Ich glaube mein Bruder hat Depressionen.... :/

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun erstmal vorrab. Ich bitte es darum sinnfreie Kommentare zu unterlassen.

Das was gerade bei dir der Fall ist, ist meiner Meinung nach verlgeichbar was mit mir zuhause abging. Ich war wenn ich ehrlich bin genau wie dein Bruder. Seit der 7. Klasse, sitze ich Abends zuhause und zocke PC und verlor vieler meiner Freunde, weil sie dachten ich möchte nichts mehr mit ihnen zu tun haben. Aus Glück fand ich nach der 10. eine Schule die mich noch nahm (ich hatte mich nicht bemüht was zu finden), und somit kam ich dann weiter. Viele Aspekte teile ich daher imt deinem Bruder. Auch das meine Mutter darüber Traurig war und das meine große Schwester sich sorgen machten, war mir bewusst. doch es interessierte mich nicht. Eine Freundin hatte / habe ich nicht.

Doch dennoch mache ich heute mein Abitur, gehe gerne aus, habe viele Freunde und verstehe mich mit meiner Schwester und Mutter bestens. Was mich dazu gebracht hat war relativ Simpel: ICH habe mich selber gefragt, was mal aus mir werden soll was ich werden möchte und WOFÜR ich arbeiten gehen möchte. Geholfen wurde mir dabei, von meiner Schwester die mich zur Seite nahm und mich diese Fragen stelle. Nicht aber wie man es gewohnt ist, von einer Schwester gefragt zuw erden. Nein sie sagte es in einem unglaublich lauten Ton und gab mir eine Ohrfeige. Und sie selber fing an zu weinen.

Das war das, was mich aufwachen lies. Daher mein Fazit: Er braucht etwas wo er sagen will: DAFÜR ARBEITE ICH! DA WILL ICH HIN! ICH GEBE MEIN BESTES DAFÜR! Er braucht seine Familie die hinter ihm steht und die ihn wenn nötig auch mal stärker bewusst macht, das das Leben kein Ponyhof ist. ggf. vielleicht ihn zu einer Psychologin zu schicken.

Ganz wichtig: Er ist im moment am Boden, er braucht jemanden der ihm sich aufzurappeln und sein Leben in die Hand zu nehmen. Finde jemanden der es kann (falls du es nicht bist, weil bei mir war es meine große Schwester).

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Ich kann nur gut nachvollziehen wie du / er sich fühlen. Entschuldige den langen Text, doch ich war darauf bedacht es ausführlich zu erklären.

Vielleicht würde ihm eine Berufsberatung bei einem Coach (die vom Arbeitsamt ist nicht besonders gut) und im Anschluss ein Praktikum in einem Bereich seiner Wahl weiterhelfen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man mit der ersten Ausbildung oder dem ersten Studium unglücklich ist, weil es doch nicht den eigenen Vorstellungen entspricht. Wichtig ist, dass man sich neue Orientierung und ein neues Ziel sucht. Freundschaften könnte dein Bruder, wenn er eher schüchtern ist, zudem übers Internet knüpfen.

Das klingt schon nach einer mittelschweren depressiven Episode. Dieses Gefühl der "festgefahrenheit". Ich kann da wirklich nur empfehlen, dass er sich nach einem anderen Job umsieht, vielleicht nach einer schulischen Ausbildung (wenn er nicht schon 24+ ist) und es damit versucht, aber dann muss ihm auch klar werden, dass es seine letzte Chance ist. Und deine Mutter muss auch verstehen; wer unglücklich ist, hat einfach keinen Erfolg. Er wird seine Arbeit auf kurz oder lang abbrechen und bevor er Arbeitslos ist, muss eine andere Perspektive her. Sollte dein Bruder wirklich abstürzen (das glaub ich aber noch nicht), dann gibt es nur einen Ausweg; Zwangseinweisung. Aus einer leichten Depression wird schnell mal eine schwere Depression und das ist eine wirklich, wirklich schwere Krankheit..

Ständiges Grübeln und Nachdenken, Gedankenkreisen abstellen und daraus resultierende Depression abstellen?

