Ich fühle mich so unwohl weil ich immer schwitze!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Edith,

zuerst einmal, musst du dich nicht schlecht fühlen, mit 13 fühlt sich jeder schlecht weil er zuviel schwitzt. Kinder schwitzen nur wenig, und unter den Achseln gar nicht, das entwickelt sich erst in der Pubertät, und diese Umgewöhnung ist allen Teenagern sehr unangenehm, weil der Körper sich da noch einpegelt. Das geht nicht nur dir so, sondern wirklich JEDEM Teenager. Nur spricht da keiner drüber, weil es eben allen so peinlich ist! Und es wird besser werden. :)

Unter den Achseln wirkt am besten ein Antitranspirant, das musst du aber richtig anwenden. Zu Beginn jeden Abend vorm schlafengehen in die frisch gewaschenen Achseln reiben. Nachts sind die Schweißdrüsen am wenigsten aktiv. Antitranspirantien wirken durch Aluminiumsalze, welche mit der Zeit die Schweißporen zusammenziehen, so dass sie nicht mehr schwitzen können. Nach ein bis zwei Wochen solltest du trocken sein, dann reicht etwa eine Anwendung pro Woche. wenn du das Mittel ganz absetzt, weiten sich die Schweiporen einfach wieder!

Manchmal brennt das am Anfang ein wenig. Am besten versuchst du zunächst ein günstiges Antitranspirant aus der Drogerie, die wirken ebenso gut wie die teuren aus dem Internet. Ich selbst verwende Triple-Dry, und bin damit seit langer Zeit trocken unter den Achseln!

liegt wohl an der Pubertät, da musst Du durch. Etwas hilkft allerdings, es schmeckt zwar nicht besonders, über einen längeren Zeitraum bringt es aber Erfolg (eigene Erfahrung). Du müsstest pro Tag 3 Tassen frisch aufgebrühten SALBEI - Tee trinken. Versuch es doch einfach mal

Das Problem hatte ich auch als ich so 13 Jahre war. Ich hatte sogar im Winter Schweißflecken unterm Arm und das wir mir übertrieben peinlich! Aber mittlerweile bin ich 14, 5 Jahre und das ist schon lange weg. Das hat wirklich was mit der Pubertät zutun. Trage weite Shirts damit keine Flecken unterm Arm entstehen, warte einfach ab und irgendwann geht das wieder vorbei! ;)

Genau das ist bei mir auch!! Das ist so unangenehm. Und soooooooooooo peinlich!! Tja... ich werds versuchen. Ist es bei dir schon weg?

0
@Edith12

Ich kann voll und ganz verstehen, dass du das peinlich findest. Ich habe früher immer versucht die Arme unten zu behalten. -.- :D

Eigentlich muss man sich dafür nicht schämen, aber wenn es einem z.B die Klassenkameraden nicht leicht machen, also dich darauf ansprechen usw. dann kann ich es schon verstehen.

0
@Edith12

Wie lange hast du das denn schon? Wann wirst du 14?

Das geht auch irgendwann bei dir vorbei :)

0
@Schwababbelchen

Ich bin vor 3 tagen 13 geworden und ich habe das seit ich ca. 9 oder 10 jahre alt war.

0

Hallo! Du hast ja bereits ganz viele wertvolle Antworten erhalten. Nur noch ein kleiner Tipp gegen Flecken unter den Armen - denn dieses Produkt möchte ich nicht mehr missen. Es gibt verschiedene Achselpads für unter die Arme und überzeugt bin ich vom Funktionsshirt laulas, welches den Achselschweiss mit Hilfen von auswechselbaren Saugeinlagen direkt aufsaugt. Schau doch mal unter www.ichschwitze.com. Ist halt nicht ganz so günstig, aber wenn du dich damit viel besser fühlst, meine ich, die Kosten lohnen sich.

Die Pubertät geht vorrüber und damit das Schwitzen. Du musst einfach etwas warten. Denn offensichtlich gibt es keine andere Lösung, Dein Arzt hätte Dich bestimmt beraten.

Er hätte es...er meinte aber es geht irgendwann vorbei..muss aber nicht sein. :/ Naja ich wart mal ab.

0

Probier mal sweat -off pads aus. Gibts in der Apotheke oder hier: https://www.sweat-off.com kosten ungefähr 8€, aber helfen wirklich

Bei meiner Tochter hat damals die Deo Creme von Louis Widmer (aus der Apotheke) super geholfen. Probier das mal.

