Ich hab alles vermasselt (Abi, Krankheit, Unterricht) - wie soll ich mich jetzt verhalten?

5 Antworten

Hallo Queen,

aus Deinen früheren Fragen weiß ich, dass es bei Dir nicht nur darum geht, das Abitur irgendwie zu schaffen, sondern Du brauchst auch eine gute Note!

Kannst Du diese noch schaffen?

Wäre es vielleicht sinnvoller das letzte Jahr zu wiederholen und dann hoffentlich nächstes Jahr ein gutes Abi zu bekommen?

Deine Lehrer solltest Du unbedingt informieren. Nur dann können sie verstehen was los ist. Ansonsten bekommen sie vielleicht den Eindruck dass Du unmotiviert bist oder mehr Zeit zum lernen herausschinden willst.

Wenn Deine Eltern bereit sind ein privat bezahlte Therapie zu finanzieren kannst Du schneller einen Platz bekommen und hast Zugang zu anderen Therapieformen, z.B. kreativer Leibtherapie. Diese kann ich persönlich Dir sehr empfehlen. Der Vorteil wäre auch noch, dass dann die Diagnosen und die Therapie nicht dokumentiert werden und Dir dadurch keine Nachteile entstehen (es sei denn der HA hat sowieso schon Diagnosen dokumentiert).

Falls Du einen Therapie durch die Krankenkasse finanziert machen willst kannst Du Dich an die Kasse wenden, dass sie Dir bei der Suche nach einem Therapeuten helfen. Wenn die Wartezeiten zu lang sind kann auch die gesetzliche Kasse die Therapie bei einem privaten Therapeuten zahlen, bzw. unter bestimmten Umständen (googeln) muss die Kasse sogar die Kosten überehmen.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Hallo Hourriyah,

erstmal vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte ehrlich gesagt noch einen zweiten GF Account, bei dem ich schon Fragen zu meiner psychischen Gesundheit gestellt hatte. Seit dem Anfang der Oberstufe hat sich bei mir viel verändert. Während ich im ersten viertel der 12. Klasse noch (insgesamt) auf 1.3 hätte kommen sollen, habe ich mir durch die seit der 10. Klasse bestehenden (und sich immer schlimmer verschlechternden) Angststörung und Depressionen Anfang Dezember/ Ende November einen Zusammenbruch. So kam es z.B. dass ich in meiner ersten Deutsch Klausur 15 Punkte als Kursbeste geschrieben habe, in der 2. (zur Zeit des Zusammenbruchs) aber nur 6 Punkte. In den anderen  Fächern lief es zwar nicht ganz so drastisch, aber ich habe mich plötzlich total verschlechtert. Im Moment fürchte ich sowieso, dass es bloß mit 2,1 enden wird. Um ehrlich zu sein, habe ich für meine ersten beiden schriftlichen Prüfungen gar nicht gelernt, weil es mir so schlecht ging und ich aufgegeben hatte. (Im Nachhinein war es ganz gut, da die Themen der Abiklausuren auch ohne Lernen für mich (wenn auch nicht besonders gut) zu bewältigen waren. Hätte ich gelernt, wäre ich noch enttäuschter, als ich es jetzt schon bin.)

Für die ersten 3 Monate habe ich intensiv nach Behandlungsmöglichkeiten gesucht. Auch einige private Therapiemöglichkeiten in Umgebung kamen zwar in Betracht, aber letzten Endes gab es niemand, der mich nicht erst ab 6-8 Monaten hätte zu einem erstem Termin einladen können. 

Ich versuche jetzt dennoch weiter zu suchen. Das mit den Diagnosen ist auch sehr interessant, dazu kann ich meinen Hausarzt auch nochmal befragen. Die kreative Leibtherapie klingt auch sehr gut, dazu werde ich mich auch nochmal informieren.

Ich werde jetzt auch nochmal mit den Lehrern sprechen. Meine Deutschlehrerin hat mir auch schon gedroht, dass der Kurs als nicht bestanden gelten wird, da ich schon zu 50 % gefehlt hätte. Ich dürfte nun also gar nicht mehr fehlen. 

