ich fühle mich in meiner Klasse ausgeschlossen alle sagen ich sei dumm da ich krinen Glauben habe und auch micht an Gott glaube ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Also wenn sie dich beleidigen kannst du mit ihnen darüber reden warum sie das machen. Denn zB in der Bibel steht wir sollen alles mit Liebe machen, ohne einen Hass. Und wenn das nicht funktioniert lass sie reden und sei alleine, manchmal ist es besser alleine anstatt mit anderen. Wenn sie es nicht bös meinen wie zB ich, ich liebe Gott und ich erzähle oft von ihm. Es ist mir aber leider auch schon rausgerutscht anderen Zu sagen das sie dumm sind und wie man nur an Evolotion glauben kann, aber das habe ich nicht böse gemeint sondern eigentlich auch nett, ich versteh das nur nicht. Wenn sie es also so meinen dann redest du mit ihnen ganz normal und eezählst deine Ansichtsweisen, und sagst ihnen auch das du dich ausgeschlossen fühlst. Schlussendlich kann dir nur Gott helfen, auch wenn du nicht an Gott glaubst ich werde für dich beten :) Und mach dir nichts draus wenn du alleine bist. Es ist ganz egal was andere Menschen von dir denken bzw sagen. Liebe Grüsse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage doch einfach mal Deinen Geschichtslehrer wann es das letzte Mal war dass Menschen dumm waren die anders sind. Und wie diese Geschichte endete. 

Damals fing es damit an dass all jene Menschen die nicht einer ausgedachten / eingebildeten Schablone entsprachen dumm waren. 

Und mache das bitte wenn die ganze Klasse so weit konzentriert ist dass sie Frage und Antwort mit bekommen. 

Sollte Dein Geschichtslehrer nicht verstehen worauf Du hinaus willst dann frage doch mal ob das KZ Börgermoor vom Himmel gefallen ist wie alle vorangegangenen und nachfolgenden dann wahrscheinlich auch. 

Nun gut. Musst Dich nicht unbedingt trauen. In Börgermoor haben Fähige das Lied "Die Moorsoldaten" geschrieben welches Du auf youtube findest in unterschiedlichsten Versionen mit manchen zusätzlichen Informationen. Schadet nicht sie sich anzusehen und anzuhören. 

Als ich Kind war brachte die ARD stundenlange Filme die zeigten wie sogenannte Lager waren als die US-Army da einmarschierte. Ich finde es bedauerlich dass wir heute davon ausgehen solche Dokumentationen seien Euch nicht mehr zumutbar. Immerhin habe nicht nur ich mehr als 50 Jahre diese Tatsachenfilme gut überstanden. Ich gehöre einer ganzen Generation an. 

Ich passe auch in keine Schablone und ich will da auch gar nicht rein passen. Von mir aus bin ich dann dumm. 

Ob Du dumm bist oder nicht ist aus Deinen Noten erkennbar. Die dürfen und sollen Dir wichtig sein. 

Alle Menschen aber die nur einer Mode folgen auf der Flucht vor sich selbst magst Du freundlich und gelassen behandeln. Wichtig brauchen sie Dir nicht sein. Wirklich nicht. 

Lässt Du Dich von ihnen beleidigen, also reagierst Du beleidigt, verärgert oder so auf solche Sprüche räumst Du ihnen Macht über Dich ein. Sie fühlen sich bestärkt und machen weiter, werden immer schlimmer mit ihren Angriffen. 

Es ist nicht einfach in einer Klasse außen vor zu stehen. Von meinem Vater habe ich gelernt dass für mich wichtig sein darf mir morgens und abends im Spiegel zustimmend in die Augen sehen zu können. Und dann ist mir fast jeden Tag eine Menge eingefallen mit dem ich den Tag gefüllt habe. Es war oft genug mehr als in eine Schablone passt. 

Wenn ich heute zurück schaue stelle ich fest dass es stimmt: 

Brave Mädchen kommen in den Himmel. Böse kommen überall hin. 

Und überall das ist es interessant, gibt es viel Neues zu entdecken, sind Gelegenheiten zu finden den eigenen Horizont zu erweitern. 

Im Himmel muss es langweilig sein. Bei den Christen leben alle in Friede, Freude Jubelei. Könnte ich nicht ertragen. 

Bei den Muslimen frage ich mich wer bedient eigentlich Jene die da hin dürfen? Und ob die Frauen die da hin dürfen massenweise Jungmänner vorfinden zum vernaschen? Wie auch immer: Ich koche gerne aber ständig wechselnde Geschlechtspartner finde ich nicht toll. 

So. Ich hoffe ich habe Dir Anregungen gegeben die nützlich sind um bei Dir selbst bleiben zu können. 

Und gegen beginnendes Schulmobbing findest Du unter dem Begriff "Schulprojekt" online tolle Anregungen, auf youtube manches nützliche Video. Vielleicht hast Du auch Lust das Thema zu nutzen um z.B. hier https://www.upworthy.com/ gute Informationen zu finden und zeitgleich noch Deine Sprachkenntnisse aufzupolieren. Gib mal Teatcher in die Suchmaske da, Students als Beispiele. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Leute wie deine Klassenkameraden haben den Sinn ihres Glaubens nicht verstanden. Zumindest die vier großen Glaubensrichtungen (Islam, Christentum, Judentum und Buddhismus) sind von der Lehre her eigentlich offen und wollen Freiheit vermitteln, nicht Ausschluss (zumindest heutzutage und hier bei uns. Wie es in anderen Zeiten und Kulturen war, steht auf einem anderen Blatt. Religion ist aber - wie viele Lehren, auch atheistische - in dem Fall eher Mittel, nicht Zweck) Dass es in jeder Religion einfach auch Pfosten gibt, die das nicht kapieren, ist schade, aber leider nicht zu ändern.

