Ich glaube ich werde langsam verrückt... :/ was tun?

8 Antworten

Also dass Menschen vor allen möglichen Sachen Angst haben ist normal. Dass wir gelegentlich Sachen hören und sehen auch. Aber falls dies öfter vorkommen sollte, dann würde ich an deiner Stelle doch professionelle Hilfe zu Rate ziehen und mich an einen Kinderpsychologen wenden. Wohlmöglich hast du ein Trauma in einer frühen Phase erlitten, dass du noch nicht verarbeitest hat und seit je her verdrängst. Schreibst du Tagebuch oder hast du eine Beste Freundin mit der du über alles reden kannst?

Also ich würde dir nur empfehlen mit deinen Eltern zu reden und vielleicht mal wegen deiner Angstzustände zum Psychiater zu gehen (ist jetzt keine Beleidigung oder so), der kann mit dir reden... und mit der Zeit wirst du sehen, dass du weniger angst haben wirst. Und das mit dem Gesicht der alten Frau erklärt sich ganz einfach, du hast einfach zu krasse Angstzustände, dass du schon Einbildungen hast.

Geh mal zum Arzt, vielleicht, kann er dir ein Rezept für einen Psychologen ausstellen, vorausgesetzt es hat psychische Ursachen. Ostiopathie kann auch manchmal helfen. Ansonsten kann ich dir nur Raten mit einer Freundin, Mutter, anderen Vertrauten zu sprechen, und dich deinen Ängsten zu stellen.

Mein Sohn will einfach nicht ins Bett!

Hallo ihr lieben Mal wieder eine frage an euch und zwar mein kleiner ist 3 und wird am Samstag vier Es hat immer gut geklappt mit dem zu Bett gehen haben gemeinsam mit meiner mum gegessen(wohnen im selben Block Tür an Tür) dann wird sich gewaschen Zähne geputzt und schlafsachen an und dann darf er immer noch so ne Stunde mit zur Oma rüber und ist immer um 8 ins Bett gab nie Probleme deswegen So seit 2 Monaten haben wir im Schlafzimmer, Flur und Kinderzimmer rauchmelder dran bekommen wo mein Sohn ziemlich Angst hat obwohl ich ihm erklärt hab für was es gut ist und da mein Sohn Angst hat hab ich ihn denn ersten Monat bei mir mit im Bett schlafen lassen so dann hab ich ihn langsam wieder rangeführt das er in seinen Zimmer schläft aber macht er nur wenn licht an ist ist ja soweit inordnung, und nun macht er seit einer Woche ungefähr wieder Theater deswegen hat mein Bruder auch denn rauchmelder abgemacht obwohl wir es eig nicht dürfen aber bei mir zieht es auch langsam an denn Nerven weil er immer schreit und weint wenn es heißt es geht schlafen und wenn er im Bett liegt geht es weiter Wir haben nichts am abendritual verändert ich setzt mich auch mit zu ihm und lese ihn 5 Geschichten vor, er darf seine kuscheltiere mit ins Bett nehmen und hat eine Decke von mir. Ich weis einfach nicht mehr weiter was ich noch tun kann damit das geschreie aufhört und der Kampf ums zu Bett gehen. Vor 22 23 Uhr gibt er keine Ruhe und schreit und will bei mir schlafen, noch was trinken usw. Habt ihr i.welche Tipps oder ähnliche Erfahrungen. Bin euch sehr dankbar für jeden hilfreichen Tipp Seit lieb gedrückt :-*

...zur Frage

Angst allein zu Haus

Hii! Ich habe folgendes Problem: Ich habe alleine oder wenn es spät abends ist und meine Mutter schon schläft Angst! Ich habe einmal ein paar gruselige Sachen gesehn, von denen ich irgendwie traumatisiert oder so bin. Ich habe bei jeder Tür die ich in der Wohnung öffnen will Angst, dass eine schrekliche Person vor mir steht! Mit Messer, Blut & allem was dazu gehört! Wenn ich in meinem Zimmer alleine bin, muss der Fernsehr immer an sein! Sonst ist es ruhig und ich werde panisch! Ich würde meine Angst nicht als SOOO schlimm bezeichen, aber man sollte echt was da gegen tun. Wenn meine Mutter oder mein Stiefvater (manchmal) zu Hause sind, hab ich keine Angst mehr, wie gesagt, nur wenn sie schlafen! Was kann ich dagegen machen? Muss ich zu einer Therapie? Draußen fühle ich mich besser als in der Wohnung :(

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

Schlimme Angst im Dunkeln!

Wie schon da oben steht habe ich eine RIESEN Angst schon fast eine paranoia in der Dunkelheit und das mit fast 14!!Allerdings muss es stock duster sein zum Schlafen was tun??

...zur Frage

Was tun gegen Angst wegen einem Horrorfilm?

Ich habe vor einer oder vor zwei Wochen einen Horrorfilm geschaut. Er heißt "Katakomben" und seit dem habe ich schreckliche Angst nachts alleine zu schlafen, dabei habe ich bei den schlimmen Szenen nicht mal hingeschaut ! Ich habe keine Ahnung was ich machen soll und bin völlig übermüdet und erschöpft. Ich will aber auch nicht andauernd mit dem Fernseher einschlafen, kann ich mich wieder irgendwie and "normale schlafen" gewöhnen ? Wie kann ich die Angst wegbekommen ohne eine Hilfe von einem Psychologen ? Das wäre jetzt etwas zu übertrieben. Aber ich merke auch langsam das die Angst schwindet. Soll ich jetzt einfach noch die Wochen aushalten bis ich gar keine Angst mehr habe ? Tut mir leid, falls ihr diese Frage für unnötige findet aber ich bin einfach nur sehr erschöpft und verzweifelt. Bin übrigens 16.

Danke für die Antworten und Hilfe.

...zur Frage

Nachts ohne Panik im Dunkeln schlafen?

Hey Ich kann wenn ich alleine schlafe, nicht im Dunkeln schlafen wegen Panik, Angst, Alpträumen und auch Schlafparalysen etc... Jedoch ist es mir mit meiner Nachttischampe doch etwas zu hell.. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich mich irgendwie an die Dunkelheit gewöhnen könnte? Beim Einschlafen irgendwie ablenken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?