Ich fühle mich von niemandem geliebt und fühle mich nicht gut genug?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du brauchst Erfolgserlebnisse! Du solltest Deine Stärken ausleben. Was kannst Du besonders gut - was macht Dir Spaß? Und jetzt sag nicht "da gibt es nichts" ! Jeder hat Talente! Und die musst Du finden und ausleben. Und Dich mit Gleichgesinnten umgeben. Zeig, was Du kannst! Hol Dir Lob und Anerkennung! Dann merkst Du, dass Du auch -was kannst- und -wer bist-. Und so kannst Du wachsen. Und wenn Du Dich dann selbst magst, werden andere Dich auch mögen.

Ich hatte lange Zeit das selbe Problem .

Was macht die anderen denn besser als dich ? Sie sind auch nur Menschen wie du . Machen auch Fehler , sind letztendlich kein deut besser .

Egal wie du dich verhälst oder du aussiehst , wie dreckig du dich fühlst oder schuldig es gibt immer Leute die dich mögen und dich für deine ich nenne es mal "Zurückhaltende Art" schätzen. Wenn du diese Menschen noch nicht gefunden hast dann wirst du sie treffen . vlcht nicht Heute oder Morgen aber du wirst sehen das es sie gibt .

In so einer Situation in der du dich befindest darf man sich nicht noch weiter fertig machen. Bringt dir nicht wirklich was . Denn letztendlich willst du eig nur Annerkennung denke ich . Konzentriere dic hauf das was du kannst , nicht auf das was du nicht kannst

Du hast oben beschrieben das deine Freunde sehr viel Rücksicht auf dich nehmen. Lass das mal ihre Sorge sein was sie and dir mögen und was nicht ;) denn solange sie dich unterstützen hast du doch alles was du brauchst.

 Viel Glück bei deiner Selbstfindung

Zur Selbstverletzung. Ich hatte mich nie körperlich verletzt sondern eher emotional. Ich hatte Dinge kaputt gemacht, die mir wichtig waren um mich selbst zu bestrafen oder ich hatte wichtige, emotional wertvolle darein gelöscht. Langsam habe ich gelernt, dass du gegen eine Wand schießt, die Kugel prallt ab und trifft dich. Du lässt die Wut also nicht ab, sondern verdoppelst sie. Deshalb kann ich dir raten, anzufangen aufzuschreiben, was dich stört und auch was dich nicht stört. Ich hatte nie professionelle Hilfe, sondern hatte mir einfach selbst geholfen, indem ich mich aus einem anderen Blickwinkel betrachtet hatte. Ich wurde mir auch klar darüber, dass es durchaus Leute gibt, die mich nicht mögen, aber, dass das in Ordnung ist, denn jeder hat Personen in seinem Leben, die er nicht zwingend mag. Sehe dich als 2. Person. Würdest du ihr aufhelfen wollen, oder auf sie eintreten, wenn sie bereits am Boden liegt? Denke darüber nach.

Durch Selbsthass, ändert sich auch die Wahrnehmung auf andere. Du denkst plötzlich jeder Blick ist auf dich gerichtet, weil dich alle verachten, keiner mag dich und denkt schlecht von dir, du bist deinen Freunden egal...
ALLES SCHWACHSINN!

Du hast ja selbst, die Erkenntnis erlangt, dass du diese Befürchtung von irgendwo her hast, sie aber unberechtigt ist. Du ziehst zu vorschnelle Schlüsse. Ich bin mir sicher, dass du für deine Mitmenschen eine große Rolle spielst, geliebt und auch gebraucht wirst, du musst dich nicht für andere verändern, da du gut genug bist. Du musst nur noch lernen dich selbst zu lieben!

Pass auf du bist nicht abstoßend oder sonst was. Ich bin mir ganz sicher du bist ein toller Mensch und du brauchst keine Wut auf dich zu haben, jeder Mensch ist immer anders.

Du bist du und so wie du bist, bist du perfekt, da bin ich mir sicher. Verstelle dich auch nicht für jemand anderen, bleibe immer du selbst und hör bitte auf dir selbst weh zu tun. Das brauchst du nicht und das wird auch nichts an deinen Problemen ändern.

Was deine Freunde und Familie betrifft, ich bin ein Typ der im Grunde nie seine Gefühle zeigt, ich sage nie ,, hab dich lieb" oder so. Ich zeige meine Liebe anders und genauso bin ich mir sicher, dass sie auch ihre Liebe einfach etwas anders zeigen als normal.

Glaube mir aber wenn ich dir sage, dass du ein toller Mensch bist und nichts in deinem Leben falsch machst. Glaube an dich und glaube an alles was du tust, dann wirst du glücklich sein😁👍

Was möchtest Du wissen?