Ich fühle mich schlecht. Hat jemand ähnliches erlebt und kann mir davon erzählen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Sommer war ich auf dem Geburtstag eines Freundes. Ich hatte als einziger noch nicht viel Erfahrung mit Alkohol und hatte außer Bier und vereinzelt mal ner Mische noch nie was getrunken. Dazu kam noch, dass ich erkältet war und nicht viel gegessen hatte. Es kam also einiges zusammen, was auf mich eingewirkt hat.

Es kam dann halt so, wie es irgendwie vorprogrammiert war. Ich war total besoffen und konnte nichts mehr aus auf der Wiese liegen und mit Mühe noch knien und sitzen. Das wäre eigentlich schon schlimm genug wäre, weil die meisten anderen Gäste alte Schulkollegen waren, die ich seit einem Schulwechsel 2 Jahre vorher nichtmehr gesehen hatte und die eigentlich nicht so ein Bild von mir haben sollten.

Allerdings kam der Freund der mich eingelade hatte auf die Idee mich ins Haus zu bringen und aufs Sofa zu legen, dass ich dann wenig später vollgek*tzt habe. Seine Mutter die helfen wollte habe ich dabei auch getroffen.

Meine Eltern haben mich dann abgeholt und ich bin am nächsten Morgen mit stark durchlöcherter Erinnerung und K*tze in den Haaren aufgewacht und habe gehofft, dass alles nur ein Traum war.

Die nächsten Tage waren alle extrem schlimm. Ich kam erstmal mit nem dicken Blumenstrauß und hab mich entschuldigt. Den Schaden hat die Versicherung übernommen.

Zum Glück war niemand wirklich nachtragend, aber der Mutter meines Freundes, kann ich bis heute nicht ins Gesicht sehen ohne mich zu schämen.

Es gibt einfach Dinge die geschehen, obwohl sie nicht geschehen sollten. Man muss dann halt damit leben und daraus lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

war mal auf nem stadtfest mit meinen freunden fröhlich am trinken. hab nen likör für mich entdeckt der einfach zu gut geschmeckt hat. wollte mich garnicht besaufen, aber der war so lecker dass ich einen nach dem andern trank. so richtig in den kopf stieg der mir auch erst aufm nach hause weg. der war auch garnichtmal lang, trotzdem hab ich mich dann scheinbar auf halber strecke dazu entschieden einfach auf dem boden, neben ein par papier-kontainern zu schlafen... bis ich von sanis geweckt wurde und erstmal brechen musste xD wurde dann ins krankenhaus gebracht und wachte leicht verwirrt morgens auf und hab sogar versucht mir die infusion rauszuziehen (wenn ich im nachhinein dran denke wird mir ganz anders xD) was nen fetten blauen fleck zur folge hatte... achja und die einzige person, die mir einfiel, als die sanis fragten wen sie benachrichtigen sollten, war wohl meine ex... die mich dann ausm krankenhaus abgeholt hat... sehr... peinlich... xD

hauptsache man lernt aus seinen fehlern! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silverlinings
02.01.2016, 08:16

hahaha mega lustige Geschichte ! xD

0

Als ich mich das erste Mal besoffen hab bin ich vor ein paar Freunden abgehauen die versucht haben mich einzufangen. Ich bin durch den Bach gelaufen und bin sogar ein paar mal reingefallen :D Dann ging die Verfolgungsjagd an Land weiter, bis mein bester Freund mit einem Einkaufswagen ankam. Er war auch gut dabei, aber nicht so besoffen wie ich, also hielt er es für richtig mich den einen Kilometer nach Hause zu... rollen... Das ganze Dorf muss geschaut haben :D Irgendwann wurde es mir zu dumm, ich riss ihm den Einkaufswagen aus der Hand und lies ihn den Berg runter rollen. Richtung Audi A8.. Zum Glück ist er noch davor gerannt und hat ihn angehalten :D Zu Hause angekommen legte ich mich, aus Übelkeit in den Keller. Dann bin ich aufgewacht. Oben, in meinem Zimmer. Ich weiss nicht wer mich hoch getragen hat. Es wird wahrscheinlich mein Vater gewesen sein oder mein Schwager, der samt meiner beiden Schwestern auf dem Sofa gesessen hat. Mir ging es ungefair genauso wie dir in dem Moment :D 

Ich hoffe das ganze kann dich im Moment ein bischen aufmuntern :D Du bist nicht allein, sondern einer von uns ;)   :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Ostern war ich so gut dabei das ich 3 km von einem dorffest gelaufen bin und über Bahnschienen ( ja ich weiß ) geklettert bin. Nach 2 Stunden hat mich meine mum mit einem Kumpel aus einem Feld geholt weil ich ihr in dem Zustand glücklicherweise ein Bild geschickt hab wo man das Ortsschild im Hintergrund gesehen hat:D Zuhause angekommen hab ich komplett randaliert und alle Stühle umgeworfen ( warum auch immer ) am nächsten morgen war meine mum relativ sauer und ich hatte den Kater meines Lebens 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, so etwas haben schon soo viele Menschen erlebt - und überlebt. Mach morgen (ach nein, nachher) Frühstück, sag Deiner Mutter Danke, und alles ist wieder gut.

Mütter machen einiges mit - und überleben das auch. Deine Mutter wird froh sein, dass Du das jetzt hinter Dir und daraus gelernt hast.

Gute Besserung!

P.S. In Bayern hab ich vor etlichen Jahren in der Zeitung gelesen, dass ein besoffener junger Mann in einen Bach gefallen und ertrunken ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?