Ich glaube, dass mein Kaninchen eine Blasenentzündung hat...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Rene,

wenn der Urin gleichmäßig verfärbt ist, liegt das i.d.R. am Futter, Blut ist außerdem meist erst dann mit bloßem Auge zu erkennen, wenn die Entzündung schon sehr weit fortgeschritten ist. Und dann zeigt das Tier auch weitere Symptome, auf die du jetzt eh achten solltest vorsichtshalber. Zum Beispiel auffallend lange auf dem Klo hocken (falls du überhaupt eins hast?), den Po beim Pieseln runterdrücken, auffallend oft "unten" lecken (am Ausgang der Harnröhre). Der starke Geruch, den du bemerkst, ist ebenfalls ein Indiz dafür, dass da was nicht stimmt. Wichtig ist, dass du auf Anzeichen von Schmerzen achtest, denn dann sollte die Kleine sofort zum Tierarzt (Notdienst), Blasenentzündungen sind äußerst schmerzhaft. Und wenn das Tier erst mal vor Schmerzen das Fressen verweigert, hast du ganz ganz schnell noch ein Magen-Darm-Problem dazu, und das kann innerhalb weniger Stunden lebensgefährlich sein bei Kaninchen.

Zum Futter und Trinken: Viel Flüssigkeit aufnehmen (um viel zu pieseln) ist bei Blasenentzündungen wichtig. Kamillentee ist gut, weil entzündungshemmend, bei einer (vom Tierarzt festgestellen) Blasenentzündung ist auch Brennnesseltee gut, da er harntreibend wirkt. Eventuell mit einer Spritze einflößen (ein paar ml). Ebenfalls harntreibend wirkt Löwenzahn, von der Wiese oder Löwenzahnsalat vom Markt etc. Zur Flüssigkeitsaufnahme ist auch wasserhaltiges Frischfutter gut, allerdings nicht nur einfach Massen an Salat, sonst gibt´s Durchfall. Wasserreich sind zum Beispiel Stangensellerie (auch Bleichsellerie genannt) und die Stangen vom Knollensellerie (im Moment bekommt man Knollensellerie oft mit dem ganzen Grün, ein wunderbares Futter). Gurke und Tomate kann man auch geben, aber wie gesagt – achte darauf, dass sich kein Durchfall einstellt. Sonst kommen durch den Kot am Po noch mehr Bakterien über die Harnröhre in die Blase.

Ganz schlecht ist das Trockenfutter. Ist in vielerlei Hinsicht gesundheitsschädlich, unter anderem auch für Blase und Niere. Würde ich dir empfehlen, langsam auszuschleichen.

Hier noch ein Link zum Thema:

http://www.diebrain.de/k-blase.html

Wenn du noch Fragen hast, gern. Hier oder per PN. LG Ninken

P.S.: Sollte es eine Blasenentzündung sein, braucht die Kleine ein Antibiotikum und ein Schmerzmittel, das zusätzlich entzündungshemmend wirkt (Metacam). Tierarzt ist dann also unumgänglich, da reichen Tee und wasserreiches Frischfutter nicht aus.

0

Ruf beim dem TA an, der heute bei dir Notdienst hat. Der kann dir sagen, ob es nötig ist, heute noch vorbei zu kommen.

Die einzig richtige Antwort wirst du vom Tierarzt bekommen.

ich kann ja aber erst am Montag gehen.

0
@renelblum

Nö das stimmt nicht. Gibt auch Nottierärzte und Blasenentzündungen können sehr schmerzhaft sein.

0

Was möchtest Du wissen?