Ich glaube, dass ich depressionen habe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke du hast keine Depression sondern eher eine Persönlichkeitsstörung in Verbindung mit Verstimmungen. Das klingt vielleicht krass oder schlimm ist aber gar nicht so schlimm. Frag mal einen Psychologen um Rat oder wenn du willst geb ich dir noch auch paar Tipps! Psychische Erkrankungen werden leider aufgrund des steigenden drucks in der Gesellschaft immer häufiger!! Lass den Kopf nich hängen, alles gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LittleMistery
16.10.2016, 14:42

Persönlichkeitsstörung, haha.

Was für eine denn bitte?

0
Kommentar von larsi95
16.10.2016, 16:47

Borderline

0

Das ist keine Depressionen. Das sind individuelle negative Askpekte der Pubertät. Du wirst langsam erwachsen und verstehst nun, dass das Leben doch nicht so rosarot ist wie es in der Kindheit evtl. war. Das ist anfangs etwas überwältigend und neigt zur Verzweiflung.

Willkommen in der nächsten Lebensphase. Deine Mindset (Gedankenwelt) und deine Hormone erschweren dir momentan das rationale Denken und Handeln.

Sieh dir folgendes an um es positives Mindset zu entwickeln:
Die 12 wissenschaftlich nachgewiesenen Strategien


Das wichtige dabei ist, dass du die Inhalte nicht nur stumpf anschaust, sondern auch verstehst, verinnerlichst und vorallem praktizierst. Gerne erst schrittweise und mehrfach anschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Pubertät. Herzlich willkommen im Leben. Sonst geh einfach zum Arzt. Hier kann, wird und darf dir weder eine Diagnose gestellt werden, noch ein Verdacht gestellt werden. Das darf höchstens ein Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 16! Ich höre und lese sowas oft von Mädchen in diesem alter..du bist einfach in der Pubertät und machst Grade eine Achterbahn fährt durch. Falls du wirklich das Gefühl hast . Dir geht's nicht gut. Suche ein Arzt auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das klingt tatsächlich nach depression. suche dir am besten einen psychologen/psychotherapeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?