Zwangsläufig muss ich die Lehrkräfte also irgendwie ja doch konfrontieren. 

Nochmal vielen Dank für deine Antwort, es hat mir wirklich weitergeholfen! Dankeschön

1

Ich kann verstehen wie es Dir geht. Es ist schwierig in so einer Downphase die nötige Energie zu sammeln um Termine einzuhalten. Ich würde Dir empfehlen vielleicht ein Jahr auszusetzen und Dich ausschließlich auf deine Verfassung zu konzentrieren. Versuche mit Freunden, Familie und Therapie wieder auf die Beine zu kommen. Wenn du das geschafft hast, versuche erneut dein Abitur mit genug Kraft und Willen! Du wirst sehen, dass es dann viel mehr Spaß macht wenn man erfolgreich wird! Du wirst auch Freunde finden, wenn du aktiv dabei bist und Dich mit Ihnen triffst um zu lernen oder z.B. Feiern zu gehen! Gib nicht auf, du schaffst das!

Danke für deine Antwort. Du hast Recht, eigentlich wäre es das Beste, wenn ich mir eine Art Ruhepause gönne und alles verarbeite. Ich hab auch das Glück (oder Pech?) , dass ich übersprungen habe und erst 16 bin (meine Freunde sind alle ca. 19) aber die Schule ist für mich inzwischen so etwas Schreckliches, Verhasstes geworden, dass ich das eine Jahr auch nicht schaffen würde. Ich glaube, selbst wenn ich durchfallen würde, würde ich lieber ohne Abschluss abbrechen, statt zu wiederholen. Das muss unheimlich dumm klingen und sehr unüberlegt, aber für mich ist jede Minute in der Schule zu einer Art Kampf geworden.. Vielen Dank

0

Das dachte ich mir! Deswegen habe ich die Pause erwähnt, weil ich denke dass du danach wieder erholt bist und eventuell wieder Kraft für die Schule hast. Natürlich musst du wissen was du machen möchtest, aber glaub' mir, Schule ist so ziemlich das Wichtigste im Leben. Es hört sich doof an, aber du wirst später bereuen wenn du jetzt einfach aufgibst!

1

hmm verzwickte Situation s:
Vielleicht wäre es besser wenn die Betreffenden Lehrer bescheid wüssten. Kontaktiere doch mal deine Stammkurslehrerin/Lehrer oder vielleicht den Oberstufenleiter? Je nach dem wen du dich lieber anvertrauen würdest, und rede mit dem über die ganze Sache.
Ich denke die Lehrer zeigen dann auch Einsicht, auch wenn du dich vielleicht schon früher bei ihnen hättest melden sollen.
Eine bessere Lösung fällt mir jetzt auch nicht ein, ausser du möchtest die Schule abbrechen (was ich aber bezweifle), am besten wäre es wirklich mit den Lehrern darüber zu reden.

Ja, jemand anderes hat das gerade auch gesagt. Bisher wollte ich das vermeiden, auch weil ich nicht unbedingt wollte, dass jemand von meinen Problemen erfährt (vor allem nicht die Mitschüler) Aber ich versuche vielleicht wirklich nochmal mit den betreffenden Lehrern zu reden. Ich hab halt das Problem, dass ich nur Überweisungen vom Hausarzt und der Schulpsychologin habe. Ansonsten hatte ich bisher ja auch keine Therapiesitzungen...Danke nochmal

0
@queenmarchhare

Jaa aber wenn du ihnen die Situation und Krankschreiben von deinem Hausarzt zeigst und ihnen sagst dass ihr euch schon öfters um Termine beim Psychologen bemüht habt, denke ich dass sie trotzdem das ganze verstehen werden.
Ich war auch schonmal in einer solchen Tiefphase, hatte damals die Schule abgebrochen und ein halbes Haar Pause von allem. Seit fast nem Jahr bin ich jetzt auf einer anderen Schule und mir geht's wieder super. Noten sind ok und auch persönlich bin ich eig wieder recht zufrieden mit mir selbst. Man schafft es da raus! und selbst wenn es bedeuten würde du müsstest das Jahr wiederholen, vielleicht lohnt es sich ja zum Schluss und du hast ein besseres Abi und kannst glücklich auf deinem Abiball tanzen.

