ich hab angst um meine Familie!

23 Antworten

Masallah für dich wirklich , denn es gibt nicht viele die regelmäßig beten und auch noch andere davon uberzeugen wollen . Das Bittgebet , mach das immer nach jeden Namaz , sei es Morgensgebet , Mittags etc. Verlier nicht die Hoffnung und verhalte dich immer sehr Vorbildlich , hilf deiner Mutter soweit es geht . Sprich z.B paar Hocas an , die können dir auch sicherlich Rat geben insallah . :)

As salamu aleikum wa rahmatullahi wa barakatu,

Verliere nie die Hoffnung und mache weiter Dua für deine Familie, benehme dich vorbildlich und hilf deiner Mutter, wo immer du kannst. Rede auch ruhig über den jüngsten Tag und andere islamische Themen, denn indem du deine Familie zum guten aufrufst, kannst du bei Allah nur belohnt werden und inschallah leitet Allah (swt) sie durch deine Dawa auf den geraden Weg zurück.

Aber vergiss nicht, dass jeder für sich selbst zur Verantwortung gezogen wird und Allah (swt) sagt im Quran:

(28:56) Wahrlich, du kannst dem den Weg nicht weisen, den du liebst; Allah aber weist dem den Weg, dem Er will; und Er kennt jene am besten, die die Führung annehmen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und das deine Familie zum praktizieren der Religion zurückkehrt, inschallah.

lg MaryamMuhajira :)

Rede auch ruhig über den jüngsten Tag und andere islamische Themen, denn indem du deine Familie zum guten aufrufst, kannst du bei Allah nur belohnt werden und inschallah leitet Allah (swt) sie durch deine Dawa auf den geraden Weg zurück.

Man sollte Familienangehörige also dadurch der Religion näher bringen, dass man ihnen vom jüngsten Tag erzählt und ihnen dann - sofern sie nicht gläubig waren und ihre Religion richtig praktizierten - etwas schlimmes passiert? Habe ich das richtig verstanden?

Von Religionsfreiheit scheinst du nicht viel zu wissen.

8

Solche Kinder wie dich muss es mehr geben maschallah Mach weiter so rede mit ihr spreche sie drauf an egal was sie sagt

0
@Sena2000
Mach weiter so rede mit ihr spreche sie drauf an egal was sie sagt

Sie soll also versuchen, ihrer Mutter die Religion aufzuzwingen, egal, was diese dazu zu sagen hat?

Schrecklich... du kennst sowas wie Religionsfreiheit auch nicht, oder?

8
@Sena2000

Die Eltern sind erwachsene und mündige Personen. Wenn sie ihre Religion nicht oder anders ausleben wollen, ist das ihre Sache.

Würdest du wollen das Christen immer und immer wieder zu dir kommen und verlangen das du zum Christ wirst, nur weil diese glauben wiederum dich damit erretten zu können? Ich vermute mal, du wärst einer der ersten der sich dabei belästigt fühlen würde, weil man deinen Glauben nicht respektiert.

1
@Kuro48

Die Frage zeigt doch nur die Liebe der Fragestellerin zu ihrer Familie und dass sie sich Sorgen um eben diese macht. Und am Ende entscheidet die Familie doch sowieso alleine, was sie tut.

Das soll jetzt nicht unhöflich wirken, aber Sie können wohl kaum über meine Person urteilen. Ich habe nicht gesagt, dass die Fragestellerin sich respektlos gegenüber der Lebensweise ihrer Eltern äußern soll, sondern, dass sie sich vorbildlich benehmen und in bester Weise mit ihrer Familie über den Islam sprechen soll. Außerdem, - bezüglich ihrer Aussage, dass ich die Erste wäre die sich bei Kritik an meiner Glaubenszugehörigkeit belästigt fühlen würde, - da meine Familie selbst konfessionslos ist und meinem Weg zum Islam "kritisch" gegenübersteht, sind mir "Missionierungsversuche" nicht unbekannt..

0
@MaryamMuhajira
Und am Ende entscheidet die Familie doch sowieso alleine, was sie tut.

Sie wird nicht entscheiden, was sie tut - sie hat es bereits entschieden.

Demzufolge sind Missionierungsversuche unangebracht und würden eher darin münden, dass sich eine unangenehme Spannung zwischen den Familienangehörigen anstaut und sich die Familie in zwei Parteien aufspaltet.

Außerdem ist es fraglich, wie sehr man jemanden "liebt", wenn man denjenigen zu dem Gipfel der Grausamkeit - auch bekannt als der Islam - bekehren möchte...

5

Ich hab angst um meine Familie weil sie nicht beten! Am meisten um meine Mutter! Ich mach jeden tag Bittegebet um sie ...

Du kannst ja mit deinem imaginärem Freund reden - aber lass doch andere mit deiner Fantasie in Ruhe.

immer wenn man sie darauf anspricht will sie garnicht darüber reden oder macht witze darüber oder man kann mit ihr garnicht reden oder will mir iwie sagen das sie ihr Leben schon kaputt gemacht hat ....

Ich mache auch Witze darüber... Und? Bin ich schon tot?

sie ist auch sehr dick also sehr runt & braucht bei den meisten Sachen sogar Hilfe weil sie es nicht alleine kann..

Auch hier hilft es nur, wenn man endlich mal einsieht, was Realität ist, und selbst etwas unternimmt.

Selbst in der christlichen Bibel steht: "Betet und arbeitett" Ist es bei anderen "heiligen Schriften" nicht auch so?

So geht's für mich auch mein Bruder er zockt lieber statt zu beten !

Na und? Das tue ich auch xD

Bitte gibt mir ein Rat bevor es zu spät ist ... :'(

Überdenke mal dich selbst und dein Leben und hör auf, deine Zeit zu vergeuden.

Liebe Schwester, du machst das richtige. Du betest und sorgst dich um deine mutter. Ich allerdings bete noch nicht aber ich bereite mich vor! ;) ich habe auch angst um meine eltern am meisten meine mutter. Zu meinen vater hab ich kein gutes Verhältnis. Aber ich hörte mal dass man 20 menschen mit zum paradis nehmen darf. Ich bin mir nicht sucher ob das stimmt.! <3

Ohne dich jetzt beleidigen zu wollen, ich halte beten für nicht so wichtig um in den Himmel zu kommen. Ich leg mich einfach jeden Abend ins Bett und rede mit Gott, wenn er mich denn hört, über meinen Tag als ob er mein Kumpel wäre. Ich denke es stört ihn nicht wenn mit ihm rede als wäre er einfach mein Freund und bringt genau soviel wie beten. Oder einfach an ihn denken wenn ich mal echt müde bin. Ich denke das genügt schon.

Was möchtest Du wissen?