Ich gebe es langsam wirklich auf. Stechende schmerzen im Knie mit lautem knacken. Hatte das schon mal jemand?

6 Antworten

Ich hatte das mal vor knapp 6 Jahren gehabt: Die Schmerzen waren über den Arbeitstag zunehmend und bei jedem Schritt waren auch für andere "mahlende" Geräusche zu hören. Die Schmerzen waren am Ende des langen Arbeitstages (arbeite meist 10 Stunden überwiegend stehende Tätigkeit) so stark dass es mir die Tränen in die Augen trieb. Wenn ich mal Treppen steigen musste weil was im Büro zu klären war treppauf ging einigermaßen, jedoch Treppe runter ging nur rückwärts. Die Knie schwollen an und waren auch heiß.

Längeres Sitzen oder lange Autofahrten taten mir gar nicht gut und wenn ich danach wieder aufstand/ausstieg - wie eingerostet. Ich dachte es wären einfach Abnutzungserscheinungen aufgrund des fortgeschrittenen Alters (war damals 48) nur kam es mir doch ein klein wenige zeitig vor weil andere Kollegen die ähnliche Beschwerden hatten hatten das erst ab Mitte 50. Das eigenartige war aber wenn ich nach Feierabend zuhause war nahmen die Schmerzen langsam wieder ab und traten eigenartigerweise an den Wochenenden kaum auf, auch wenn ich mal längere Zeit am PC gesessen hatte. Also war mir damals schon klar dass es einen Zusammenhang mit den Sicherheitsschuhen geben musste die ich beruflich tragen muss nur eben nicht wie dieser Zusammenhang zu erklären war.

Im Frühjahr 2013 machte ich aber eine interessante Entdeckung: Ich hatte ja schon immer festgestellt dass Barfußgehen meine Knieschmerzen etwas lindert aber ich ging damals barfuß noch falsch nämlich wie in Schuhen über die Ferse. Aber als es für mich damals warm genug war um auch draußen barfuß zu gehen konnte ich eine spürbare Linderung der Knieschmerzen feststellen und warum das wurde mir in diesem Moment so richtig klar: Die Wege sind mehr oder wenig stark geschottert und da geht man nicht über die Ferse das tut weh. Also setzt man ganz sanft mit dem Ballen auf und gibt dann erst Last auf den gesamten Fuß.

Nun dachte ich mir warum gehe ich denn nicht in meinen Sicherheitsschuhen ebenfalls im Ballengang? Es ging nicht und warum ging es nicht? Weil die Ferse um ca. 2cm erhöht war um Dämpfungselemente unterzubringen. Heute weiß ich dass Dämpfungselemente nicht notwendig sind sie schaden dem Körper nur und im Fuß sind Dämpfungselemente eingebaut und nennen sich Fußgewölbe. Die Dämpfung über die Fußgewölbe funktioniert nur im Ballengang und kann die Stoßbelastung u.a. auf die Knie bis auf ein Siebentel gegenüber dem Fersengang verringern; beim Fersengang haben die Fußgewölbe nichts mehr zu dämpfen denn die Schockwelle durch den Körper ist ja bereits durch.

Um Dir die Wirkung der Schockwelle mal zu verdeutlichen gehe mal barfuß über die Ferse auf hartem Untergrund und halte Dir die Ohren mit den Fingern zu: Du wirst ein lautes "wumm" bei jedem Schritt hören. Dann gehst Du mal über den Ballen und Du wirst nichts hören.

Zum Glück kamen damals andere Sicherheitsschuhe auf den Markt auch von dem Hersteller der unsere Firma versorgt. Diese haben eine flache Sohle die auch einigermaßen beweglich ist. Allerdings hatten die eine Einlegesohle mit 3D-Dämpfung (was das auch bedeuten soll aber sowas benötigt man nicht) und auch hier war ein dickes Schaumstoffpolster unter der Ferse und die Fußwölbung war ausgefüllt. Ich habe natürlich die Einlegesohlen schon aus diesem Grund rausgeschmissen denn Schaumstoff macht Stinkefüße und habe dafür eine dünne Zimtsohle reingetan und meine gelegentlichen Hüft- und Rückenschmerzen sind dadurch auch noch mit weggegangen.