Hallo, ich bin jetzt seit einigen tagen hier angemeldet und habe beobachtet dass das Thema Depressionen sehr häufig behandelt wird. Zudem habe ich gesehen das es hier wirklich Leute gibt die sich den Problemen anderer annehmen was ich sehr Lobenswert finde.

Nun zu mir: Ich leide seit mehreren Jahren unter Depressionen und befinde mich deswegen auch schon in meiner zweiten Therapie. Mein Hauptproblem ist das ich ständig über alles nachdenken muss. Daraus resultieren dann Sorgen die aus der Erfahrung heraus meist unbegründet sind aber nicht vermeidbar.

Ich würde gerne Wissen wie ich aus diesem Gedankenkreisen heraus komme, und das schnell. Also wenn ich eine solche Phase habe wo mich die Gedanken herunter ziehen oder depressiv machen. In diesen Phasen geht es mir dann immer sehr schlecht.

Wie gesagt ich befinde mich zur Zeit in Therapie, und ich brauche auch niemand der mir sagt "hör einfach auf nachzudenken" oder " Mach dir keine Sorgen" die funktioniert nicht so einfach. Es ist zwanghaft und krankhaft.

Ich hätte ab und zu gerne mal einen "Leerlauf" im Kopf"

Über eure Tipps und Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

jemand will mich anzeigen wegen Beleidigung?

Jemand wirft mir das vor: Deine Katze is genau so faul wie du, ich leg mich nicht mit dem falschen an sondern mit nem fesack,S*EIS Hab kein bock auf dich such dir Freunde,

und jetzt will er mich anzeigen er und ich sind 14

...zur Frage

Schwindelig bei Zigaretten rauchen

Hey ich bin 16 jahre alt und wundere mich seit einiger Zeit, dass ich daneben stehen kann wenn meine Freunde rauchen, in einem in einem völlig verauchten Zimmer sein kann und nichts passiert.

Aber wenn ich selber rauche (bin gelegenheitsraucher, sprich wenn ich grad bock hab.) wird mir leicht schwindelig bis übel.

Woran liegt das?

...zur Frage

Freunde haben alle eine Freundin. Was kann ich tun?

Hey leute, meine ganzen freunde haben eine freundin und ich weis nicht mehr was ich tun soll, das wochenende hänge ich nur noch alleine ab und meine freunde interessieren sich nur für mädchen und gehen sich nur noch betrinken. Ich weis nicht was ich machen soll, da es kaum leute hier gibt. Ich trinke kaum alkohol und bin ziemlich ruhig weis nicht ob mich manche auch unter langweilig abstempeln. Aber ich hab kein bock mehr alleine zu gammeln und ganzen tag zu zocken -.- Es gibt auch nicht viele partys hier oder veranstaltungen. Ich hab einfach keine ahnung was ich machen soll. League of legends macht auf dauer auch keinen spaß -.- Warum sind meine Freunde so geworden sie hatten früher kaum über mädchen geredet und nun schwupp haben sie eine freundin und alle anderen gehen ihnen am a vorbei. Was kann ich tun um nicht mehr so alleine daheim zu hocken, ahbe ich die falschen freunde?

...zur Frage

Spaß haben ohne Sturmfrei oder Party?

Hey , ich und ein paar Freunde (16-17) haben bock morgen mal wieder zu feiern. Leider hat niemand von uns Sturmfrei und keiner in unserem Freundeskreis schmeißt eine Party , Clubs finden wir alle eher nicht so gut. Hat jemand eine gute Idee (Alk haben war) was wir an Halloween machen sollen?

...zur Frage

Ich bin 16, und hatte noch keine Freundin ist das normal?

Hallo, es regt mich irgentwie auf wie ich sehe das ich noch nie ne freundinn hatte obwohl alle anderen schon eine hatten. Meine freunde beschreiben mich als sehr Humorvoll, sie sagen solche witze die du reist da liebt dich jeder.

Ich bin für mein Alter ehrer groß 1.91 cm und bin naja mal ehrlich nicht gerade schlagn ich bin eher massig aber auch nicht fett weil ich im fitnesstudio war also eher massiv robust würde ich mal sagen!?

Also ist das völlig normal das ich in dem alter noch keine abbekomm oder soll ich mir mal gedangen machen?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?