Es ist schwer, ausgeschlossen zu sein, das versteh ich. Hilft es vielleicht, wenn du deine Kameraden mal erzählen lässt, was ihnen so wichtig ist an ihrer Religion? Du musst ja nicht gleich konvertieren und auch keinen Glauben annehmen, aber vielleicht wollen die einfach mal erzählen.
Wenn es gut läuft, kannst ja du mal erzählen, dass du nicht glaubst bzw an was vollkommen anderes. An das fliegende Spaghetti-Monster oder an eine Macht, die Sritak heißt und nachts Wasser auf Pflanzen tupft, was weiß ich :) Wichtig ist aber, dass ihr euch gegenseitig ernst nehmt. Das ist bei jeder Ideologie (was Religion, wenn man viel runterbricht einfach mal ist) wichtig: nimm den anderen ernst, Respekt ist grundsätzlich, Toleranz reicht, Akzeptanz nur, wenn du dich gut damit fühlst.

In jedem Fall musst du dich aber nicht verbiegen. Ethik und Moral gibt es auch ohne Religion und nur weil jemand religiös ist, heißt das nicht, dass er/sie moralisch ist. Man merkt das an deinen Klassenkameraden. Sollte es nicht mher auszuhalten sein, mach einen Cut und red mit deinem Lehrer. Du musst dich nicht mobben lassen, egal, was die haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dumm bist du natürlich nicht, nur weil andere es sagen! Du hast nur eine andere Lebenseinstellung, und das ist dein Recht.

Oft halten allerdings gerade Nicht-Gläubige alle Gläubigen für dumm, was ebenso absurd ist. Jeder denkt über den Sinn des Lebens auf seine Weise nach und kommt zu eigenen Schlussfolgerungen.

Wenn du also der Sache auf den Grund gegangen bist, aber nicht an Gott glauben kannst oder willst, ist das allein deine Entscheidung.

Ich möchte dir aber raten, den Glauben deiner Mitschüler so zu respektieren, wie auch du ohne Glauben respektiert werden willst.

Sei immer nett und freundlich zu ihnen, interessiere dich für ihre Sichtweise und Lebenseinstellung und nimm sie ernst. Hör sie immer geduldig an und sprich ohne jegliche Aggression auch über deine eigene Einstellung.

Du wirst sehen, dass du dich bald nicht mehr ausgeschlossen fühlen wirst und ihr euch durch einen entspannten, freundschaftlichen Meinungsaustausch näherkommen könnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal solltest du niemals darauf hören, was andere sagen. Und da gibt es auch kein normal oder unnormal. Du bist was du bist und solltest dir niemals sagen lassen, du seist irgendwas, was du nicht bist ... Wenn es nicht dein Glaube ist, dann ist es halt so.

Nur dazu gesagt siehst du da genau, wer wirklich in solchen Situationen zu dir steht ! :) Sei stark und steh dazu, dass du nicht an Gott glaubst oder an wen auch immer. Niemand sollte deshalb beschuldigt werden .

Alles Gute, bleib wie du bist und lass dich nicht irreführen!

Liebe Grüße

xliinxx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir als Christ sagen (in Hinsicht auf Klassenkameraden die den christlichen Glauben haben wollen), sie handeln nicht nach den Grundsätzen des Glaubens. Jesus sagt, liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Für Moslems in deiner Klasse müsste ein Moslem sprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Ansicht nach denken Menschen, die Religionen ablehen sogar mehr als diese, die daran glauben. Immhin akzeptieren sie Sachen, die nicht nur nicht bestätigt, sondern teilweise sogar wiederlegt worden sind.

Ich sag mir immer Religion ist was für Menschen die den Alkohol nicht vertragen. ^^

(Nicht falsch verstehen. Wir haben Reliogonsfreiheit. Ich würde es zwar schöner finden, wenn wir alle Religionsfrei wären, aber es darf auch von mir aus jeder jeden Quatsch glauben, den er für richtig hält.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragmichnochwas
03.02.2016, 13:09

welche dinge genau sind den .. ehm.. "widerlegt" worden?

0

Es ist kein Zeichen von Dummheit, egal ob man glaubt, oder ob man nicht glaubt. Es ist nur ein Zeichen von Dummheit, wenn man nicht damit klarkommt, dass Menschen auch anders denken können, als sie selbst. In Anbetracht Deiner Klassenkameraden aus der Frage gilt dies insbesondere für die.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum erzählst du auch, daß du keinen glauben hast. das geht doch nur dich etwas an!

trage deinen fehler mit würde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas12345610
05.02.2016, 07:31

Hab ich nicht die lererin musste wegen der Religion wissen wer alles einen Glauben hatt und ich war der einzige der nicht streckte.

0

Ich auch nicht. Soll dir doch egal sein solange du allgemein freunde hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr witzig, lass dir was einfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Leute dich beleidigen,die wollen das du dich danach schlecht fühlst um dich zu ärgern,lass dir das einfach nicht anmerken und tu einfach so alswenn dir das egal wäre, dann hören die bestimmt auf damit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das glaube ich nicht, was sind das für Leute? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann frag doch das nächste mal zurück, "wie dumm ist es nur an so eine absurde Märchenfigur zu glauben?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?