Ich glaube ich hätte nicht unterschreiben sollen. Bin ich nun verpflichtet meinem Arbeitgeber Minusstunden zurückzuerstatten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Puhh..... Wenn mit einem Festgehalt gearbeitet wird, sind die vom AG geplanten ( also wissentlich verschuldeten) Minusstunden,vom Ag zu tragwen ( dir zu bezahlen ). Der AG kann dich nicht dafür belangen, von Ihm verschuldete Arbeitszeit, auszugleichen oder sie finanziell zurückzufordern. Nennt sich auch Annahmeverzug...

ABER: in deinem derzeitigen Fall kann der AG u.U doch recht haben. das hängt vom kompl. AV ab. Auf jeden Fall prüfen lassen !!!!

Sorry für die zweideutige Auskunft. vielleicht konnte ich zumindest eine Richtung aufzeigen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?