Ich gehe nächste Woche für ein paar Tage mit Freunden nach Hamburg, was kann man um diese Jahreszeit unternehmen, irgendwelche Tipps?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Geht ins 20UP. Das ist ne Bar am Hafen im 20. Stock. Dort habt ihr einen perfekten Blick über den Hafen und könnt dazu entspannt einen oder zwei Cocktails trinken. Ist halt ne kleine Preisfrage, da die Getränke preislich höher angesetzt sind aber die Aussicht ist das Geld Wert!

Eine Fahrt mit dem Linienschiff ( Die fahren unten an der Elbe unterhalb der Landungsbrücken ab ) Richtung Elbstrand und wieder zurück ......toller Blick auf die Hafenlandschaft und beim Zurückfahren taucht am Horizont die Elbphilharmonie auf ......einmalig !

Alter Elbtunnel ...ich hoffe , die sind jetzt mit renovieren fertig . 

Wen's interessiert : Die Gewächshäuser bei Planten und Blomen . 

Friedhof Ohlsdorf ( wer's mag )

....und am allerersten Kiosk vorne an den Landungsbrücken : Das allerallerbeste Fischbrötchen der Welt ! Versprochen ! ( Beim Elbtunnel )

Die Hauptkirche St. Michaelis ( der Michel ) , da müsst ihr einen Blick reinwerfen . ( Am besten auf den Turm ! )

.....und ich hoffe , dass es noch läuft : Zum Wegschmeißen - Das St. Pauli Musical " Heiße Ecke " auf der Reeperbahn . ( Morgens Karten holen , abends Vorstellung ) . Da würde ich noch mehrmals reingehen . Die andern ( Musicals ) reizen mich halt leider nicht .

....ach Leute - nehmt mich mit.......


Ich habe mal mehrere "alte" Antworten von mir zusammengefasst. Evt. ist was doppelt...

Ich arbeite in Hamburg und am schlimmsten finde ich dort die Europapassage. Teuer, meist voll, schlechte Luft.

Da würd ich nur hingehen, wenn es regnet.

Schaut euch im Karolinenviertel um. Schlendert die Lange Reihe hinauf
und hinunter. Seht euch auf der Schanze um und bitte auch in der
Speicherstadt. Immer wieder gerne empfehle ich das echt französische
Restaurant "Ti Breizh". Dort gibt es irre leckere Crepes. Bei schönem
Wetter sitzt man quasi AUF dem Wasser...

Auch schön finde ich: U-Bahn Osterstraße aussteigen, Richtung
Schwimmbad Kaifu gehen und dann immer gerade aus Eppendorfer Weg
Richtung Eppendorf. Viele kleine schöne Läden.

An der Alster spazieren gehen. Im Stadtpark das Planetarium suchen,
auf den Turm fahren/gehen und runtergucken, aber vorher mal bei googel
gucken, die haben umgebaut und es kann sein, dass dort noch zu ist. Bei
schlechtem Wetter ins
Dungeon gehen oder ins Miniaturwunderland. Eine Hafenrundfahrt machen
und Franzbrötchen essen.

Man kann im Schwarzlichtviertel z.B. Minigolf spielen. Aber man sollte sich anmelden.

Außerdem ist ein Besuch im "Dialog im Dunkeln" auf jeden Fall eine
Erfahrung wert. Auch hier mit Voranmeldung. Man wird von einem blinden
Menschen durch verschiedenes Gelände geführt: Park, Stadt, Wochenmarkt,
Hafen etc. Alles in einem Gebäude künstlich angelegt. Es ist
stockdunkeln, man meint wirklich, blind zu sein.

Am intensivsten fand ich dort, auf dem Boden zu liegen und Musik zu hören.

Na, dann natürlich Reeperbahn und Fischmarkt, von Samstag auf Sonntag durchmachen und ganz früh auf den Fischmarkt fahren.

Ich finde es immer super, irgendwo hochzugehen, um runterzugucken: Z.B. der Michel oder der Turm des Planetariums im Stadtpark.

Fahrt U3 und guckt aus dem Fenster.

Geht ins Treppenviertel spazieren.

Oder besucht die Hamburger Unterwelten. Es gibt richtig große Bunker
in HH, die man besichtigen kann. Auch hier nur mit Voranmeldung, aber es
lohnt sich!

Essen könnt ihr:

Speicherstadt: Ti Breizh, kleine Creperie

Sternschanze: Omas Apotheke

Geht in kein Einstein und in kein Schweinsges

Unabhängig der Jahreszeit dürfte es in Hamburg immer möglich sein die eine oder andere Sehenswürdigkeit sozusagen in Angriff zu nehmen. Vielleicht kann dir der folgende Link in dieser Hinsicht auch einige brauchbare Anregungen vermitteln.

http://www.hamburg.de/sehenswuerdigkeiten/

im maritimen Museum kann man sich den ganzen Tag aufhalten

Schwerelos das Achterbahnrestaurant ist ein MUSS

Was möchtest Du wissen?