Ich glaube ich bin magersüchtig. Was nun? Therapie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur, weil du extrem dünn bist, musst du nicht gleich magersüchtig sein! Es kann schon gut sein, dass dein Essverhalten gestört ist, wenn du schreibst, dass dir nach dem Essen was fehlt. Du solltest mal in dich reinhorchen, wie es dir ansonsten geht: wie du dich in deiner Familie fühlst, in deinem sozialen Umfeld usw. Wenn du merkst, dass es dir nicht gut geht, dann sprich mit einer Vertrauensperson oder geh zu einer Beratungsstelle. Wenn du aber merkst, dass es dir gut geht und du mit dir und deinem Leben zufrieden bist, dann mach dir nicht zu viele Gedanken um dein Gewicht. Mein Sohn (15) ist 176 cm groß und wiegt keine 55 Kilo - aber er isst normal und ist gesund. Manche Menschen sind einfach dünn....

das klingt meiner meinung nach eher nicht so, als hättest du magersucht...magersucht ist eine psychische erkrankung. es geht eher um den kopf...die gefühle, die gedanken. zweitrangig ist das gewicht. die betroffenen haben in der regel eine panische angst vor einer gewichtszunahme, die gedanken drehen sich 24h um das thema und sie haben den wunsch, immer weiter abnzunehmen. außerdem sieht kaum eine essgestörte person seine krankheit ein, zumindest am anfang.

du scheinst normal zu essen und wie ich denke keine essstörungstypischen gedanken.

wende dich vielleicht doch mal an deinen arzt und lass dich durchchecken. weiter abnehmen solltest du nicht.

also ich würde entweder eine Therapie machen oder einfach mal zum Arzt gehen vielleicht können sie dir helfen wie du mehr zunhemen kannst aber ich würde dir raten mehr süsigkeiten und solchen zeug zu essen :)

LG

MoKelly 23.07.2014, 19:11

Danke, ich guck mal..

0

Magersucht ist eine medizinisch anerkannte Suchtkrankheit, bei der die betroffenen süchtig danach sind um jeden Preis abzunehmen.

Untergewichtig ist das häufigste Symptom, aber nicht das selbe und auch übergewichtige können Magersüchtig sein.

MoKelly 23.07.2014, 19:13

Ich sagte ja 'ich hab immer das Gefühl dass mir was fehlt'. Das war es warum ich mir Gedanken gemacht hab dass es eine Magersucht sein könnte.

0
mariaohnejosef 23.07.2014, 19:18
@MoKelly

Hast Du das Gefühl nicht satt zu werden, oder das Gefühl Du dürftest eigentlich gar nichts essen, weil Du viel zu dick bist?

0

Diagnosekriterien für Anorexie:

  • Bmi <17,5 bei Erwachsenen

  • Gewichtsverlust durch :

  1. Vermeidung von hochkalorischen Lebensmitteln,
  2. Erbrechen,
  3. Abführen,
  4. Drogen oder Medikamentenmissbrauch,
  5. übertriebene körperliche Aktivität
    • Körperschemastörung

Deiner Beschreibung nach machst du sowas nicht, daher bist du auch nicht magersüchtig (dann fühltest du dich auch eher viel zu dick)

Mein Freund ist auch sehr dünn und der wiegt jetzt schon viel mehr 180cm 56kg (niedrigstes Gewicht 42kg) lass dich zur Not beim Arzt mal durchchecken ob deine Schilddrüse in Ordnung ist.

xxxbreexxx 23.07.2014, 19:16

übertriebene körperliche Aktivität ist zum Beispiel 3-6 Stunden Sport am Tag oder so Sachen wie:

Ich setze mich nicht mehr hin und stehe lieber in meinem Zimmer um mehr Kalorien zu verbrennen oder ich sitze, wenn ich es muss nur noch grade um mehr zu verbrennen, oder ich halte mich extra lange wach, damit ich mehr Kalorien verbrenne, oder ich fahre nicht mehr mit dem Bus zur Schule ich fahre die weite Strecke lieber mit dem Rad

So Sachen halt, wenn du nur etwas Sport gemacht hast und sonst nix, bist du nicht an Magersucht erkrankt.

1
MoKelly 23.07.2014, 19:17

Danke für die Antwort. Das ist wirklich sehr hilfreich :)

0

Jaa .... Magersucht ist eine Krankheit bei der man abnehmen will, weil man sich zu dick findet ....

Meine Mutter kennt das auch, sie kann so viel essen wie sie will und nimmt nichts zu, das ist einfach eine sehr gute Verbrennung. Während ich eine gute/schlechtere (naja, so was in der Mitte, halt) habe. Ist jemand bei dir in der Familie auch so dünn? Meine Mutter hat es vererbt, darum frage ich :D

MoKelly 23.07.2014, 19:22

Nein nicht wirklich. Alle im Mittelbereich :)

0

Was möchtest Du wissen?