Ich glaube ich bin Hypochonder. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest zu einem Arzt gehen. Es ist nämlich erwiesen, dass wenn man sich lange genug einbildet eine Krankheit zu haben, dass man sie dann auch wirklich bekommen kann, bzw. gefährdeter ist. Durch diese "Methode" sind schon Menschen an kleinen Schnitten gestorben, weil man ihnen mit Tricks weisgemacht hat, sie wären am verbluten, und und und.

Was ich damit sagen will: lass dir irgendwo helfen, bevor du wirklich (sowohl psychisch als auch körperlich) krank wirst. Man kann nie wissen was da passiert! Gedanken und Einbilungen haben oft größere Auswirkungen auf das körperliche Wohlbefinden als man denkt!

Wie kommst du eigentlich auf die Idee, in einem Internet-Forum anstatt bei einem Arzt um Hilfe und Diagnose zu bitten!? (Gott, diese Internet- und Foren fixierte Welt macht mich fertig^^)

lg, Mangamoon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

moin moin,
finde Dich damit ab, daß Du sowieso irgendwann stirbst. Das ist sicher. Also ist es doch eigendlich egal, wann und wo.
Wenn Du Dir dessen bewußt bist, brauchst Du keine Krankheit mehr und kannst Dein Leben jetzt und hier genießen, solange es geht. ((-:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mangamoon 29.03.2013, 00:51

Hoffentlich wirst du nie Psychologe oder so...dein Einfühlungsvermögen ist unglaublich...

"yoah, stirbst doch eh irgendwann, is doch völlig egal was mit dir ist und sein kann...genieß das hier und jetzt!" ...äh Hallo!?

Du lebst vielleicht im hier und jetzt. Ich habe vor länger zu leben.

nix für Ungut Eintagsfliege, Mangamoon

0
beman 29.03.2013, 13:05
@Mangamoon

Richtig, Mangamoon,
ich lebe im hier und jetzt. Habe auch vor noch mindestens 50 Jahre zu leben, trotzdem werde ich garantiert früher oder später sterben. Das ist Fakt, das wirst auch Du akzeptieren müssen.
Darum ist es sinnvoller die schönen Seiten des Lebens zu betrachten, als sich Sorgen darüber zu machen ob und wann man evtl. eine Krankheit bekommen könnte.
Krank wird man eh nur durch Stress. Wenn man den vermeidet....
Außerdem schreibst Du selbst

wenn man sich lange genug einbildet eine Krankheit zu haben, dass man sie dann auch wirklich bekommen kann,

Wenn das funktioniert, dann funktioniert das Gegenteil auch.
Ich bin gesund und bleibe es auch, egal was passiert.((-:

0
Mangamoon 29.03.2013, 20:06
@beman

Aber das problem von muliros ist eben das sie sich das gegenteil denkt...

das gegenteil funktioniert übrigens wirklich, jemand hat sich mal eine eigentlich unheilbare Krankheit "weggedacht"^^ Krass, oder!?

0
beman 29.03.2013, 23:22
@Mangamoon

Das heilen ist nicht krass sondern das Krankheiten herbeidenken.

0

Was möchtest Du wissen?