Es ist deine Sache wofuer du dich schlussendlich entscheidest,
Aber vielleicht  solltest du es wirklich in Erwägung ziehen dass Jahr zu wiederholen. Das ist kein Untergang! Ich habe neue Freunde gefunden, so gute wie ich sie sonst nie hatte.

Keep going c:

0
@LenaSophieM

Danke für deine Antwort! 

Ja, es macht Sinn, ich werde ihnen einfach die Überweisungen und Atteste der Hausärztin zeigen. Dann sollten sie auch mehr Verständnis haben, das stimmt.

Es freut mich unheimlich, dass du das Ganze überstanden hast! Ich hoffe, dass es dir weiterhin so gut gehen wird und ich bin auch motivierter, da ich nun weiß, dass es nicht nur mir so geht und man sich von dem Ganzen soweit wieder erholen kann. An dieser Stelle wünsche ich dir natürlich auch schon mal das Beste für die Zukunft, das war eine gute Entscheidung, sich für ein halbes Jahr auszuruhen. 

Ich weiß zwar, dass es kein Untergang wäre, aber ich würde einfach gerne alles hinter mir haben. Ich würde einfach gerne die Schule und alles mit ihr verbundene abschließen. Ich werde aber nach dem Abi eine Therapie anfangen, da ich noch eine Ausbildung und ein Studium abschließen möchte und ich diese ohne professionelle Hilfe nicht überstehen würde.

Nochmal vielen vielen Dank für deine lieben Worte! Zu hören, dass bei dir alles gut gegangen ist, hat mich wirklich aufgeheitert und ich werde nochmal über alles nachdenken! Dankeschön

1

Ich habe Angst wieder in die Schule zurückzugehen?

Hallo liebe Community,

wie ihr meiner letzten Frage entnehmen könnt, habe ich Probleme mit der Schule aufgrund meiner Angststörung und depressiven Verstimmung und leide stark unter dem Druck bezüglich der Leistungsanforderungen bzw. Erwartungen, die ich mir selber aufstelle...

Da ich im Moment leider noch keine Behandlungsmöglichkeit gefunden habe, bin ich auf mich selbst angewiesen...Es ist aber kein Problem, oder keine Einstellung, die ich ohne professionelle Hilfe zurechtbiegen kann, weil ich dieses Problem nun schon seit mehreren Jahren habe und es sich mit der Zeit immer mehr verschlimmert...

Übermorgen werden meine letzten Ferien vorm Schulabschluss vorbei sein und ich muss in die Schule zurück...

Ich habe mehrere Projekte und noch meine mündlichen Abi prüfungen anstehen und habe sehr große Angst...

Ich habe auch sehr große Angst, meine Lehrer zu enttäuschen, weil ich trotz meines Zusammenbruchs und burnoutähnlichen Versagens innerhalb der letzen Monate, in fast allen Fächern 2-stellig (mit vielen 15 - und 13-Punkten) gelandet bin, obwohl ich von negativen Ergebnissen ausging...

Ich weiß, dass ich nicht mehr in der Schule fehlen darf, weil ich schon zu viele Fehlstunden habe (meine Lehrer haben schon gedroht, mich nicht zu den Prüfungen zuzulassen). Gleichzeitig weiß ich wirklich nicht, wie ich wieder dort hingehen soll... Allein wenn ich schon daran denke, krampft sich alles in mir zusammen und mir wird übel, ich habe dann das Gefühl, dass ich wieder eine Art "Panikattacke" erleiden werde.

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen und kann mir irgendwie dabei helfen, sich zu beruhigen und auf die Konfrontation mit der Schule einzustellen?

