Ich fühle mich in meinem Körper nicht wohl. (Transsexualität)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo!

Wie alt bist Du eigentlich? Du schreibst ja, dass Du noch zur Schule gehst.

Zuerst einmal: Wenn Du mit Deiner Mutter reden kannst, dann mach es auch und versuch Deine Gefühle auf den Punkt zu bringen. Wenn Du zudem wirklich darüber nachdenkst dein Leben weiblich leben zu wollen, dann solltet Ihr auch gemeinsam einen Psychologen (Therapeuten) suchen der sich damit auskennt. Als Hilfe bei der Suche stehen Euch die vielen Selbsthilfegruppen zur Verfügung die es nahezu in jeder Stadt oder zumindest jedem Landkreis gibt. Ruft da einfach mal an und redet mit denen, die können Euch zumindest Adressen von Fachpersonal in der Nähe geben. Nebenbei erwähnt an alle: Transsexuell oder auch Transvestit bzw. CrossDresser zu sein ist keine Krankheit. Daher wäre der Gang zum Psychater gleich mit Kanonen auf Spatzen zu schießen!!!! Hier ist ein erfahrener Psychotherapeut die geeignetere Anlaufstelle.

Es gibt zu diesem Thema leider kein Patentrezept. Die Sache ist nur die, wenn Du meinst als Frau oder in Frauengestalt besser leben zu können, dann solltest Du das machen. Die Unterdrückung von Gefühlen ist so ziemlich dass schlimmste was Du dir antun kannst. Aber Du musst dir auch im klaren darüber sein, dass ein optischer Geschlechtswechsel immer auch von anderen kritisch oder sogar diskriminierend gewertet werden kann. Daher würde es Dir letztendlich wenig bringen solch einen Weg ohne professionelle Hilfe zu gehen. Ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung sagen (bin selber Mann-zu-Frau Transsexuell), dass ein guter Psychologe in unserer Situation (gerade zu Beginn) Goldwert ist. Ein guter Therapeut wird nicht versuchen Dir deine Gefühle auszureden, sondern will mit Dir gemeinsam Deine Gefühle und die notwendigen Konsequenzen erörtern.

Ich wünsche Dir viel Glück bei Deinem weiteren Weg und wenn Du fragen haben solltest, kannst Du sie mir gerne stellen!

Viele Grüße, Christina

Ich würde auch sagen, dass du zu einem Psychiater oder so gehen solltest. Dazu musst du dich einfach überwinden, und wenn deine Mutter auch hinter dir steht, wird sie sich bestimmt dabei unterstützen.

Liebe Zertifikat,

ich möchte Sie ausdrücklich ermutigen, einen Facharzt für Psychiatie aufzusuchen. Nicht nur, weil es Ihnen momentan psychisch nicht gut geht, sondern auch weil Transsexualität und damit zusammenhängende Geschlechtsumwandlungen traditionell in der Psychiatrie behandelt werden.

Da Geschlechtsumwandlungen jedoch in besonderem Maße eine interdisziplinäre Behandlung erfordern, gibt es dafür spezielle Ambulanzen, die meist in Uni-Kliniken angesiedelt sind. Dort arbeiten Ärzte verschiedener Fachgebiete, Psychologen, Sozialarbeiter und andere Fachkräfte eng zusammen und begleiten Patienten während des ganzen Behandlungsprozesses, von ersten Beratungsgesprächen bis bin zu nötigen OPs.

Wenden Sie sich erst einmal an einen Psychiater in Ihrer Nähe. Später wäre es jedoch gut, wenn Sie sich in einer solche Spezialambulanz behandeln lassen. Es gibt leider nicht viele solcher Einrichtungen in Deutschland. Mir sind nur das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und die Uniklinik Münster bekann. Vielleicht wohnen Sie ja dort in der Nähe. Ansonsten erkundigen Sie sich mal.

Viele Grüße

Du solltest mal zu einem Arzt gehen, und dich beraten lassen. Immerhin kann man dagegen ja was unternehmen. Du bekommst, für ein Paar Jahre Hormone, danach wird deine Stimme wohl erstmal wieder etwas unmännlich werden. Dann fangen Brustansätze bei dir an zu wachsen. Danach kommt die Brustvergrößerung, und ein Paar JAhre später wird dir nach einer weiteren Therapie das Geschlechtsteil entfernt. Allerdings darfst du nicht vergessen, das eine umwandlung nicht immer nötig ist, nur ausreichend Make-Up, und ein schöne Sommerkleid kann auch viel ausmachen!

Als erstes solltest du dir einmal im Klaren sein,ob du Hilfe willst oder nicht.Wenn ja,wende dich an einen Psychiater.Er wird dich über den weiteren,sehr steinigen Weg aufklären können,den du beschreiten müßtest,bis hin zur totalen Umwandlung.Möglich ist alles,aber nicht ohne Hilfe.Alles Gute

http://www.transgender-net.de/

guck mal unter diesem link, da findest du viele infos, kontakte und hilfe.

schade, dass du zurzeit so darunter leidest aber es wird bestimmt besser!

halt durch!

leute wie du machen das leben bunt und interessant! :o)

Würde mal zum therapeuten gehen.

würde ich nicht tun

Was möchtest Du wissen?