Dadurch konnte ich endlich auch in Sicherheitsschuhen im Ballengang gehen und es hat sich wirklich gelohnt da dran zu bleiben denn Ballengang in Schuhen strengt tatsächlich an weil man muss beim Gehen gegen den Schuh arbeiten und ich hatte teils heftigen Wadenmuskelkater welcher mich zeitweise wieder in den Fersengang gezwungen hatte und sofort meldeten sich meine Knie wieder.

Nach vier Jahren war ich endlich komplett knieschmerzfrei ich kann wieder Laufsport machen und mache den barfuß auf "einsehbaren" Untergründen und die sind nun eben halt hart aber ich merke überhaupt nichts an den Knien. Mit Laufschuhen versuche ich es gar nicht erst und ich wüsste auch nicht wozu diese notwendig wären und ich habe sehr viel gelesen über Laufsportverletzung infolge falschen Laufschuhwerkes.

So das ist meine lange Geschichte die ich schon so oft geschrieben habe und ich kann nur eins sagen: Im Erfahrungsaustausch mit anderen die ähnliche Knieprobleme oder auch Rückenschmerzen "aus unbekannter Ursache" hatten die Umstellung auf Ballengang hat sie schmerzfrei gemacht weil der Ballengang ist der natürliche Gang des Menschen und barfußlaufende Naturvölker gehen im Ballengang das habe ich schon auf vielen Videos gesehen und diese Völker kennen solche Knie oder Rückenschmerzen so nicht (natürlich wird es da auch vorkommen aber nicht so wie in diesem Maße).

Ob Dir der Ballengang Schmerzlinderung bringen könnte das kannst Du nur selbst herausfinden aber eins wird sicher sein: Der Ballengang wird Deinen Knien sicherlich nicht schaden und deswegen empfehle ich Dir diesen auszuprobieren und Du musst vor allem Geduld haben weil Dein Gehirn muss auf Ballengang umprogrammiert werden wenn es jahrelang auf Fersengang programmiert war. Zum Erlernen des Ballengangs wäre das Barfußgehen auf harten/steinigen Untergründen zwar hilfreich aber leider ist die Jahreszeit dazu etwas ungünstig.

Nun meine Tipps für Dich:

  • Setze flach mit dem Ballen unter Deinem Körperschwerpunkt auf und danach aber auch die Ferse wirklich ab
  • Vermeide den Zehenspitzgang und dehne regelmäßig Deine Wadenmuskulatur (Achillessehne meldet sich sonst)
  • Nutze Schuhe mit möglichst dünner und vor allem flexibler Sohle
  • Trage keine Absatzschuhe
  • gehe zuhause nur barfuß und kontrolliere Dich selber dass Du tatsächlich im Ballengang gehst auch wenn der Fersengang vielleicht nicht weh tun würde (auf Teppich oder so)
  • Ziehe im Büro die Schuhe aus und gehe auf Socken alternativ besorge Dir Gymnastikschläppche die kosten keine 10 Euro
  • Vermeide längeres Sitzen und versuche im Büro (z.B. Telefonate) im Stehen oder langsamen Gehen zu machen
  • Laufsport kannst Du auch gelegentlich machen vorrausgesetzt Du läufst über den Ballen und trägst keine Laufschuhe mit Dämpfungselementen unter den Fersen die den Fersenaufsatz erzwingen

Weitere Informationen findest Du hier:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ballengang-ia.html

http://www.ballengang.de

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen gute Besserung und alsbaldige Genesung damit Deine Knie schmerzfreier werden!
Tobi

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Leider ist bei dir schon operiert worden. Es ist immer gut, vorher noch andere Methoden zu kennen. Hast du schon einmal von Dr. Liebscher-Bracht, dem bekannten Schmerztherapeuten gehört? Von ihm gibt es wunderbare Mitmachvideos, mit denen du es einmal probieren könntest, deine Schmerzen quasi mechanisch in den Griff zu bekommen. Dieses Video habe ich dir mal rausgesucht:

