Ich glaube ich habe eine Persönlichkeitsstörung, bin mir aber nicht sicher.

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Auf den ersten Blick klingt das für mich nicht nach einer Persönlichkeitsstörung (Narzissmus oder ähnliches), da Du ja scheinbar eine reale und zum Teil sehr reflektierte Wahrnehmung hast. Auch daß Du vor 3 Jahren anders warst, ist vermutlich eine normale (gesunde) Entwicklung. Ich glaube eher, daß das Problem darin besteht, daß Du Deine Aggressionen (Jähzorn) nicht ganz im Griff hast und möglicherweise hier Hilfe benötigst oder daß Du an einer Form der Depression leidest (Manie). Auf jeden Fall geht deutlich aus Deiner Schilderung hervor, daß Du ein ungesundes, antisoziales Verhalten an den Tag legst und deshalb würde ich Dir raten (auch im Interesse Deiner Mitmenschen) etwas zu unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus deiner Beschreibung klingt deutlich heraus, dass du dich bemühst, dich als hart, gerissen, und selbstbewusst darzustellen, aber vor allem als etwas besseres als andere.

Ich kenne Leute wie dich, dein niedriges Selbstwertgefühl versuchst du durch Selbstüberhöhung oder das Machtgefühl das du bei der Manipulation von Menschen erlangst, zu kompensieren. Dies soll keineswegs eine Anklage gegen dich sein, lediglich eine nüchterne Analyse! Wenn du so rational bist wie du behauptest, vergleichst du am besten die Argumente mit deiner Realität.

Die Gewaltbereitschaft fällt allerdings aus diesem Persönlichkeitsprofil heraus, wenn du wirklich anfängst aus dem Affekt heraus andere Menschen physisch zu verletzen, solltest du professionelle Hilfe aufsuchen. Du schreibst du bist rational, allerdings ist das sich hingeben der Wut das genaue Gegenteil davon! Wieso sollte ein rationaler Verstand zu dem Schluss kommen, dass es sinnvoll wäre andere Menschen zu verletzen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morgoth1991
07.10.2011, 00:48

Ja das ist der Sinn es so darzustellen, weil ich mich auch so fühle, richtig erkannt. Also du liegst etwas falsch ich habe kein niedriges Selbstwertgefühl das hatte ich mal in der Grundschule. Ich bin niemand der gerne manipuliert ich wolte nur sagen das ich es kann, wenn ich es für nötig halt aber das ist es meistens/nie nicht. Das sollte nur besser "mich" beschreiben damit jemand vielleicht ein Muster erkennt. Nun da hast du Recht rational und wut geht nicht. Ich bin aber rational ich muss mich aber dank dir verbessern, durch mein Jähzorn den ich auch erst seid 3-4 Jahren habe bin ich nicht zu 100 prozent rational. Es kommt auch derauf an wie "fair" etwas ist und das ist dann noch subjektiv.

0

Ich würde mal auf Narzissmus und oder eine individuelle Persönlichkeitsstörung tippen. Das ist jetzt keine Kritik obwohl es sich vlt. so anhört, es ist nur eine Frage: Findest du es okay dass du so bist oder nimmst du es so hin weil es nun einmal dein Charakter ist und zu dir gehört?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morgoth1991
07.12.2011, 17:06

Ich finde es okay und möchte es auch nicht anders haben, ich mag es so.

0

Ich war genauso wie du früher und heute noch.... Aber ich bin auch auf dem Weg zum Jähzorn... Aber ich finde das eigentlich nicht so toll... Weil ich da andere Ansichten haben... Kannst du mir bitte eins erklären warum der Jähzornige in Sachen Sexualität mir das nicht gibt was ich will.... Hat das auch was mit der Macht zu tun, oder mit dem Mittelpunkt, oder mit der Rache an seinen Eltern.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir scheint, du versucht immer noch cool rüberzukommen, vielleicht klappt es ja irgendwann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morgoth1991
02.10.2011, 18:03

Nein ich habe was wichtiges vergessen, ich stehe gerne im Mittelpunkt aber mir ist es völlig egal ob das was ich mache jemand scheiße, oder cool findet, hauptsahce ich stehe im Mittelpunkt. Ob das negativ oder nicht auf meine Mitmenschen wirkt ist mir egal, es gefällt mir. Es kommt mir so vor als würden die Leute denken wenn sie mich so erleben das ich etwas besonderes bin.

0

Ich versteh nicht so recht, wo du da jetzt eine "Störung" siehst. Du hast halt einen bestimmten Charakter, so wie jeder andere auch einen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morgoth1991
02.10.2011, 18:28

Nun unter Persönlichkeitsstörung finde ich viele dieser Eigenschaften, daher meine Vermutung.

0

Hmm....Dann gerate mal an den Falschen...Der zeigt dir wie man jemanden richtig einschüchtert.Weißt du was ich glaube?Du willst dir mit dieser Frage selbst imponieren.Ich bin mir sicher , dass du dich durch deine Intelligenz von anderen abhebst.Du versucht unbewusst dich selbst zu manipulieren.Diese Frage löst ein positives Gefühl bei dir aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Morgoth1991
02.10.2011, 18:00

Das ist keine schlechter Gedanke und ich ziehe das auch in Betracht, aber das würde auch bedeuten das es nicht normal ist oder? Nun ich bin schon an meine Grenzen was einschüchtern etc angeht gestoßen so ist das nicht, aber solche Leute habe ich nicht als Feinde sondern kenne sie, vielleicht wurde ich ja auch durch sie geprägt?

0

Du hast eine Persönlichkeitsstörung 100%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klingt nach narzissmus! nur mit Hilfe und sehr langsam heilbar, weil Du ja denkst das Du ok bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?