Ich hab Angst beim Abitur nicht mein Bestes zu geben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

Motivation hat auch immer etwas damit zu tun, was man später einmal erreich will. Aktuell scheinst Du Dich sehr viel mit Dir selbst zu beschäftigen. Denkst Du dabei auch an Deine Zukunft im Sinne Beruf, Einkommen etc.?

Wenn man es mal ganz hart ausdrückt: Niemand zwingt DIch, einen guten Abschluss zu machen, Du musst auch kein Abitur machen. Wenn Du Dir vorstellen kannst, irgendwo mit einer ganz einfachen Tätigkeit Dein Leben lang recht bescheidene Einkünfte zu haben, dann musst Du Dich jetzt auch nicht mehr motivieren und anstrengen.

Wenn Du Dir aber mal Gedanken darüber machst, dass Du mit einem vernüftigen / guten Abitur Dir DIE GRUNDLAGE für Dein zukünftiges Leben schaffst, dass Du Dir mit so einem Abschluss - beruflich alle Möglichkeiten offen hälst, dass Du zudem das Potential hast, einen guten Abschluss zu schaffen, was andere nich so ohne weiteres schaffen, dass es nur** jetzt** ein paar Anstrengungen kostet, eine entscheidende Grundlage in seinem Leben zu schaffen, dann könnten das vielleicht Gedanken in Dir werden, die Dir sagen. "ich kann das und ich will das und zwar für meine Zukunft".

Dabei ist es nicht unnormal, dass zwischendurch eine Phase von Niedergeschlagenheit eintreten kann. Aber das jetzt laufen zu lassen, obwohl Du das Potenzial hast - da hast Du recht, das wirst Du Dir später nicht verzeihen. Versuch Dir den Tag ein wenig einzuteilen. Lern stundenweise und behalte im Hinterkopf, dass es für Dein Leben ist - nicht für den jetzigen Moment.

Ich bin davon überzeugt, wenn Du Dich mit der Zukunft beschäftigst, dann findest Du daraus auch den Weg, Dich jetzt wieder hinzusetzen und zu lernen. Du kannst es, denn sonst hättest Du keinen guten Durschnitt. Du machst es jetzt, für Dein zukünftiges Leben - ein Leben, in dem Du immer wählen kannst. Aber es ist doch besser, wenn man später möglichst viele Auswahkmöglichkeiten hat, oder? Viele Grüße Macsis

danke für die tolle antwort :) hast recht die aussicht auf eine tolle karriere sollte eig motivation genug sein. nur leider funktioniert, dass nicht. ich halte mir eig immer vor augen, dass ich für ne gute uni nen guten durchschnitt brauche, aber letzten endes vergesse ich das im alltag absolut...

0
@billionaire16

Häng Dir in Deinem Zimmer an einer unübersehbaren Stelle einen großen Zettel auf - vielleicht schreibst Du da einfach mal Deinen Berufswunsch drauf und häng ihn unübersehbar auf. Der Zettel kann Dich vielleicht sogar stören, aber Du solltest ihn jeden Tag sehen können - und dann schau mal, was das mit Dir macht, wenn Du im Alltag bist und dabei bist, Dein Berufsziel im Alltag zu vergessen.... Probier es einfach mal aus - wegschmeißen kannst Du den Zettel immer noch. Aber ich bin davon überzeugt, dass da das eine oder andere sich in Deinem Kopf rührt - sozusagen gegen das Vergessen im Alltag.

0

Was möchtest Du wissen?