Ich glaube ich werde magersüchtig, was kann ich dagegen tun?

4 Antworten

Ich hoffe, dass Deine Eltern Dich mitbekommen.

Du bist 13 Jahre in der Pupertät, Du solltest Dich ausgewogen und gesund ernähren.

.

Ich bitte Dich rede auch mit Deinen Eltern darüber, wie es Dir geht und wie Du fühlst bezüglich der Abnehmerei .

Wirst Du in der Schule gemobbt? Wie fing das an ?

liebe Grüße Dir

und gute Besserung und lass das mal mit dem Magerwahn , da sind schon viele Menschen daran gestorben

Ich bin mir nicht sicher wie das anfing, irgendwann kam mir mein Bauch zu dick vor als ich ein top anprobiert habe...

meine Eltern werden mich sowieso nicht mitbekommen, hab schon n Wochenende bei ner Freundin geschlafen ohne Ihnen Bescheid zu sagen und Ihnen ist noch nichtmals aufgefallen dass ich nicht da war...

Und wenn ich es einfach so lassen könnte würde ich diese Frage nicht stellen

1
@cCcxXxyY

Hast Du eine Lehrerin oder Vertrauenslehrerin , oder einen Hausarzt wo Du auch um Rat fragen kannst ?

mit 13 ist es ganz normal , da darf etwa Bauch sein. Den darfst Du auch nicht weg hungern , Du bist noch im Wachstum .

 48 kg bei 1,65 m ist viel zu wenig - Dein normales Gewicht liegt bei 58 kg .

2

Was kann man gegen Magersucht tun?

Man kann - und soll - diszipliniert essen. Das Beste ist, du sprichst mit deiner Mutter über das Problem, damit zum disziplinierten Essen nicht nur die Regelmäßigkeit beachtet wird, sondern auch eine ausgewogene Mahlzeit in der Qualität gesichert ist.

Hatte Magersucht und will jetzt abnehmen?

Hallo an Alle!

Ich hatte vor ca. anderthalb Jahren Magersucht. Damals habe ich wirklich sehr stark abgenommen, mir war den ganzen Tag schwindelig und ich hab bei Sommerhitze gezittert wie Espenlaub obwohl ich warm angezogen war.

Natürlich habe ich wie es für Leute mit Magersucht typisch ist auch nicht gesund abgenommen, sondern die ganze Zeit fast nichts gegessen, dann immer mal wieder ein oder zwei Tage lang gar nichts gegessen, und dann wieder ein bisschen was gegessen, außerdem den ganzen Tag Sport gemacht.

Davon wurde der Schwindel nur schlimmer und jedesmal wenn ich mich bewegt habe (Sport) habe ich kalte Schweißausbrüche bekommen. Wenn ich an manchen Tagen keine Kraft hatte, um Sport zu machen, weil ich komplett geschwächt war, habe ich mich stattdessen (um trotzdem die selbe Kalorienmenge zu verbrennen als würde ich Sport machen) für eine halbe Stunde in eine Badewanne voller Eiswasser gelegt, weil ich gelesen hatte, dass der Körper für jedes Grad, dass er sich wieder aufwärmen muss, soundsoviel Kalorien verbraucht.

Das ist jetzt alles besser geworden, ich bin wieder "gesund" hab zugenommen und jetzt normales Gewicht und kann eigentlich alles Essen ohne groß darauf zu achten.

Allerdings bin ich halt so bisschen auf der pummeligeren Seite, nicht dick, aber nicht so schlank wie andere Leute in meinem Freundeskreis.

Deswegen möchte ich wieder abnehmen, aber ich weiß, dass meine Mutter es auf keinen Fall gutheißen würde, wenn sie merkt, dass ich eine Diät mache, weil ich ja nicht "übergewichtig" bin, und es nicht so katastrophal ist, dass ich ihrer Meinung nach abnehmen muss.

Dabei habe ich gar nicht vor, mich runterzuhungern, sondern ich will nur ein paar Kilo abnehmen. Wie soll ich das also machen?

...zur Frage

Habe ich eine Essstörung? Wie kann ich aufhören?

ich glaube ich hab ein Problem und zwar esse ich seit mehreren Monaten an den meisten Tagen nur sehr wenig und mache auch seit kurzem relativ viel Sport. Ich habe nämlich panische Angst zuzunehmen und ich find mich einfach zu dick. Mein Gewicht ist sogar schon Untergewicht bzw. noch knapp im normalen Bereich. Andere Leute sagen mir auch ständig, dass ich dürr oder dünn bin, aber ich seh das einfach nicht so und ich versteh nicht warum. Seit zwei Wochen übergebe ich mich auch oft, weil ich in letzter Zeit häufig Heißhunger hatte und relativ viel gegessen habe. Gestern hab ich insgesamt drei mal gekotzt. Ich find das auch echt eklig und ich weiß das das nicht normal ist aber ich seh mich nicht als krank oder so. Ich hab öfters schon versucht aufzuhören und zumindest meinen grundumsatz zu essen, aber ich hab das nie länger als drei Tage durchgehalten. Mir ist einfach alles was ich esse Zuviel und ich weiß nicht wie ich aufhören kann weil ich ja auch abnehmen will und Angst habe, dass das nicht klappt wenn ich wieder mehr esse. Weiß jemand vielleicht was ich tun kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?