war und ist Honig für die Seele.

Herzlichen Dank,lg + Gottes Segen b.

0

Hallo LiiKe, in Römer 8, 38 und 39 steht: Denn ich bin gewiß, daß weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.

Die Frage ist nur: hast du diese Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, bereits angenommen? Jesus liebt dich so sehr, dass er für dich gestorben ist, um dir die Sünden zu vergeben und mit dir Gemeinschaft zu haben.

Es wird von Jesus gesagt, dass er treu ist und ein Versprechen hält. In 1. Johannes 1, 9 steht: Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit. Weißt du um die Vergebung deiner Sünden? Dann kannst du sicher sein, dass Gott dich nicht verlässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Undine2010
13.10.2010, 03:48

Meine Meinung! Danke für Deine Antwort an Liike. Ich hoffe, er kann sie für sich verwerten.

0

Gott möchte an unserem Leben teilhaben .Wie ein Vater sich um seine Kinder sorgt. Gott gibt uns die Freiheit zu entscheiden wie weit er sich in unser Leben einbringen darf. Wir Gläubigen dürfen ihn um Hilfe bitten. Er wird uns helfen in der Art und Weise wie er es für wichtig und richtig für uns hält. Wenn wir uns z.B. materiellen Reichtum wünschen, wird er uns leiten das wir an eine gute Schule kommen wo einige Lehrer uns motivieren. Leute kreuzen unseren Weg die z.B.von einer Firma mit guter Lehrstellen gehört haben. Es ist unsere Entscheidung die Initiative zu ergreifen. Gott wird uns aber nicht alles ohne unser zutun vorsetzen. Er ebnet uns den Weg oder warnt uns vor Bösem. Wir brauchen nur mit unserem Herzen zu horchen. Wenn wir in Bedrängnis sind und wir um seine Hilfe bitten, kann er uns verborgene Türen öffnen. Er lässt uns nie im Stich! Seine überirdische Liebe kann allen Kummer heilen und uns neue Zuversicht geben. Wie in dem Gleichnis vom verlorenen Sohn, können wir was auch immer geschehen ist und was wir auch immer getan haben zurück zum Vater gehen. Er wird uns ohne Vorwürfe und Bedingungen wieder als seine Kinder aufnehmen. Wir Menschen sind es selber die sich vom Vater (Gott)entfernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst überhaupt keine Angst zu haben,das dich GOTT verlässt,denn er ist immer bei dir,du kannst dich nicht verbegren vor den Augen GOTTES,denn GOTT ist überall.Aber GOTT ist immer bei dir,denn in Psalm 27:10 sagt GOTT zu dir;"Wenn die auch Vater und Mutter verlassen,ich verlasse dich nie!! Und in Jesaja 49:15 sagt GOTT;"Kann denn eine Frau ihres Kindlein vergessen,selbst wenn sie es vergäße,ich werde dich nicht vergessen!" Und in Jesaja 43:1 sagt GOTT;" Wenn du durch das Feuer gehst oder durchs Wasser,sie können dir nichts antun,denn ich bin bei dir,denn meine bist und mir gehörst du,und in meine Hände habe ich deinen Namen geschrieben,und niemand kann dich mir aus der Hand reissen,denn mein bist und ir gehörst du,denn ich bin immer bei dir!" Und in Mathäus 28:20 sagt GOTT dann;......ich bin alle Tage bei euch,bis zum Weltende (Ende der Zeiten aus Daniel 12:13). Also wohin willst du vor Gott fliehen,nirgends,denn er ist immer bei dir,egal wo du bist,ihm gehörst du und niemand kann dich aus seiner Hand reissen!! Gibt es noch eine schönere Zusage als diese,nein,denn GOTT ist immer und überall bei dir und er verlässt dich nie,denn du bist sein gliebtes Kind!! GOTTESKIND!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GOTT wird Dich nie und nimmer verlassen, da Du SEIN Geschöpf, sein über alles geliebtes Kind bist, für das Christus am Kreuz gestorben ist. GOTT hat sich in seinem SOHN JESUS CHRISTUS für Dich geopfert, damit Du keine Angst haben musst, wegen irgendwelcher Fehler, Gottesferne ertragen zu müssen. GOTT liebt DICH. Vergiss das NIEMALS!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott hat uns geschaffen, er wird uns nicht fallen lassen und du brauchst da keine Angst haben, wirklich!!

Ich werde für dich beten (nur falls du es möchtest)!

Gott auch mich nicht fallen lassen, obwohl ich sehr starke Anfechtungen hatte, nach dem Tod meiner Mutter............

  • naja, ich weiß wenn man nicht wirklich sucht, sprechen einen die Worte nicht an , aber ich wünsche es mir trotzdem für dich.

alles gute und Gottes Segen, bmama

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott, wird dich nie verlassen. Wir Menschen, sind diejenigen, die sich von Gott entfernen. Doch leider wollen wir das nicht wahr haben. Also, mach dir keine Sorgen, denn Gott ist immer bei dir. Melde dich bei Glaube.com an, dort kannst du über deine Angst diskutieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine völlig irrationale Angst. Du weißt ja weder, ob es ihn gibt, ob er dich verlassen könnte und was in diesem Fall passieren würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Gott veerläßt keinen Menschen, hat er doch jeden Namen in seine Hand geschrieben. Das wurde abgeleitet von frührer, als Sklaven den Namen ihres Herren in der hand trugen. Allerdings entfernen wir uns des öfteren von Gott. Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube Dir nicht ! Ich glaube Dir nur die ersten Worte: DU HAST ANGST.

Die Angst wird Dich verlassen, wenn Du etwas leistest. Also leiste etwas ! Gib Deinen Eltern etwas von dem zurück, was Sie an Mühen mit dem neunmonatigen Austragen, den Schmerzen der Geburt, all den Vorsorge- und Versorgeleistungen für Deine bloße Existenz hatten. Das ist ein MUSS.

