Ich gehe jeden Tag 2 Stunden spazieren und bin immer alleine und möchte nicht mehr alleine sein und würde mir gerne einen Hund zulegen würde das sinn machen?

14 Antworten

Ich denke, Du könntest den Weg übers Tierheim nehmen und dort über Dich selbst erfahren, ob Du zu einem Hund und ein Hund zu Dir passt, in dem Du Dich dort als Helfer anbietest. Sicherlich wird man Dir nicht sofort alleine einen Hund anvertrauen, aber Du darfst mitgehen und Dich bewähren. ;-)

Ein Hund führt üblicherweise auch zu mehr sozialen Kontakten mit anderen Menschen, wenn es nicht gleich the Hound of Baskerville ist. :-))

Woher ich das weiß:Hobby – Hundezucht in Familientradition seit rund 30 Jahren

Wenn es die restlichen 22Stunden auch passt,auf jeden Fall.

Ich sag immer:ein Spaziergang ohne Hund ist sinnlos...

Du musst Hunde aber grundsätzlich auch mögen.

Hundehaltung ist mehr als 2 Stunden spazieren gehen:

Wenn du einen Welpen aufnimmst muss der Welpe stubenrein werden und du musst ihn erziehen.

Du musst Kontakte mit anderen Hunden managen und mit deinem Hund zum Tierarzt gehen wenn er krank ist.

Außerdem muss der Hund jeden Tag Gassi gehen, bei jedem Wetter, bei Dauerregen und bei - 15 Grad, auch abens wenn es windig, kalt und dunkel ist und gerade etwas interessantes im Fernsehen läuft. Vielleicht zeigt dein Hund an, dass er dringend raus muss wenn du eigentlich gern ins Bett gehen möchtest.

Ein Hund wird Verhaltensweisen zeigen die du ihm abgewöhnen möchtest, das kann manchmal Monate dauern oder du wirst damit leben müssen. Der Hund wird nicht von Anfang an ohne Leine neben dir herlaufen wenn du spazieren gehst, vielleicht wird er das nie.

Du wirst nie wieder spontan in den Urlaub fahren können und bei allen deinen Unternehmungen überlegen müssen ob der Hund so lange allein bleiben kann, ob der Hund mit in den Urlaub kann und falls nicht wo du ihn unterbringen kannst.

Ein Hund braucht Beschäftigung, die über das Gassigehen hinausgeht wie z.B. Hundesport im Verein oder in der Hundeschule.

Wenn du bereit bist mit allen diesen Einschränkungen zu leben passt ein Hund in dein Leben.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich lebe seit mehreren Jahren mit Hunden zusammen.

Besser wäre wenn du im tierheim aushelfen würdest, einfach fragen. Die sind froh wenn jmd mit den Hunden geht.

Nein wenn du Freunde findest und dein weg im Leben findest kannst drüber nachdenken aber vorher kann man nur von abraten. Du bist einsam weil du Menschen brauchst das kann ein Hund nicht ersetzen, zumal er zwingend auf deine soziale Kompetenz angewiesen ist.

Was möchtest Du wissen?