Ich fühle mich kraftlos und ungeliebt, was kann ich tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

du hast deine Lage schon selbst erkannt: Selbstwertprobleme.

Am Besten suchst du nicht im Internet Hilfe, sondern suchst Menschen, denen du das anvertrauen kannst (Eltern, enge Freunde).

Aber macht dir keine Sorgen. Selbstwertprobleme sind leichter zu lösen als du denkst. Das ist alles deine Einstellung.

Liest du gerne? Es gibt Haufenweise Literatur, die dir hilf, dich selbst zu lieben und glücklich zu werden, auch wenn deine Freunde dich mal "links liegen lassen". Zum Beispiel: "Ich muss nicht alles glauben, was ich denke" - von Serge Marquis.

Wenn du nicht so die Leseratte bist, schau dir einen Film an, der mich persönlich ins Leben geholt hat: "The Secret - Das Geheimnis". Das gibs auch in Buchform. Es hat weniger mit Selbstwertproblemen zu tun, sondern mit einer "Anleitung für ein glückliches Leben".

Ich hoffe dir ist bewusst, dass Menschen aus dem Internet dir leider nicht helfen können, wenn es um deine Psyche geht. Ich rate dir mit "echten" Personen zu sprechen und dir Selbstaufbauende Literatur oder Filme anzuschauen.

Ich wünsche dir alles Gute!

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Du hast eine gutausgeprägte Depression.

Das ist eine miese Situation. Ich kann das gut nachempfinden.

Du solltest die einen Neutralen Professionellen Gesprächspartner suchen.

Das ist deren Job, du geht's Ihnen nicht auf die Nerven oder Belastest sie. Das sind nicht deine Freunde vor dehnen musst du keine Maske Tragen, such dir Hilfe, geh zum Arzt, und fang bald damit an die Wartezeiten sind LANG.

Nicht erst wenn es Akut ist, geh vorher.

Dadurch, dass der Gedanke in deinem Kopf ist, ändert sich dein Verhalten und du wirst zurückhaltender. Dadurch wiederum bauen sich mehr negative Gedanken in deinem Kopf auf. Das ist sehr wichtig zu wissen.

Unsere Einschränkungen liegen nur im Kopf.

Depressionen oder nur Pupertät?

Hallo Leute ich bin W14 und habe den Verdacht depressiv zu sein. Ich fühle mich einfach Tag für Tag leerer und finde nicht mehr Freude an Dingen die ich vor nicht so langer Zeit gerne gemacht habe, außerdem fühle ich mich nach jeder Aktivität die ich mache gleich kraft und Energie los (ich fühle mich eigentlich seid dem morgendlichen aufstehen kraftlos) ich habe keine Lust mehr mit irgend jemanden etwas zu unternehmen und hänge stattdessen nur zu Hause rum und könnte den ganzen Tag schlafen. Ich tuhe mir selbst zwar nichts an aber ich erwische mich manchmal selbst wie ich Gedanken daran verschwende was ich mir selbst antun könnte und manchmal auch wie man Suizid begehen könnte, was aber nur ist wenn ich irgendwie wieder Stress mit meinen Eltern habe oder ich sonst mit jemanden Probleme habe. Ich fühle mich einfach so alleine, obwohl ich eigentlich relativ viele und sehr tolle Freunde habe, dazu kommt noch dass ich 3 Schwestern habe wo ich auch rund um die Uhr sehe aber trotzdem fühle ich mich alleine gelassen?! meine Frage an euch wäre ob das in der pupertät normal ist oder ob das schon eine leichte Depression ist.

...zur Frage

Ich kann nicht mehr, was soll tun?

Also hey, ich bräuchte mal einen Rat von euch

Also, es geht darum, dass ich angefangen habe mich selber nicht zu mögen. Ich fühle mich einfach nur noch unschön, ungewollt und alleine. Obwohl ich eigentlich, eine der '' beliebteren'' auf meiner Schule bin. Trotzdem bin ich irgendwie richtig fertig.

Ich bin sehr lustlos geworden, früher ging ich gerne in die Schule, aber nun habe ich einfach keine Lust mehr, ich begeistere mich an nichts mehr. Mir machen Dinge die ich früher geliebt habe keinen Spaß mehr.

Auch habe ich keine Lust mehr auf meine Freunde. Ich lache zwar ständig mit ihnen, aber es ist fast alles fake. Ich will ständig alleine sein, mich in meinem Zimmer einschließen und keinen Kontakt zur Außenwelt haben.

Außerdem ist mein Selbstwertgefühl enorm gesunken. Ich fühle mich sehr unschön( obwohl ich von den anderen als eine 8-9 eingestuft werde), ich habe angefangen meinen style zu verabscheuen, meinen Charakter und einfach alles. Ich kann nicht mehr in den Spiegel schauen ohne daran zu denken.

Durch diese Faktoren habe ich angefangen mich selbst zu verletzten. Ich weiß, das ist schlecht aber ich kann nicht aufhören. Ich dachte schon daran mich selber, aber ich habe einfach zu große Angst vor und traue mich einfach nicht mir was an zu tun.

Ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Ich weiß selber, dass das nicht gut ist und ich eigentlich damit aufhören sollte, aber ich kann es nicht. Mit meinen Freundn will ich nicht darüber reden & mit meinen Eltern erst recht nicht.

Kann mir jemand sagen,weshalb ich mich so fühle und was ich dagegen tun kann?

Danke schonmal jetzt für eure Antworten, lg

...zur Frage

Kein Mädchen spricht mich an, ich sitze jeden Tag alleine in der Bahn?

Jeden Tag fahre ich alleine in der Bahn zur Arbeit. Überall sind Mädchen, doch keines zeigt Interesse an mir, alle schauen nur auf ihren smartphones und haben keine Lust mich kennenzulernen bzw. mich anzusprechen. ( Bin schüchtern M 23).  Bin ich wirklich so unsympatisch? Ich fühle mich so ungeliebt und einsam :(

...zur Frage

Depressionen wenn ich alleine bin?

Immer wenn ich alleine zuhause bin oder sonst wo alleine bin fange ich immer an über mein Leben nach zu denken. Und das sind nur negative Gedanken. Und mir geht es dann total schlecht und ich fühle mich einsam und ungeliebt. Aber wenn ich unter Freunden oder in der Schule bin, ist alles wieder OK. Jedoch mache ich mir immer sehr viel draus was andere über mich denken/ sagen. Auch Sachen die aus Spaß gesagt werden nehme ich immer ernst und sehr persönlich:/ ich bin also was das angeht sehr empfindlich....

Sind das schon leichte Depressionen? Nein oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?