ich führe mit mir selbst dialoge im kopf und kann deswegen nicht schlafen kann mir jemand weiter hel

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Gedankenkreisen haben sehr viele Leute, leider ist es selten produktiv. Ewig wiederholen die gleichen Inhalte...im Grunde so langweilig, dass man davon einschlafen könnte ;-) Ist das bei dir nicht der Fall und die Inhalte halten dich noch immer wach, obwohl sie sich zu 98% ständig wiederholen, dann versuch es mal mit Meditation.

Bei der Meditation lernst du (über kurz oder lang), das ganze Gelaber im Kopf zu ignorieren. Du kämpfst nicht dagegen an, sondern du lässt es da sein, ignorierst es aber. Du lernst zwischen "deinen Gedanken" und "dir" zu unterscheiden. Dann nehmen dich die Gedanken auch nicht mehr so gefangen und reduzieren sich von allein, weil sie keine Beachtung mehr bekommen. Das Beachten allein hält sie nämlich aufrecht.

Das heißt nicht, dass man ab sofort kopflos durch die Welt rennt. Im Gegenteil. Je mehr die unproduktiven Gedankenschleifen sich zurückziehen, desto mehr Energie hast du für das produktive Denken, wenn du es brauchst. Dein Verstand wird schärfer, weil er sich nicht mehr so leicht fangen lässt. Und weil du der Herr über ihn bist, nicht umgekehrt.

Hallo,

Glaub mir all diese "Hausmittel" zum besseren Einschlafen, egal welche du noch Probieren wirst, werden dir nicht helfen.Ich habe dieses Problem schon seit ich Denken kann, nur mir macht es Spaß, weil ich der Einzige bin, der mich versteht. Man ist dann zufrieden. Ich zum Beispiel führe mit mir selber im Kopf Dialoge durch, über Themen die mich sehr interessieren, wenn ich zum Beispiel einen Vortrag an einer Uni halte, bei einem absolvierte Physik-Studium, + Promovieren + Habilitation.

Es ist nicht verkehrt, ich denke da kann man von einem äußerst hohen Intellekt sprechen.

Ich plane teilweise schon vorab, dass ich früher ins Bett gehe, weil ich es auch nicht sein lassen kann.

Man muss sich dazu zwingen, genau da wo die Dialoge stattfinden, also im Kopf.

Ich will meinen es ist eine Übungssache - irgendwann klappts. Wenn es überhaupt GAR nicht helfen sollte, dann such dir einen Psychologen, die können mehr, als man anfangs denkt :)

Lieben Gruß und viel Glück dabei!

mokamoka 17.06.2011, 06:20

Schöne und, imo, hilfreiche Antwort - mit Schlüssellochblick in deinen Kopf ;)

0

So was nennt man Monolog. Schon mal versucht, dich tagsüber mit richtigen Leuten zu unterhalten? Wäre doch ne Option? Ausserdem nützt es nichts, sich selbst ne Frikadelle ans Knie zu labern und sich dann drüber aufzuregen. Sei konstruktiv und denk dir die Satzzeichen gleich mit ins Gespräch. Wäre auch ne gute Uebung für deine nächste Frage hier. So ne Buchstabenkette, das ist einfach nur unhoeflich.

PaulPander 17.06.2011, 17:11

Ich möcht mich schon einmal für die netten und so schnellen Antworten bedanken, von der Nachricht von DIzbuster abgesehen!!!

Wenn du keine gescheite Antwort auf meine Frage hast, dann lass es doch einfach bleiben. Andere Einträge zu bemängeln ist denk ich mir mal nicht der Sinn dieser Seite. Such dir doch auch reale Menschen zum anpissen vllt hilft dir das mit deinem unzufriedenen Ich ins Reine zu kommen!

Nach mal Vielen Dank für die so sehr produktive Antwort!!!

0

naja ich würde esmit schlafmittel probieren...lass dir was vom artzt verschreiben....da andere eltern auch schlafen können ist es vielleicht ein seelisches problen und du solltest auch darüber nachdenken dafür hilfe zu suchen... du kannst ja mal mit deinem arzt darüber sprechen.

Nichtabschaltbare Zwiegespräche mit sich selbst bedeutet einfach, du hast noch nicht gelernt abzuschalten und Gedankenkontrolle zu üben. Ist kein Problem.

Wenn du dein Gehirn ermüdest, indem du z.B. einen Roman liest ... überkommt dich der Schlaf so... oder so.

oder.. du lernst meditieren.

Bitte um Wahl als Beste Antwort.

Grüße

K.

Was möchtest Du wissen?