Ich hab angst vor meiner Präsentationsprüfung ://

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich war früher auch immer total nervös vorher. Ich habe sie dann immer mit einem lockeren Spruch begonnen und auch zwischendurch immer mal einen passenden Witz gemacht. Ich kam damit immer sehr gut bei den Zuhörern an, inzwischen mache ich nichts mehr lieber als Vorträge zu halten.

Vorbereitung ist das A und O. Wenn du deine Präsentation drauf hast, kann nichts großartiges mehr schief gehen.

Wichtig ist bei großer Nervosität dass du die Zuschauer nicht direkt ansiehst sondern über ihre Köpfe hinweg, sonst können dich vereinzelte Blicke noch nervöser machen. Iss vorher etwas zur besseren Konzentration und trinke einen Tee, konzentriere dich auf deine Atmung (schön tief durchatmen) und leg los. Habe stets ein Lächeln auf dem Gesicht bei kleinen Sprechpausen und stelle dich selbstbewusst hin (Beine nicht über Kreuz sondern beide Füße nebeneinander, nicht mit einem Kuli oder ähnlichem in der Hand rumspielen sondern Hände für Gestiken und Unterstreichungen nutzen).

Viel Erfolg, du packst das! :o)

Ich leide unter wahnsinniger Prüfungsangst. Aus diesem Grund habe ich mir vom Hausarzt ein Beruhigungsmittel verschreiben lassen. Das wirkt prima gegen die erste Aufregung. Dann wahnsinnig viel Vorbereitung, vor dem Spiegel übern, was du sagen willst. Als nächstes vor Familie/Freunden übern und sich Fragen stellen lassen, sodass du dich gleich auf alle möglichen Unverständlichkeiten vorbereiten kannst. ruhig bleiben und tief durchatmen. Wenn du weißt, du bist gut vorbereitet musst du schon mal keine Angst haben dich zu verhaspeln. Viel Glück!

Das kenne ich nur zu gut.

Es ist normal, dass man aufgeregt ist. JEDER ist aufgeregt, wenn er vor vielen Leuten sprechen muss. Das geben viele nicht zu aber es ist normal.

Außerdem sind Fehler erlaubt und werden nicht bestraft. Niemand ist perfekt und hält perfekte Präsentationen. Auch die anderen machen Fehler. Fehler sind zudem sofort wieder vergessen. Man selbst ist mit sich am pingeligsten.

Red dir das ein (es ist die Wahrheit) und du wirst beruhigter sein. Ich mache es jedenfalls immer so.

Als wenn ich du wäre, würde ich es heute einfach nochmal 2-3 mal durch gehen, vielleicht einem Freund vortragen oder den Eltern!

Dann Abends nochmal den Text durch gehen! Wenn du dann nur noch 1.Tag hast, ließt du dir den Text einmal durch und bleibst locker!

Entspannst dich, gehst raus und lenkst dich ein wenig ab! Geh mit Freunden bei dem wetter raus und mach dir kein kopf! Denk auf jedenfall positiv, weil das auf jedenfall was bringt :) Abends, kannst du dir den Text noch 1.mal durch lesen und danach kannst du ja schön baden gehen und was kleines essen!

Ach und Morgens, frühstücken :) das ist wichtig und dan klappt das alles :)

Ich wünsch dir viel Glück und drück dir die Daumen

Gruß ITTechnikFan

Üben, üben, üben. Übe so viel, dass du das Ding auch noch bewußtlos und ohne Notizen präsentieren kannst. Dann kann passieren, was will - aber du gerätst nicht aus dem Konzept. Mit diesem Wissen wirst du auch viel beruhigter in die Präsentation selbst gehen können.

Es gibt keinen Grund zur Beunruhigung. Dich frisst keiner auf, und wenn du dich vorbereitet hast, wirst du das auch schaffen.

Abschalten und erst kurz voher anschalten :)

Was möchtest Du wissen?