Ich fühle mich so ungebildet, wer ist Günter Grass?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Viel Aufsehen hat vor ein paar Jahren sein "Gedicht" mit Bezug auf die Politik in Israel auf sich gezogen. Da kam von einigen interessierten Gruppen direkt der Antisemitismus-Vorwurf, seine Vergangenheit zur NS Zeit wurde dabei auch noch einmal durchleuchtet.
Ob er mit dem Gedicht tatsächlich gegen Juden poltern oder nur die Politik kritisieren wollte kann niemand objektiv beantworten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Günter Grass ist einer der bekanntesten deutschen Nachkriegsautoren. Ich habe von ihm leider nur die sehr gute "Blechtrommel", den (naja!) "Butt" und das herrliche "Treffen von Teltge" gelesen.

Grass hatte seinen Höhepunkt zweifellos in der nazikritischen "Blechtrommel" er wurde im Alter immer unlesbarer, und nach seinem formal indiskutablen und inhaltlich peinlichen Gedicht, in dem er sehr einseitiges Israel Bashing betreibt, hätte man ihm am liebsten zugerufen:" Si tacuisses...".

Er ist sicher kein unwichtiger deutscher Autor, aber Franz Kafka und Thomas Mann darf er höchstens den Pausenkaffee bringen. Und einen Qualitätsabfall kann man in vielen Alterswerken berühmter Autoren beobachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Günter Grass' wichtigster Roman ist "Die Blechtrommel". Bestimmt lesenswert. Er hat weitere Romane geschrieben (recherchieren !); aber ich fürchte, an dieses eine große Werk ist er nicht mehr herangekommen. Deswegen würde ich ihn nicht in der Superliga sehen. Nobelpreis hin oder her.

Politisch engagiert hat er sich in der SPD.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er war ein Zwerg im Vergleich zu Thomas Mann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, Wikipedia hilft dir da besser, als es hier einer könnte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?