Ich glaube meine Freundin schämt sich für mich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das war nicht immer so, ich habe ihre Freunde kennen gelernt und wir hatten kein guten Start. Sie selber sagt, sie weiß dass es nicht meine Schuld war dass wir kein guten Start hatten.

Hier würde es sich lohnen mal genauer hinzuschauen und versuchen herauszufinden, warum der Start nicht so gut war.

Natürlich kann man anhand der wenigen Informationen nur wage Vermutungen machen, aber vielleicht sind diese ja ein ganz guter Anhaltspunkt.

  1. Es könnte sein, dass sie aufgrund der Vorerfahrungen Angst davor hat, es könne einen ähnlichen Verlauf wie in der Vergangenheit nehmen.
  2. Sie möchte nicht, dass Du ein bestimmtes Verhalten (zum Beispiel eine große Sympatie für jemand anderen) bei ihr wahrnimmst weil sie Angst hat, könntest sie falsch/richtig deuten (Stichwort: Eifersucht)
  3. Wenn Du sagst, dass die Beziehung auf der Kippe steht, wäre es auch möglich, dass sie Dich nicht in den Freundeskreis hereinbringen möchte, da im Falle einer Trennung, dies die Sache noch verkompliziert.

Nun möchtest Du ja nicht nur mögliche Gründe, sondern auch einen Lösungsansatz.

Wie so oft ist auch hier wieder das Reden die erste Wahl. Suche das offene Gespräch, frag nach Gründen für ihr Verhalten und biete auch Möglichkeiten an, wie Du Dein Verhalten diesmal verändern könntest, damit der Start nicht so schwer ist, wie in der Vergangenheit.Achte darauf, dass Du ruhig bleibst (egal was sie Dir sagt) und verständnisvoll reagierst, da sie Dir sonst nur noch sehr wenig Vertrauen entgegenbringen wird.

Ich hoffe das konnte Dir etwas weiterhelfen!

Hey,

dazu gibt es keine eindeutige Antwort. Ja - gemeinsame Freunde sind Pflicht in einer Beziehung. Aber genauso braucht auch jeder Partner seine eigenen Freunde, die nichts mit der Beziehung zu tun haben. Das kann manchmal eine gute Basis sein, um mal in ein völlig anderes Umfeld zu gelangen.

Ich wäre an deiner Stelle auch nicht einverstanden. Da muss man sich entweder durchsetzen oder einen Schlussstrich ziehen. Aber wirklich nur, wenn es um alle Freunde geht und nicht nur um wenige.

Ich denke, dass das ganz normal ist. Manchmal passt man nicht in einen bestimmten Freundeskreis. Das hat nichts damit zu tun, adss sie sich für dich schämt. Ich hatte auch mal eine Freundin, die nur in einen bestimmten Freundeskreis von mir rein gepasst hat. In den anderen eben nicht. Man kann es eben nicht allen Recht machen.

Mach dir und ihr bloß keinen Druck

Bau dir lieber selbst einen Freundeskreis auf, der interessant ist, und lade sie dazu ein

Sobald du ihr das Gefühl gibst, von ihr irgendwie abhängig zu sein, ist es eh schon vorbei, so etwas mögen Frauen normalerweise nicht, es sei denn sie haben ein Helfersyndrom

Pokers1 01.11.2016, 03:39

Ich habe schon ein Freundeskreis aufgebaut. 

Mit meinen Freunden unternimmt Sie ja gerne was. Es sind zwar nur 2 gute Freunde aber wir unternehmen öfter was miteinander zu 4. 

0

Was möchtest Du wissen?