Ich fühle mich wie eine Schnecke mit 260 PS, gibt es Alternativen?

7 Antworten

Wer richtig schaltet, zieht auch einen 71 PS-Wagen in kurzer Zeit von 0 auf 100 oder höher, schalte einfach später hoch, dann passt das. Ich weiß wovon ich rede, ich fahre Twingo.

Die Frage ist ja auch immer, ob man das braucht, die Autobahn ist ja schließlich nicht da, um Rennen zu fahren, ist doch egal, ob du da mit anderen mitkommst oder nicht, aber das muss halt jeder für sich selber entscheiden, solange er keine Unbeteiligten in Mitleidenschaft zieht. Ich persönlich frage mich halt immer, was daran frustrierend ist, von Leuten "abgezogen" zu werden, die offensichtlich sonst nichts drauf haben, sonst müssten sie nicht so angeben mit ihren Autos. (Wie gesagt nur meine Meinung)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein, glaub mir, mit einem Twingo Schaltwagen zieht man nichtmal einen A180 ab. So wie die Automatik schaltet kann keiner schalten, das ist unmöglich. 9G Tronic ist momentan das beste was man überhaupt bekommen kann. Kein Mensch kann so schalten, das geht schon physikalisch nicht.

0
@Stickinho

Ich sag ja auch nicht, dass ich andere damit abziehe, der Twingo hat schließlich sowieso eine Höchstgeschwindigkeit von 151 km/h, aber ich habs auch nicht nötig und wollte damit lediglich sagen, dass du vielleicht wieder mehr aus deinem Auto rausholen kannst, wenn du spät hochschaltest und vor dem Beschleunigen runterschaltest.

0
@Rinka35

Ja, das stimmt im Prinzip aber ich habe Automatik. Da kann ich höchstens am Lenkrad schalten und für den Motor ist es bestimmt auch nicht gut wenn man immer am Limit fährt was die Drehzahl angeht.

0
Ich fühle mich wie eine Schnecke mit 260 PS, gibt es Alternativen?

Fahrzeug mit einem besseren Leistungsgewicht zulegen.

Gibt es vielleicht irgendwelche Alternativen bis maximal 50.000,- die nochmal einen spürbaren Unterschied machen würden?

Ford Mustang GT. Hat aktuell 450 PS, kostet neu deutlich unter 50.000 Euro, und hat statt eines aufgeladenen 2 - Liter - Vierzylindermotors noch eine unter Neufahrzeugen echte Rarität unter der Haube: Einen V8 Saugmotor mit etwas über 5 Litern Hubraum.

Randanmerkung: Ich fahre seit 2005 einen BMW 523i. Der hat ungefähr das Gewicht wie Dein Mercedes, aber fast 100 PS weniger. Wenn es mal vorkommt, dass ich die ganze Leistung aus dem Motor hole, bemerke ich jedes Mal, dass es eigentlich zuviel ist. Das meine ich nicht ironisch!

Danke für deine Antwort, an den Mustang GT habe ich auch schon mal gedacht, der soll wohl bloß ziemlich teuer im Unterhalt sein. Ja, ich weiß dass man natürlich mehr hinlegen muss wenn man mehr Leistung haben möchte und je mehr, desto teurer wird es natürlich auch... damit werde ich mich aber aufjedenfall nochmal genauer beschäftigen.

Das mit dem „zu viel“ kann ich aber nicht so ganz nachvollziehen, wie meinst du das genau?

Also ich finde, dass man es überhaupt nicht so mitbekommt wie schnell man wirklich unterwegs ist. Wenn ich so 170 fahre kommt mir das z. B. sogar langsamer vor als wenn ich 110 mit einem Kleinwagen fahre. In der Stadt ist man ja sowieso nicht am heizen und wenn die Autobahn frei ist, finde ich sogar sehr schnelles fahren noch als komfortabel.

Ich finde es auch einfach gut, wenn man beim beschleunigen z. B. so leicht in den Sitz gedrückt wird und wenn es nach oben hin nochmal abgeht, also dass man auch bei hohen Geschwindigkeiten nochmal gut beschleunigen kann, z. B. beim überholen.

0
@Stickinho

Es dauert nur eine halbe Minute, wenn ich mal schnell von 100 auf 200 km/h beschleunigen möchte. Das empfinde ich als mehr als ausreichend flott.

0

Golf 1 GTI.

Ja, aber ob der überhaupt mehr abgeht als der C300?

0

Tipp:

Nicht immer volltanken, oder auf anderen Strecken ausweichen.

Tauschen ist ja wohl nicht, wer nimmt schon so eine Möhre?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das macht ja wirklich 0 Unterschied ob der Wagen getankt ist oder nicht... da merke ich wirklich 0 was das anziehen angeht, ob er vollgetankt ist oder auf Reserve fährt.

0

Was möchtest Du wissen?