Ich fühle mich wie ein Versager was soll ich tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hey :) nicht nur dir geht es so, auch ner menge anderer leute :) deine mutter reagiert warscheinlich so, weil sie so viel arbeiten muss und stress hat :) ich finde du scheinst ein ziemlich lieber mensch zu sein, da du ihr keine vorwürfe machst und anscheinend keine sorgen bereiten möchtest. du hast das glück dass du ja einen guten freund hast mit dem du reden kannst. versuch die oberstufe gut hinter dich zu bringen, rede am besten mit deinen eltern, dass du dich mehr auf die schule konzentrieren möchtest. ist zwar auch nicht das tollste, aber wenn du dich nen bisschen reinhängst kannst du gute noten erzielen und das wird dir nen bisschen schwung geben :)

rede docha auch mal mit dem mädchen, nicht nur übers internet sondern so und frag wieso sie ihre meinung geändert hat.

ich selbst hab auch manchmal das gefühl dass mir nichts gegönnt ist (immer wenn ich jemandem was gutes tun möchte, bzw. jmd helfe, passiert mir was beschissenes und langsam frag ich mich: "wozu noch nett sein wenn es sowieso nicht gewürdigt wird?") aber dann sehe ich einfach das schöne am leben :) hast du denn ein hobby? ich benutze als verntil die kunst und das beruhigt mich immer wenn ich auch nur ein bisschen zeichnen kann :)

lg k

Ich habe sie ja nicht übers internet gefragt ...ich hab mir so viel überlegt und mühe gemacht und und und...gerade komme ich vom rasenmähen wieder und rege mich schon wieder auf weil ich jedes mal mit einem kaputten rasenmäher arbeiten darf...ein hobby habe ich aber so viel spaß macht es mir auch nicht : kickboxen..benutze ich überwiegend um fit zu bleiben und um mich verteidigen zu können..meine mutter lässt mir an keinem tag ruhe, selbst wenn ich darum bitte...ich komm da echt nicht mehr klar mit..danke für die antworten übrigens

1

Hi, kommt zwar ein wenig (sehr) spät, aber mir geht es seit einiger Zeit ähnlich wie dir, glaube aber langsam da raus z kommen. Hast du mittlerweile eine Lösung für dich gefunden? 

Einigermaßen, habe leider trotzdem noch zahlreiche Dinge, die sich kaum bewältigen lassen. Aber die hat vermutlich jeder.. trotzdem danke der Nachfrage!

0

hört sich wirklich hart an, fast so "schlimm" wie ich. Ich verstehe nur deine Frage nicht. Und du bist KEIN Versager, merk dir das, bitte.

Psychologin sieht mich als Hoffnungslosen Fall - was jetzt?

Hey,

ich leide seit vielen Jahren an Depressionen und hab vor etwa einem halben Jahr endlich den Schritt gewagt und gesagt ich will was dagegen unternehmen.

Nun hat es nochmal knapp 5 Monate gedauert bis ich einen Platz bei einer Psychotherapie bekommen habe (Verhaltenstherapie).

Ich hatte nun ein paar Sitzungen seither und da sagt mir die Psychologin, das sie für mich keine Hoffnung bei einer Psychotherapie sieht.

Zu meinen Fall: Ich habe panische Angst davor Arbeiten zu gehen, weil es mir beim letzten mal als ich arbeiten gegangen bin (vor etwa nem dreiviertel Jahr) so schlecht ging, das ich permanent Suizidgedanken entwickelt habe.

Ich bin jetzt seit etwa 9 Monaten Krankgeschrieben und beziehe Hartz 4 und habe panische Angst vor der Zukunft. Denn bevor ich mich wieder in einen Job wage, würde ich gerne erstmal meine Depressionen etwas in den Griff bekommen, weil ich Angst habe, mir sonst selbst etwas anzutun, wenn ich jetzt einfach in irgendeinen Job gesteckt werden würde (einfach weil ich es psychisch nicht schaffe).

Zum anderen habe ich aber auch angst was passiert, wenn ich denn 78 Wochen Krankgeschrieben bin. Lande ich dann auf der Straße? Zahlt dann Hartz 4 trotzdem noch oder nicht?

Und zum andern: Zwingt mich die Krankenkasse dann zu einer Reha?!

Denn davor hab ich ebenfalls panische Angst, weil ich nicht weg will von meiner Partnerin. Seit ich bei ihr bin, sind meine Depressionen besser geworden und die Suizidgedanken verschwunden. Aber ich habe Angst das diese wiederkommen.

Naja und wie gesagt jetzt meine Psychologin einfach, das sie mit einer Therapie keinen Erfolg für mich sieht, das sie meint, mir würde es ja am besten gehen wenn ich immer zuhause bei meiner Freundin währe und sie könne mir nur helfen in einen Job zu kommen wodurch es mir wieder schlechter geht.

Naja klar währe es für mich das beste wenn ich bei meiner Freundin die ganze Zeit sein könnte, aber wie soll das bitte gehen?!

Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter, ich bitte euch diesen Beitrag ernst zu nehmen und danke jedem der mir hier irgendwie weiterhelfen kann, denn ich habe keine Ahnung mehr was ich machen soll...

...zur Frage

Meine Eltern sind sehr sehr arm, was soll ich jetzt tun?

