Ich glaube nicht an Gott :o

27 Antworten

Ist das schlimm ? 

Nö. Es ist Deine persönliche Sichtweise und als solche zu respektieren. Ich persönlich glaube an Gott, bin ein Physikfan und respektiere die Entscheidungsfreiheit, weshalb ich es als wichtiger ansehe, dass man in seinen Entscheidungen frei bleibt und nicht eine Sichtweise dem Anschein nach Vertritt, die einem nicht wirklich entspricht.

Muss man dann eigentlich trotzdem zum Religionsunterricht?

Wenn Du dem Papier nach einer Religion angehörst und noch nicht 14 Jahre alt (und damit religionsmündig) bist, wirst Du vermutlich die schriftliche Erlaubnis Deiner Eltern brauchen, um anstatt des Religionsunterrichts in den Ethikunterricht zu gehen. Wenn Du nicht getauft bist und daher keiner Religion angehörst, sollte das kein Problem sein, aber auch dahingehend kann der Eindeutigkeit halber ein Schreiben der Eltern nicht schaden, solange Du noch nicht 14 bist. Sobald Du religionsmündig bist, hast Du - zumindest aus staatlicher Sicht - auch ohne elterliches Einverständnis, die Möglichkeit, ob und welcher Religion Du Dich anschließen, aus einer solchen austreten oder etwas davon bleiben lassen möchtest.

Es ist nicht schlimm nicht an irgendwelche imaginäre Freunde oder Gottheiten zu glauben.

Wenn du über 14 Jahre alt bist kannst du selbstständig aus deiner Glaubensgeimenschaft austreten und dich auch vom Religionsunterricht abmelden. In den meisten Bundesländern ist nach der Abmeldung der Besuch es Ethikunterrichtes verpflichtend, sofern dieser angeboten wird. In Bayern und im Saarland kannst du dich erst mit 18 vom Religonsunterricht abmelden wenn du der katholischen oder evangelischen Kirche angehörst.

Erstmal herzlichen Glückwunsch, daß Du dem Glauben nicht auf den Leim gegangen bist. Das ist eine wichtige Grundlage für ein erfülltes Leben.

Das es keinen Gott braucht, beweisen Atheisten ja eindeutig. Man kann ohne diesen Unsinn viel besser Leben, hat einen klareren Blick auf die Welt und ist dichter bei sich selbst.

Mit dem Religionsunterricht ist abhängig von Deinem Alter. Ab 14 mußt Du da nicht mehr teilnehmen, kannst aber für ein anderes Fach verpflichtet werden. Das mußt Du mit Deiner Schule klären.

Solltest Du noch unfreiwilliges Mitglied der Kirche sein, wäre ein Austritt ratsam.

Nostradamus Christentum?

Hallo,

ich habe eine Frage, die mich nachdenklich macht.

Ich bin Christ und glaube an Jesus Christus und an Gott. Jedoch lebte Nostradamus vor langer Zeit, der viele Voraussagungen gemacht hatte und viele davon eingetroffen sind.

Nun wie soll ich das mit den christlichen Glauben vereinbaren? Haben Christen Ratschläge für mich?

Für mich ist Gott und Jesus trotzdem die Wahrheit, die keine Gültigkeit verliert, aber ich weiß nicht wie ich mit Nostradamus umgehen soll.

LG

...zur Frage

(Hilfe) Jesus/Gott um Hilfe bitten?

Hallo,

bin röm. kath. und ich glaube an Gott.

Aber kann ich zum Beispiel Gott/Jesus um Hilfe bitten oder so?

Also, wenn man das Vater unser einmal betet und dann „im Gedanken Gott um etwas bittet“ ist das richtig ??

Ich finde da leider nichts im Internet.

Und ich brauche keine Kommentare wie „Es gibt kein Gott...usw.“

danke !!!

...zur Frage

Wie schlimm ist es, dass ich Jesus mehr mag als Gott?

Ich liebe Jesus, aber Gott ist mir sehr suspekt.

...zur Frage

An Gott glauben...Aber nicht an die Bibel, geht das?

Also eig bin ich christlich, aber ich glaube nicht an die Bibel, ich kann einfach nicht an sie glauben. Ich glaube nur an Gott, kann ich mich dann trotzdem noch als christlich bezeichnen?

...zur Frage

Werden sündige Menschen von Gott geliebt?

Jesus ist für unsere Sünden gestorben, aber werden wir von Gott nicht nur anerkannt sondern auch geliebt?

Wie äußert sich die Liebe Gottes einem sündigen Menschen gegenüber ?

Dürfen wir Zweifel haben und trotzdem von Gott geliebt werden?

Gibt es biblische Beispiele?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?