Danach stattest Du noch Dank ab, indem Du Dich ab sofort ALS EIN NUTZBRINGENDES WESEN für diese Gesellschaft erweist. Gib in jedem Fall mehr, als Du erhalten hast: Verschenke Deine Mühewaltung und DU HAST KEINE ANGST MEHR ! Dabei trainierst Du Deine Fähigkeiten und wirst OHNE FRAGE auch einen Nutzen für Dich selbst erringen - in DIESER Reihenfolge aber nur !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gritti
11.10.2010, 00:39

Dazu muss er aber auch - wider alle negative Erfahrung - glauben, dass er es auch kann. Und der Grund, so etwas zu glauben, ist, zu glauben, dass Gott ihn nie verlässt und ihm die Kraft gibt, sich einzusetzen

Aber es ist richtig: Einsatz vertreibt die negativen Gedanken und das schlechte Gewissen und macht Freude.

0
Kommentar von gottesanbeterin
11.10.2010, 09:11

Ullenvater2: Leistung vertreibt keine Angst und Unsicherheit!

Viel zu viele von uns identifizieren sich über Leistung und beuten sich selbst und andere aus.

Das, was Angst nimmt, ist Sicherheit; Sicherheit, so, wie man ist, angenommen zu werden und zu sein.

Es ist ganz falsch und erzeugt ein falsches Weltbild bzw. Schuldgefühle, was bei Gritti ja auch anklingt (schlechtes Gewissen), wenn man die Leistung und nicht den Menschen wahrnimmt.

Vielleicht ist jemand nur deshalb so traurig und verzweifelt, weil er/sie merkt, wie sehr diese Gesellschaft eine reine Leistungsgesellschaft ist, eine wirklich von Gott verlassene Gesellschaft.

0

Ängste dieser Art gab es auch unter den ersten Christen. Deshalb fühlte sich der Apostel Paulus dazu bewogen, seinen Brüdern in Rom Folgendes zu schreiben:

"Wer wird uns von der Liebe des Christus trennen? Etwa Drangsal oder Bedrängnis oder Verfolgung oder Hunger oder Nacktheit oder Gefahr oder das Schwert?

Im Gegenteil, aus allen diesen Dingen gehen wir vollständig siegreich hervor durch ihn, der uns geliebt hat. 

 Denn ich bin überzeugt, daß weder Tod noch Leben, noch Engel, noch Regierungen, noch Gegenwärtiges, noch Zukünftiges, noch Mächte, noch Höhe, noch Tiefe, noch irgendeine andere Schöpfung imstande sein wird, uns von Gottes Liebe zu trennen, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn. (Römer 8:35-39)


Nur eines kann dazu führen, dass Du von Gott verlassen bist, nämlich wenn Du dich von ihm abwendest. Das kann geschehen, indem du vorsätzlich und reuelos gegen ihn sündigst, ungehorsam bist oder ohne Rücksicht auf seine Gefühle handelst.


Du siehst , es liegt an Dir allein - wenn Du Gott liebst, bemühe Dich zu erfahren, was er sich wünscht und was er fordert - handle dementsprechend und er lässt Dich NIE allein. (Johannes 17:3; Matthäus 7:21; Jakobus 4:8)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abundumzu
12.10.2010, 11:13

Hallo cornyriegel,

wie immer, eine gut begründete und zu Herzen gehende Antwort!

DH!!

0

keine Angst! Wenn es einen Gott geben sollte, hat er dazu gar kein Recht, dich zu verlassen! Und wenn doch, gehst du halt zur Konkurenz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Undine2010
13.10.2010, 03:33

GOTT verläßt niemanden. Und die Gegenseite ist ein schlechter Ratgeber. Finger weg davon!

0

Das ist so, wie wenn du Angst hättest, dass dein rechter Fuß plötzlich eigene Wege geht...

Wie könnte dich etwas verlassen, das du selbst bist?!

Du kannst zwar vergessen, wer du bist, aber du kannst dich nicht selbst verlassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von coeleste
11.10.2010, 15:32

exakt!

0

wie gott verläst dich !? allein der glaube an Gott kann dir versichern das er nett von dir weg geht oder überhaupt irgend einen menschen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies in der Bibel: Da steht mehr als ein paar Hundert Mal: Gott wird Dich niemals verlassen. Wenn einer verläßt, dann ist es IMMER der Mensch. Gott: NIEMALS!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott ist immer für Dich da . Du musst nur daran glauben das hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies mal Matthäus 28,20

>>...Und das sollt ihr wissen: Ich bin immer bei euch, jeden Tag, bis zum Ende der Welt.«

Die Bibel ist Gottes Wort, dem wir glauben dürfen.

Jedesmal, wenn dich diese Angst befällt, empfehle ich dir, dieses Wort aus der Bibel laut auszusprechen.

Es ist wahr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott verlässt niemanden, wenn du dich an seine Gebote hälst, hat er es leichter, zu Dir durchzukommen, da aber unsere Seele sehr verschattet sind, kann Gott und der Christusgeist nur sehr schwer zu uns

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollte Gott dich verlassen, gott straft niemanden, Gott hat seinen Menschenkindern den freien illen gegeben und Gott ist innwendig in dir, du musst also keine Angst haben, das Gott dich verlässt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott verlässt dich nicht, er spielt nur hin und wieder verstecken, weil er es mag, wenn man ihn sucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gritti
11.10.2010, 00:34

Ja, er mag das, weil er sich wünscht ernst genommen zu werden. Er lässt sich aber seht gern finden (meine Erfahrung)

0

Was möchtest Du wissen?