Wir leben im finanziellen Ruinen. Meine Eltern haben bereits über 15.000 € Schulden bei der Bank und auch so können wir uns wirklich gar nichts leisten!

Meine Eltern waren in der Schule schle.cht und haben keine guten Jobs, obwohl mein Vater von morgens bis abends arbeiten muss.

Meine Kindheit war dementsprechend sehr schlecht. Ich war eigentlich zu 99,9% immer der Aussenseiter, da ich keine Markenklamotten hatte, keinen Führerschein oder kein Auto. Das habe ich bis heute noch alles nicht.

Wurde dafür auch Jahrelang fertig gemacht in der Schule und habe es trotzdem niemanden erzählt, immer nur gefressen. Meine Mutter arbeitet als Reinigungskraft und dafür wurde ich auch ziemlich oft beleidigt und ausgelacht. War halt immer 20 gegen einen, so wie Kinder halt sind.

Es ist Glasklar, mein Leben ist nichts wert und ich will gar nicht zählen, wie oft ich schon daran gedacht habe selbstmord zu machen.

Heute, mit 20 habe ich ein extremes Selbstbewusstsein Problem, aber ich habe mein Abitur geschafft uns sogar einen der besten Abschlüsse gemacht.

Jetzt befinde ich mich in einer Ausbildung zum Industriekaufmann und man merkt mir an, dass ich keine schöne Kindheit hatte. Freunde, was sind das? Freundin, Fehlanzeige!

Ich wollte eigentlich immer studieren, aber meine Eltern haben mir davon abgeraten. Jetzt arbeite ich und soll jeden Monat schön Geld abdrücken. (300 €)

Ich racker mir mit 20 gerade einen ab für den Führerschein und natürlich bin ich in der Berfusschule wieder der, mit dem keiner was zu tun haben will. Ich habe mich daran bereits gewöhnt, mit diesem Gefühl der Minderwertigkeit einer menschlichen Existenz.

Ich weiß auch nicht, wofür ich mich in der Schule oder vielleicht doch in einem Studium anstrengen soll, meine seelische Verfassung ist wirklich miserabel und mich auf Aufgaben zu konzentrieren fällt mir sehr schwer im Moment.

Ich will natürlich niemanden belasten mit meinen Problemen, da es sowieso niemanden interessiert. Von daher fres.se ich wie immer alles in mich.

Ich brauche irgendwie echt Hilfe, mein Leben macht mir schon seit gut 5 Jahren keinen Spaß mehr und ich fühle mich auch seit 5 Jahren sowas von unwohl in meiner Haut. Ich hatte mich damals so gefreut, wo die Zeit des Mobbings vorbei war, allerdings hätte ich auch nicht gedacht, dass es mir doch so stark in den Knochen steckt.

Dazu kommt noch, das mein Vater mich ebenfalls für einen Vers.ager hält, weil ich mit 15 nicht auf den Bau wollte und Geld verdienen wollte. Schule macht für den keinen Sinn und er hat mich bei meinen Entscheidungen auch nie unterstützt.

Ich könnte darüber wirklich noch Stundenlang schreiben, allerdings will ich das nicht. ich will darüber eigentlich nicht reden. Ich will das vergessen und ein normales Leben.

Ich schäme mich auch dafür, dass ich einfach den anderen immer nur im Weg stehe und halt nicht dazu passe, allerdings konnte ich mir mein Leben am Anfang auch nicht aussuchen, vergesst das nicht.

...zur Frage

Was kann ich dagegen tun mich wie ein Versager zu fühlen?

Ich möchte gerne wieder Freude am Leben haben, aber in letzter Zeit bekomme ich eine immer schlechtere Laune und fühle mich immer mehr wie ein Versager.

Ich suche seit Monaten erfolglos nach einer Ausbildungsstelle und mit jeder Absage wird die Motivation weiter zu machen weniger. Immer mehr fühle ich mich wie ein Versager den keiner braucht und mit jedem Misserfolg fühle ich mich mehr wie einer.

Was kann ich dagegen tun? Ich möchte endlich wieder lachen und Spaß haben können.

...zur Frage

Könnt ihr mir richtige Tipps geben, wie ich selbstbewusster werde?

Hallo liebe Leute ich bin schon 20 und fühle mich immer noch unselbstbewusst und ängstlich und eingeschüchtert

Doch ich will mein Leben ändern und wo könnte ich denn anfangen selbstbewusster zu werden? Könntet ihr mir eure Tipps geben? Ich würde mich sejr freuen und eure Entwicklungen auch gerne anhören und eure Ratschläge auch!

Ward ihr auch früher unselbstbewusst? Und wie habt ihr es geschafft zu der Person zu werden, die ihr heute seid?

Und was muss man denn spezifisch am Leben ändern?

Über eure Tips würde ich mich freuen

Danke

...zur Frage

Fühle mich wie ein Looser, das Leben macht..

Mir keinen Sinn. Ich fühle mich wie ein Versager, was kann ich gegen diese Gefühle machen?

...zur Frage

Warum soll ich noch weiterleben?

Warum sollte ich weiterleben? Seit knapp 1,5 Jahren habe ich nichtd mehr gespürt außer schmerz, trauer, leere, einsamkeit und selbsthass. Ich kann nicht mehr. Ich will nicht mehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?