...zur Frage

Darf ein Lehrer willkürlich Unterricht ausfallen lassen?

Kurz zu mir: Ich mache im März Abitur und habe mich Anfang der 12 für den Deutschleistungskurs eingeschrieben, Somit bin ich im Moment in der Q3.

Nun zu meinem Dilemma: Im Sommer ist unser Lehrer drei Wochen, wegen eines Herzinfarktes, entfallen. In dem Zeitraum sind schon organisatorische Probleme der Schule auf getreten. Erstmal war nicht klar, wie lang der besagte Lehrer überhaupt entfallen würde und deswegen wurde wild nach einer Vertretung gesucht. Das Ende vom Lied, er konnte nach drei Wochen wieder Unterrichten. In der Zwischenzeit hatten wir frei, also auch keine Arbeitsaufträge oder sonstiges. Vergleichbar, kurz nach diesem Vorfall, hatte eine anderer Lehrer ebenfalls einen Herzinfarkt und noch am gleichen Tag, war für den Grundkurs eine Vertretung organisiert.

Vor zwei Wochen nun schon wieder erneut, der Leistungskurs- Lehrer ist eine komplette Woche entfallen, ohne welche Informationen, Arbeitsaufträge etc. Da wir die Woche drauf eine vier stündige Klausur hätten schreiben sollen. Setzten wir uns Mittwochs in Bewegung und setzen alles daran an Informationen kommen. Noch dazu muss man sagen, dass wir noch nicht mit dem Klausur relevanten Stoff begonnen hatte. Per E-mail teilte unserer Lehrer uns mit, dass er auf unbestimmte Zeit krank sei. Darauf hin sind wir zu unserem Bereichsleiter, dem waren die Informationen neu, er werde versuchen sich darum zu kümmern. Am Wochenende erhielten wir dann alle eine e-mail, in der uns bescheid gegeben wurde, dass die Klausur ausfällt. Dienstags hatten wir erfahren, er sei wieder da und Unterricht würde normal statt finden. Klausur würde er auf nächste Woche verschieben, jedoch müsse der Bereichsleiter den Termin noch genehmigen. Bis Donnerstag war dies nicht passiert. Was tun? Klausur nochmal um eine Woche verschieben. Diese Woche war er nur Dienstags da, Mittwochs stand er auf dem Vertretungsplan, schon wieder. So langsam liegen bei uns in der Klasse die Nerven blank. Am Donnerstag war nichts auf dem Vertretungsplan vermerkt, jedoch hing gegen 5./6. Stunde an unserem Saal ein Zettel: D-LK entfall. Schulleitung, Sekretariat, keiner hatte eine Krankmeldung erhalten. Der Lehrer war in der Schule, lies eine Klausur schreiben. Auf Nachfrage von usn reagierte er pampick, zu Hause was erarbeiten sollen wir nicht. Wir mussten uns außerdem anhören, dass wir uns um einen Vertretungslehrer kümmern müssen.

Nun zu meinen Fragen:

Darf ein Lehrer willkürlich Unterricht ausfallen lassen? Wir mussten uns mit der Aussage, der Schulleitung sein der Hände gebunden, abfinden. Was können wir tun? Also es ist ja nicht so, dass ich gegen Entfall was hätte, aber auf die Dauer und mit der Hinsicht das wir im März Abi schreiben, finde ich das nicht mehr so lustig.Was sind vor allem unsere Rechte? Recht auf Schule bekommen wir ja oft genug geprädigt...

Müssen wir einfach alles so hin nehmen, weil die Lehrer eh am längeren Hebel sitzen?

Danke, schon im Voraus.

...zur Frage

wie heißen lehrer die bei abi unterricht und das studium für abilehrer

Hii wie heißt das Studium für abi Lehrer und wie ist der weg für abilehrer :)?

...zur Frage

Wie lange darf mich ein Lehrer vom Unterricht ausschliessen?