https://www.youtube.com/watch?v=ER9HIZrSVNw

Bei mir haben es mal Retterspitz-Wickel über Nacht geschafft, die Knie schmerzfrei zu bekommen (Tipp von einer Kollegin, die damit ihre Arthrose-Anfänge erfolgreich bekämpft hat). Dazu legt man ein Tuch um das Knie, das mit einer Mischung aus Wasser und Retterspitz äußerlich getränkt und dann ausgewrungen wird.
Darüber kommt eine Lage zum Abdecken (trocknes Geschirrtuch o. Frischhaltefolie), damit geht man schlafen.
Die Mischung mit ätherischen Ölen wirkt wirklich erleichternd und hilft, Stoffwechselabfälle abzutransportieren (bekommt man in der Apotheke bzw. hier: https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/retterspitz-aeusserlich-1-l-retterspitz-gmbh-pzn-1493306.html).

Noch einen Trick kenne ich: damit habe ich mal eine ganze Wandergruppe glücklich gemacht, wo Leute plötzlich starke Knieschmerzen bekamen: wenn man aber den Fuß über den Ballen vom großen Zeh abrollt (und nicht über die Außenkante 'latscht'), stimmt plötzlich die Statik wieder und das Knie arbeitet wieder schmerzfrei. Diese Beinhaltung könntest du auch beim Autofahren anwenden.

Insgesamt gesehen wäre es gut, die Entzündungstendenz zu senken: dazu bitte Omega 6-Fette vermeiden (Sonnenblumenöl, Distelöl, Margarine, Fertiggerichte, Industriebackwaren, also auch Transfette, und nimm zum Kochen/Braten kein Pflanzenöl, da zu leicht der Rauchpunkt überschritten wird und man damit sein eigenes Gift hergestellt hat. Stattdessen nimm lieber entzündunghemmende Omega 3-Fette (google mal).

Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, meine Antwort bringt dich weiter.

Lieben Gruß

33

Liebe Anne ich habe da nochwas und ich habe ja den Newsletter von LuB abbonniert https://www.youtube.com/watch?v=yJcTYunPKWo&utm_campaign=Newsletter&utm_source=hs_email&utm_medium=email&utm_content=66970665&_hsenc=p2ANqtz--6OM4g09nmbmynSDB4anb_k1-vnpKldNBjBhl9_3T7s6_BcoVZYRsgkTVkmmuBbK9SKdCLUg5PNeCVHQ0FhUq4b70v6w&_hsmi=66970665

Ich muss sowas natürlich gleich ausprobieren und ich habe das hinbekommen aber es zog ganz schön. Ich sollte wohl doch etwas mehr dehnen.

Aber wichtig ist: Niemals über den Schmerzpunkt dehnen das ist vor allem wichtig wenn man Schmerzmittel eingenommen hat wo die Schmerzwahrnehmung verschoben ist.

2
44
@BarfussTobi

Meine Knie machen solche Späßchen leider nicht mit - da kann ich leider nur die Theorie verbreiten..... :) und bin immer froh, wenn ich auch weniger akrobatische kleine Tricks kenne!

0
33
@Spielwiesen

auch weniger akrobatische kleine Tricks können manchmal helfen. Einfach mal ausprobieren aber nichts erzwingen.

Kommst Du in die tiefe Hocke und kannst die Fersen am Boden behalten?

0

Geh zur Physiotherapie und lass dir zeigen wie man die Muskeln rund ums knie aufbaut und stärkt. Und dann zieh das weiter durch und trainiere dein Knie weiterhin. Das gibt stabilität und hemmt dadurch die schmerzen.

33

Muskeln habe ich ja jedesmal nach den OP's wieder aufgebaut und bin nicht gerade unsportlich

0
31
@MiniWini2016

Ich würds trotzdem weiter machen. Ein krankes Gelenk benötigt immer intakte, trainierte Muskulatur.

0
33
@Csarasz

Wenn ich momentan Sport mache dann heule ich vor Schmerzen und das Knie wird kochend heiß. Bis zum Arzttermin habe ich deshalb Sport erstmal eingestellt um nicht noch mehr kaputt zu machen

0
31
@MiniWini2016

Darum steht da ja "Geh zur Physiotherapie". Das Rezept bekommst du von deinem Arzt. Da du sowieso nen Termin hast, muss ich ja nicht noch extra hinschreiben "geh zum Arzt".

0

Was möchtest Du wissen?