Ich fühle mich unwohl und erschöpft und mir ist schlecht , kann ich mich krank schreiben lassen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Genauso mache ich es, wenn ich mich schlecht fühle.

Ich gehe zum Arzt und sage ihm, wo es weh tut, oder was ich fühle. Dann untersucht er (genauer sie) mich, es gibt ein Labor und dann die Diagnose und die entsprechende Behandlung und ggf. eine Krankschreibung.

Du solltest erst einmal Deinen Arbeitgeber informieren und dann rufst den Arzt für einen Termin an. Dann solltest Du dem Arzt die Symptome schildern, anschließend wird er Dir wohl eine AU für den Arbeitgeber mitgeben. Außerdem solltest Du für die Schule auch noch ein Attest ausstellen lassen und es dort hinschicken. 

rufe bei deiner Arbeitsstelle an und sage, dass du krank bist und zum Arzt gehst.

nimm dir deine Krankenkarte und was zu lesen mit.

schau genau, wann der Arzt heute auf hat.

rufe vorher noch mal an und sage, dass du erkältet bist und dir übel war/ist und wann du kommen kannst.

bei der schwester sich dann anmelden und noch mal sagen, dass dir übel war.

beim Arzt einfach deine Nacht beschreiben und welche Symptome du hast.

dann untersucht der Arzt kurz sowas wie Herzschlag, schaut vielleicht in den Rachen... viel mehr wird wohl nicht passieren.

viele Ärzte fragen auch, was du arbeitest - z.B. in der Gastronomie oder im Krankenhaus wirst du noch mal zwei Tage länger krank geschrieben als in normalen Jobs, weil da eben Bakterien/Viren schlimm sein können.

manche Ärzte fragen sogar, ob du drei Tage oder z.B. fünf Tage zu hause sein willst. (mein Arzt z.B.)

Krankenschein inklusive wünsch dir was? 

Die Zeiten sind schon lange vorbei....hier haben sich die Kontrollen massiv verschärft. 

0
@user8787

mag sein, dass das inzwischen bei vielen Ärzten so ist. Aber meine Ärztin fragt mich auch, wie lange ich krank geschrieben sein möchte.

0
@moonchild1972

Muecke72 geht eben zu oft zum Arzt. da hat der natürlich keine Lust mehr ihn ständig krank zu schreiben. wenn man aber kein Stammgast beim Arzt ist und aus einer Branche kommt, die z.B. mit Lebensmitteln arbeitet oder Kranke versorgt, ist es einfach logisch, dass man nicht nach drei Tagen wieder arbeiten geht.

0

Ich würde erstmal die Symptome schildern und ihm sagen, das du dich heute nicht in der Lage fühlst arbeiten zu gehen...

Moin. Der Arzt muss doch erstmal herausfinden, was du hast, und dann kann er dich daraufhin krankschreiben. Natürlich musst du erst die Symptome schildern.

Du sollst dem Arzt sagen, was du für Probleme und Beschwerden hast, er schreibt dich dann wenn nötig krank oder nicht

Komisch, dass Du gerade am Montag krank wirst. Vielleicht tu ich Dir ja unrecht, aber was hast Du am Wochenende denn gemacht?

Das is goar nie komisch.

Ich hatte mir z.Bsp. am Freitag massiv die Hand verletzt, wobei mir der SecureMan am Empfang noch die Assel verbandelte, weshalb ich zum Einpfoter mutierte.

Übers WE erholte sich meine Krachel derart, dass ich meinte montags wieder arbeiten zu können, gurkte also hin und merkte bald drauf: no chance.l

Ne - ja, um ab Dienstag eine Krankschreibung bis Freitag zu haben.

Blöd war nur, dass der Dr .ein Stümper war, der mich für meine tatsächlich vorhandene Kapselrissverletzung, viel zu kurz krank schrieb und wichtige Versorgung unterließ.

Ein Dr. ordnet doch an und schlägt nicht vor, was er an weitergehenden Untersuchungen machen will, zumal er Jene von der KK bezahlt bekäme.

0

Du schilderst deine Symptome und am Ende frägst du ob er dir eine Krankschreibung austellen kann fertig.

Was möchtest Du wissen?