Ich wurde heute 60 von 90 Minuten Unterricht vor die Tür gesetzt (wegen Unterrichtsstörendem verhalten), darf ein Lehrer das, wenn ja, gibt es da zeitliche Begrenzungen?

LG

...zur Frage

Hilfee! 5- in Mathe was tun? :(

Ich habe ein großes Problem. Ich besuche zurzeit die Oberstufe eines Gymnasiums, um mein Abitur zu machen. Nun bin ich im zweiten Halbjahr der Q1. Mein Schnitt betrug letztes Halbjahr 2,2. Dieses Halbjahr werden es 2,4 oder 2,5 sein, weil ich Depressionen habe. Wie auch immer. Wir haben unsere Matheklausuren vom ersten Quartal wiederbekommen und was habe ich... eine glatte 6. Ich könnte heulen. Mündlich bekomme ich eine 5-, obwohl ich mich ab und zu beteilige und meistens meine Hausaufgaben mache. Unentschuldigte Fehlstunden habe ich keine. Ich finde das die 5- nicht gerechtfertigt ist, weil ich mich doch im Unterricht einbringe, aber der Lehrer lässt nicht mit sich reden. Er hasst mich und hat es mir sogar gesagt. Ich weiß nicht was ich tun soll. Wenn er mir die 6 gibt bleibe ich sitzen, obwohl ich in den anderen Fächern 1-3 stehe. In den sprachlichen Fächern und in Pädagogik stehe ich 1 bis 1-... Nur Mathe ist meine Schwäche. Sogar in Biologie kriege ich eine 2-. Ich bin echt verzweifelt. Letztes Jahr hatte ich eine 5+. Davor das Jahr hatte ich eine 4, aber da hatte ich auch bei einem Lehrer, der meine Mühe gesehen hat und mir trotz 5er in den Klausuren, eine 4 gegeben hat. Mein Mathelehrer, den ich jetzt habe , zeigt kein Verständnis und hat mir sogar Punkte in der Klausur abgezogen, weil ich Zwischenschritte benutzt habe. Aber wenn ich mit ihm redem will, schnauzt er mich an. Ich möchte meine Oberstufenkoordinatorin fragen, ob ich den Mathekurs ab der Q2 wechseln kann. In 3 Wochen schreibe ich noch eine Matheklausur. Die letzte in diesem Jahr. Wenn ich nicht mindestens eine 3 schreibe, gibt's die 5- oder 6 auf dem Zeugnis. Der Lehrer bewerter die schriftliche Leistung mehr als die mündliche, obwohl dies nicht erlaubt ist. Das würde einfach nicht schön aussehen, wenn ich eine 5- auf dem Zeugnis hätte, falls er mir diese noch gibt. Mathe versaut mein Zeugnis. Ohne Mathe hätte ich womöglich einen Schnitt von 1,7 - 2,0. Das macht mich depressiv. Nachhilfe kann ich mir nicht leisten, weil meine Eltern einfache Berufe haben und wenig verdienen. In meinem Mathekurs habe ich keine Freunde. Meine ganzen Freunde sind in den anderen Mathekursen und bearbeiten die Themen in anderer Reihenfolge. Außerdem sind sie auch keine Mathegenies, aber haben einen guten Lehrer, der ihnen trotz 5er Klausuren eine 4 auf dem Zeugnis gibt.... Was soll ich nur tun?

...zur Frage

Lehrer hat mir nicht bescheid gegeben das ich zum Nachschreibe Termin erscheinen soll.

Hallo, der Lehrer hat mich angesprochen, da ich zu einem Nachschreibetermin nicht gekommen bin. Wieso auch er hat mir nicht bescheid gesagt. Im Unterricht sagte er zu 2 Leuten das sie dann und dann zum Nachschschreibetermin kommen sollen. Da er vor tagen zu mir sagte das ich mich darauf einstellen kann das ich die Arbeit überraschend nachschreibe, habe ich auf meinen Termin gewartet. Nun will er mir eine 6 für die Klassenarbeit geben. Ist das so rechtens? Danke im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?