Ja, tritt in der Pubertät und den Wechseljahren häufig auf. Ob man sich damit abfindet ist jedem seine Sache. Nur weil die Medizin sowas nicht ernst nimmt und es als NORMAL abstempelt, muss man doch nicht darunter leiden.

Fakt ist, dass viele Ärzte sich nicht mit den Hormonen auskennen. Und welcher Patient weiss schon, dass es einen ENDOKRINOLOGEN gibt. Und dass der gerade bei Pubertäts-, Wechseljahrs- Schwangerschafts-, Fruchtbarkeits- und Schmerzproblemen ein wichtiger Ansprechpartner wäre. Allerdings zeigt auch die Verhinderung der Anerkennung der weltweit anerkannten neuen (seit 2003!) anerkannten TSH-Normen in Deutschland und die weitverbreitete Fortbildungs-Resistenz der Mediziner (nur in Sachen Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse?), dass man bei solchen mittlerweile zu Volksseuchen ausgearteten Erkrankungen doch auf sich selbst gestellt ist.

Wie kannst du Abhilfe schaffen?

Wie hier schon richtig bemerkt (und belächelt) wurde, trinke VIEL Wasser. Bewege Dich viel. Geh viel an die frische Luft. Vitamin D-Mangel ist höchstwahrscheinlich bei Dir oder bist du braungebrannt und muskulös? Leber, Heringe, Lachs, Erdnüsse...SONNE, Solarium..oder vom Arzt verordnet Vigantolöl 20.000 I.E. 3 Tropfen täglich.

Schafgarbetee- sehr wertvoll für Dich -3 Tassen täglich..sollten noch viel mehr positibe Effekte in deiner körperlichen und geistigen Entwicklung zeigen als nur das Schwitzen zu lindern.

Laß beim Arzt auch deine Schilddrüse untersuchen, ab TSH 2,0 geh zu einem Endokrinologen (auch wenn der Hausarzt das nicht für nötig hält., siehe vorsindflutliche TSH-Normen.

Calcium Carbonicum C30 - 1x5 Globuli pro Tag...sollte den Schlaf verbessern und die Schweißneigung verbessern. Sollte es nach 3 Wochen noch nicht angeschlagen haben, mach eine Pause. Ansonsten höre sofort auf sobald du ein Besserung verspürst..und erst wenn die Besserung wieder nachläßt nimm wieder Globuli. Homöopathie soll nur die Selbstheilung anstoßen....der Rest macht dann der Körper selber. Erst wenn er wieder Hilfe braucht nimm wieder Kügelchen.

Ähhhhh...................das ist wegen der pubertät

0
@Edith12

Ja...und nicht jeder leidet, aber wer leidet kann was dagegen tun. Und wer bei Zeiten lernt, was man da tun kann muss weniger leiden. Desgleichen in den Wechseljahren..oder bei Schwangerschaften, frühzeitigem Altern.

0
@Edith12

Wer sich nicht gut fühlt, schwach und ängstlich ist, der wird immer gehänselt. Das sind niedrige Naturinstinkte, die der Mensch bis heute wohl mit sich rumschleppt. Sogar die Ärzte werden dann unleidig und nehmen den Patienten nicht ernst. Obwohl die eigentlich die Zusammenhänge kennen müßten und helfen WOLLEN sollten. Aber auch die sind vor diesen Instinkten nicht gefeit. Wenn du nicht sleber die Ärmel hochkrempelst, Leber ißt, zum Endokinologen gehts um Hashimoto ausschließen zu lassen und Vitamin D verordnet zu bekommen (kann jeder Arzt, 3 Tropfen täglich), Schafgarbetee trinkst (3 Tassen täglich)..ins Solarium gehst (ganz sanfte Bestrahlung reicht völlig)....dann passiert nix. Bei Angst/Erwartungsspannung nimm Argentum Nitricum C30 1x5 Globuli vorher...da wird du deinen unfairen Klassenkameraden souveräner gegenübertreten..und diese wenden sich dann einem anderen Opfer zu das leichter aus der Fassung zu bringen ist.

0

Ich hab ma gehört, dass man nichtmehr so viel schwitzt, wenn man 3 liter Wasser am Tag trinkt...;)

Was man auch so alles für einen Unsinn hört!

2
@Werther

Also ich ware mir wiklich nicht sicher, ob das unsinn ist, weil die das von einem Biolehrer haben und es für mich auch logisch kling. Immerhin schwitzt man ja, um den Körper abzukühlen und wenn man dann halt viel trinkt muss man das halt nimmer ;)

0

Was möchtest Du wissen?