Ich fühle mich in meinem Körper nicht wohl. (Transsexualität)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Wie alt bist Du eigentlich? Du schreibst ja, dass Du noch zur Schule gehst.

Zuerst einmal: Wenn Du mit Deiner Mutter reden kannst, dann mach es auch und versuch Deine Gefühle auf den Punkt zu bringen. Wenn Du zudem wirklich darüber nachdenkst dein Leben weiblich leben zu wollen, dann solltet Ihr auch gemeinsam einen Psychologen (Therapeuten) suchen der sich damit auskennt. Als Hilfe bei der Suche stehen Euch die vielen Selbsthilfegruppen zur Verfügung die es nahezu in jeder Stadt oder zumindest jedem Landkreis gibt. Ruft da einfach mal an und redet mit denen, die können Euch zumindest Adressen von Fachpersonal in der Nähe geben. Nebenbei erwähnt an alle: Transsexuell oder auch Transvestit bzw. CrossDresser zu sein ist keine Krankheit. Daher wäre der Gang zum Psychater gleich mit Kanonen auf Spatzen zu schießen!!!! Hier ist ein erfahrener Psychotherapeut die geeignetere Anlaufstelle.

Es gibt zu diesem Thema leider kein Patentrezept. Die Sache ist nur die, wenn Du meinst als Frau oder in Frauengestalt besser leben zu können, dann solltest Du das machen. Die Unterdrückung von Gefühlen ist so ziemlich dass schlimmste was Du dir antun kannst. Aber Du musst dir auch im klaren darüber sein, dass ein optischer Geschlechtswechsel immer auch von anderen kritisch oder sogar diskriminierend gewertet werden kann. Daher würde es Dir letztendlich wenig bringen solch einen Weg ohne professionelle Hilfe zu gehen. Ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung sagen (bin selber Mann-zu-Frau Transsexuell), dass ein guter Psychologe in unserer Situation (gerade zu Beginn) Goldwert ist. Ein guter Therapeut wird nicht versuchen Dir deine Gefühle auszureden, sondern will mit Dir gemeinsam Deine Gefühle und die notwendigen Konsequenzen erörtern.

Ich wünsche Dir viel Glück bei Deinem weiteren Weg und wenn Du fragen haben solltest, kannst Du sie mir gerne stellen!

Viele Grüße, Christina

Als erstes solltest du dir einmal im Klaren sein,ob du Hilfe willst oder nicht.Wenn ja,wende dich an einen Psychiater.Er wird dich über den weiteren,sehr steinigen Weg aufklären können,den du beschreiten müßtest,bis hin zur totalen Umwandlung.Möglich ist alles,aber nicht ohne Hilfe.Alles Gute

Ich würde auch sagen, dass du zu einem Psychiater oder so gehen solltest. Dazu musst du dich einfach überwinden, und wenn deine Mutter auch hinter dir steht, wird sie sich bestimmt dabei unterstützen.

Sehe ich es zu dramatisch?

In meiner Ausbildung kam mir mein ausbilder immer wieder mal sehr nahe und streichte mit meiner hand über meinen Po... auch lässt er teilweise komische Sprüche fallen. Ich merke, dass es mich triggert und ich innerlich verkrampfe. Ich weiss aber jetzt nicht, was ich tun soll.. mir liegt sehr viel an meinem Studium. Jedoch bin ich dabei, drasstisch abzunehmen. In meiner Kindheit und Jugend waren sexuelle Missbräuche und weiteres der Fall... ich wiege noch 49 Kilo bei 175cm. Hab heute auch ein Gespräch mit dem Arzt bezüglich meiner Elektrolyten... ich fühle mich schlichtweg nicht ernst genommen. Auch mein Partner meinte, dass ich halt sagen müsse wenn es mir unangenehm sei.

Diagnosen von mir sind Borderline, PTBS, Depressionen die immer wieder mal kommen und eine Essstörung. Ich weiss nicht ob ich alles wieder dramatisiere.. ich brauche euren Ratschlag. Bin Ende 20..

...zur Frage

Wie beichte ich meiner Freundin das ich Transsexuell bin (Mann zu Frau)?

Ich habe dieses Gefühl schon seit einigen Jahren in mir, das ich lieber eine Frau wäre als ein Mann. Dieses habe ich aber immer wieder "erfolgreich verdrängt" und nun habe ich einen Termin beim Psychologen damit meine Transsexualität eindeutig diagnostiziert wird und ich den Schritt Richtung weiblichen Körper beginnen kann, mein Äußeres also an mein Inneres anpassen kann.

Nur habe ich zur Zeit noch eine Freundin die ich über alles auf der Welt liebe, ich weiß nur nicht wie ich ihr all das beibringen kann.. hat jemand einen Tipp?   

...zur Frage

Pupertät stoppen | Transsexualität?

M/13. Wie kann ich meine Pupertät stoppen? Ich habe mich schon immer in meinem Körper nicht wohlgefühlt. Ich trage sehr gern lange Haare schminke mich, hasse meinen männlichen Namen usw. aber wir kann ich die Pupertät aufhalten? Ich möchte nicht, das sich meine Stimme verändert und ich mehr zum Mann werde, weil das mein Leben zerstören würde. Leider sind meine Eltern komplett dagegen sich bestimmte Stoffe spritzen zu lassen mit sie aufgehalten wird. Ich habe schon alles versucht, aber vergeblich. Ich halt das nicht mehr lange aus. Was kann ich tun, kann ich mir diese Stoffe irgendwie selbst kaufen? Spritzen kriegt man ja überall. Nur dann wie würde ich an die weiblichen Hormone drankommen? Ich hoffe es ist nicht mit 13 zu spät. Vielen Dank im voraus •~•

...zur Frage

Arten von Depressionen?

Es gibt doch viele verschiedene Formen der Depression. Was genau ist manisch-depressiv? Wie verhalten sich Betroffene?

...zur Frage

Das erste Mal in einem Fitnessstudio?

ich möchte bald ins Fitnessstudio, also um meinen Körper zu trainieren. (Bin weiblich)
Und wollte fragen wie das erste Mal ist, also bringen die die Sachen bei oder wie ?
Und kann man alleine in einem Raum wo nur Mädchen sind oder sind alles gemischt?

...zur Frage

Fühle mich auf einmal unwohl mit schminke?

Hallo Leute, ich habe mich heute das erste mal seit einer Woche wieder geschminkt und mir ist auf gefallen das ich mich sehr unwohl gefühlt hab. Woran kann das liegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?