Ich fühle mich schuldig für die Probleme meiner Zwillingsschwester?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es wird ihr doch geholfen. Wenn du dir weiterhin solche Schuldzuweisungen machst, dann endest du wie deine Schwester und darfst dich mit Depressionen rum schlagen. Du kannst deiner Schwester nur helfen, indem du ihr zuhörst und dich um ihr Wohlbefinden sorgst. Nur Schuldzuweisungen gerichtet an dich selbst helfen weder dir noch ihr. Du bist nicht für sie in diesem Maße verantwortlich, dass du kein Recht hast, ein eigenes Leben zu führen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo:) 
Also erst einmal ist es nicht deine Schuld. Sie hatte höchstwahrscheinlich schon vorher Schwierigkeiten, die vielleicht aber einfach noch nicht so ausgeprägt waren. Das was du getan hast, ist natürlich. Du bist ihre Schwester, aber sie muss selber lernen zu einem selbstständigen Individuum heranzuwachsen. Diesen innerlichen Prozess kannst du für sie nicht übernehmen. Vielleicht ist ja sonst noch etwas vorgefallen, dass du gerade nicht so auf dem Schirm hast, was sie aber dennoch negativ vielleicht beeinflusst hat. Wenn sie tatsächlich so schwerwiegende Probleme hat, dass sie in eine Psychiatrie muss, dann kannst du vorerst nicht besonders viel tun, damit sie sich besser fühlt. Das Beste ist, denke ich, für sie da zu sein, falls sie über ihre Probleme reden möchte und falls sie nicht darüber reden möchte, dann dränge sie möglichst nicht zu einer Antwort, sondern nimm sie nur in den Arm! Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen oder du findest einen kleinen Rat in meinen Worten. Ich wünsche dir und deiner Schwester alles gute!
lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht schuld, trotzdem rede mit ihr, um wieder Vertrauen zu einander aufzubauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das auch. Allgemein bei meinen geschwistern/kindern und bei meiner zwilli. Ich muss aber sagen das du ihr eigentlichgeholfen hast, indem du ihr die schulsachen nicht mehr honterher getragen hast. Weil wenn du sowas ständig weiterhin machst ubd eines tages geht sie dort ihr studium machen und du dort, dann würde sie es ja nie lernen.

Ich denke nicht das du bzw. Nicht du alleine schuld bist.
Ich finde es auchg ht das sie hilfe holen kann bzw. Sie hilfe bekommt. Was du tun kannst wäre sie hier einfach zu unterstützen. Aber wiederum musst du auch auf dich achten. Wenn es dir zu viel wird darfst du das ruhig sagen. Sie wird das verstehen müssen.

Wenn du willst kannst du mit mir ja reden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht deine Schuld. Du kannst deiner Schwester nicht ewig alles hinterher tragen. Die muss irgendwann mal auch alleine klarkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 du bist das nicht schuld.

2 du bist nicht ihr Babysitter oder ihrer Dienerin deshalb vielleicht auch dieser Zeitpunkt da sie sich um sich selber kümmern muste !

3 Hättest du so weitergemacht   wären die Probleme nach dem Schulabschluß noch größere.Gib de keine schuld den die hast du nicht.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht schuldig..jeder ist für sein leben selbst verantwortlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?