Ich fühle mich nicht sicher in einer fremde Wohnung?

6 Antworten

Was wäre das denn bitte für eine Freundin. Rede mit ihr über deine Ängste.

Arbeitest du? Dann häng in den Geschäften Zettel auf. Oder such dir eine WG.

Von der Caritas gibt es Häuser für Menschen wie dich mit Angststörungen. Zu einem Psychologen solltest du auch.

Leider fehlt dein Alter und ob du arbeitest.

Du hast Zukunftsängste. Gibt es keine Verwandtschaft bei der du wohnen könntest? Eltern, Großeltern, Tanten.

Ist das mal geregelt, dann wird die Angststörung auch weg gehen.

Viel Glück und alles Gute

Ich habe dort keine Verwandten, leider... deswegen ist es alles so kompliziert

1

Hast Du denn ein eigens Einkommen bzw. einen Job (Geld)? Wenn ja, dann versuche doch eventeull in einer WG unterzukommen und sprich mit deiner Bekannten ob Du solange bei ihr bleiben kannst bis Du was gefunden hast. Ich denke wenn sie eine richtige Freundin ist, dann sollte das keine Problem sein. Gib ihr auch Geld für die zeit wo Du bei ihre unterkommen kannst.

Wenn Du kein Einkommen/Geld hast, dann macht es die Situation natürlich entsprechend schwieriger. Du solltest Dir dann schnellstmöglich eine Job suchen. Job =Geld = Wohnung! Einfache Rechnung! Ansonsten wenn deine Lage sehr verfahren ist, bzw. Du auch keine Verwandte oder Bekannte hast wo Du länger unterkommen könntest, dann wäre das Frauenhaus vielleicht erstmal eine (vorübergehende) Lösung. Dort könnte man Dir auch anderweitig helfen.

Alles Gute!

Du kannst vorher gehen, dann muss sie dich nicht vor die Tür setzen.

Suche dir eine eigene Wohnung, arbeiten wirst du ja hoffentlich.

Leiber gleicht nicht zusammenziehen

0

Deine Freundin hat dich nur aufgenommen. Das ist kein „zusammenziehen“.

Bei deinem ExFreund bist du auch nur eingezogen. Hätte der Mietvertrag auf beide gelautet, wäre er dich nicht so schnell losgeworden

0

Was möchtest Du wissen?