ich glaub ich habe eine esstörung?

2 Antworten

Hallo liebe Maike, du solltest dir Hilfe holen, bevor du komplett in die Magersucht anrutscht. Am besten sprichst du mit deinem Hausarzt, der kann dir bei den weiteren Schritten helfen. Du kannst auch bei deiner Krankenkasse nach Theriemaßnahmen fragen, im Normalfall bekommt man gute Unterstützung. Ich wünsche dir alles Gute!

Dein Gewicht ist eigentlich ok für deine Größe, aber das könnte sich zu einer ernsten Essstörung entwickeln. Du solltest dich mal mit deinem Hausarzt in Verbindung setzen, der dir gegebenenfalls einen Ernährungsberater vermittelt und wenn nötig ein Psychologen.

Machen musst du auf alle Fälle was für dich.

Keinen Hunger. Habe ich eine Essstörung?

Hallo,

ich habe seit ca 3 Monaten keinen Appetit/Hunger mehr. Manchmal esse ich viel aber dann wird mir die nächsten zwei Tage übel wenn ich Essen sehe. Meine Familie denkt ich hätte eine Esstörung ( sie sagen es nicht laut aber sie deuten es an ) aber ich könnte nicht zufriedener mit meinem Körper sein .. und kriegt man Esstörungen nicht wenn man nicht zufrieden mit seinem Körper ist? Ich bin übrigens im Wachstum. Egal wie viel ich manchmal in mich stopfe werde ich nicht dicker. Ich bin zwar NOCH nicht untergewichtig aber werde immer dünner ..

...zur Frage

Essen bei magenbyass?

Guten Morgen ich habe seit dem 17.1.2018 einen magenbyass. Ich habe jetzt angefangen "normales Essen" zu essen. Ich hab mir zb eine kleine gefüllte paprika gemacht wobei ich sie natürlich nicht ganz gegessen habe. Aber irgendwie habe ich das Gefühl das es mir nach ein paar Gabeln im Hals stecken bleibt und dann muss ich es ausbrechen ist das normal?

...zur Frage

Hilfe - hatte Fressanfall?

Ich hatte soeben mitten in der Nacht einen Fressanfall. Ich hab tagsüber normal gegessen: Brezel, Nudeln, Salat, Obst. Jetzt hab ich wieder Nudeln mit Käse überbacken und ein belegtes Brötchen und Nutellabrot gegessen. Ich bekomme auch nicht demnächst meine Tage, deswegen keine Ahnung warum das so ist. Ich fühle mich nicht übersättigt, sondern als hätte ich das gebraucht. Ich spare, um abzunehmen, jeden Tag ca. 300 kcl ein und manchmal gar nichts. Es ist aber nicht so, dass ich verhungere. Warum ist mein Körper durchgedreht? Streikt er gegen das Abnehmen? Was kann ich tun?

...zur Frage

Wie schaffe ich es abzunehmen und mich in meinem Körper wohl zu fühlen?

Ich fühle mich nie wohl in meinem Körper... Immer bin ich unzufrieden. Manche Klamotten ziehe ich nicht mehr gerne an, weil ich mich darinnen zu dick fühle. Auch sonst finde ich meine Figur nicht schön. Oft gibt es Phasen in den ich nur wenig esse und abnehme, aber dann gibt es Momente in denen ich frustriert bin und ich wieder zu viel esse. Ich hebe das Gefühl ich komme einfach nicht mit mir selbst klar. Wenn ich zu viel gegessen habe dann werde ich total depressiv und mir fällt es auch schwer mit anderen darüber zu sprechen. Immer denke ich ans essen... Ich bin neidisch auf Mädchen die dünner sind als ich, auch wenn ich das nicht gerne zugebe. Im Moment wiege ich bei einer Größe von 1,64 m 52kg. Ich würde gerne etwas abnehmen, damit ich mich endlich wohl fühlen kann, aber ich möchte dabei nicht immer ans essen denken müssen. Mich demotivieren diese Phasen in denen ich immer viel zu viel esse. Warum schaffe ich es nicht normal und kontrolliert zu essen und abzunehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?