Ich hab Angst um meine Schwester?

9 Antworten

Hm, was sagen denn die Eltern dazu?

Ich kenne das sehr gut von einer Bekannten..

Vielleicht gibt's jedoch auch andere Gründe für ihr ess Verhalten? Hat sie Probleme?

Sprich sie vielleicht mal vorsichtig drauf an ob es einen Grund hat weshalb sie so viel weglässt..

Mach dir keine sorgen, das wird! Viel Erfolg

Liebe Grüße

Wenn du ihr großes Vorbild bist, dann kannst du dir das zunutze machen, denn sie wird dir mit Sicherheit zuhören. Erklär ihr auf eine für sie verständliche Weise, warum du das mal angefangen hast, was du dir dabei gedacht hast und wie sich das auf dich ausgewirkt hat. Beschreib es am besten so, dass sie es sich bildhaft vorstellen kann, auch die Folgen.

Eine andere Frage jetzt im Bezug des Geldrausches...

Hä? Vielleicht solltest du erst mal lernen, dich verständlich auszudrücken und sie dann auf deine Beobachtungen ansprechen...

Sprich von dem, was du siehst, und von deinen Ängsten, aber lass es nicht so klingen, als könntest du in sie reinschauen. Unterstell ihr nichts, und reite nicht so auf deiner "Vorbildrolle" herum - das klingt ziemlich eingebildet und verhindert ein Gespräch auf Augenhöhe.

Fange mit Kraftsport und Kampfsport an: Ein fitter Körper reguliert die Nahrungsaufnahme selbst. Wenn Deine Schwester Dir das abguckt, habt Ihr beide gewonnen.

Dann sprich mit ihr und mache ihr deutlich, dass sie sich damit kaputt machen würde.

Du hast die Erfahrung gemacht, dir wird sie glauben und wenn sie sieht, dass ihr Vorbild gegen diese Erkrankung ankämpft, wird sie es hoffentlich auch tun.

Was möchtest Du wissen?