Ich fühle mich als junge?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey ich weis nicht ob ich vehilflich seinkan ( bin Transgender ✌️) wie wäre es wen du deine Mutter versuchst zu übereden zu einem spezialisten im Thema Trans und so zu gehen... der hilft dir dan auch und erklärt deiner mutter die neusten infos und so...

So was ist immer recht schwierig. Besonders in der Pubertät, wo Hormone und Psyche so wie so verrückt spielen.

Ich denke es ist natürlich, dass deine Mutter erst mal denkt, dass du nur in einer Phase bist, da besonders junge Menschen zu verschiedenen Phasen tendieren. Da darfst du sie nicht falsch verstehen.

Das wichtigste ist erst einmal, dass du die Sache in Ruhe angehst (auch wenn es dir Schwer fällt) und genau hinterfragst was du möchtest. Stelle dir selbst Fragen wie: Warum fühlst du dich momentan nicht wohl als Mädchen, was würde sich für dich als Junge ändern? Würdest du dann wirklich glücklicher sein etc.

Begleitend würde ich dir dann professionelle Hilfe empfehlen. Es gibt bestimmt Seiten im Internet, Foren wo du dich nochmal genauer informieren kannst zum Thema und vllt. Erfahrungsberichte von Gleichgesinnten findest. Oder eben einen Psychologen, der dann so oder so hinzu kommen muss, schließlich ist das ein einschneidendes Lebensereignis was gut durchdacht werden muss.

Also: Hinterfragen, informieren, Hilfe suchen und Schritt für Schritt deinem Wunsch näher kommen.


Rede mit deiner Mutter. Sag ihr ehrlich. Sag ihr, dass es ganz schlimm für dich ist, ein Mädchen zu sein und du gerne einen Experten konsultieren würdest. Ihr beiden könnt dann einen Arzt aufsuchen, der euch über deine Möglichkeiten aufklärt. Wenn deine Mutter das nicht versteht, schlage vor einen Psychologen aufzusuchen, der bestätigt, dass es keine Phase ist. Du musst dich nicht für das schämen, was du empfindest und es ist dein gutes Recht eine Geschlechtsumwandlung zu fordern. Jedoch solltest du auch nicht böse auf deine Mutter sein, weil sie glaubt, es sei nur eine Phase. Die Pubertät ist allgemein schwierig und leider kannst nur du fühlen, was in dir abgeht. Aber weil deine Mutter dich liebt, wird sie dich unterstützen, egal was du machst.

Viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg.

Will ich ein Junge sein, oder ist das nur ne Phase?

Also, ich, w &' 14, überlege schon seit ca. einem Jahr, ob ich im falschen Körper geboren wurde. Ich bin kein "normales" Mädchen, ich sehe aus, wie ein Junge, also ich habe kurze Haare, ziehe nur Sachen aus der Jungenabteilung an &' verhalte mich wie ein Junge.

-In der Schule und auch sonst haben mich viele gefragt, ob ich ein Junge oder ein Mädchen bin. Wenn ich ein Mädchen auf z.B. Facebook kennengelernt habe und sie schrieb, dass ich süß bin, weil sie dachte, dass ich ein Junge bin, hat mich das immer total gefreut. Es ist schon öfters vorgekommen, dass Mädchen von mir geschwärmt haben, weil sie dachten, ich sein ein Junge. Ich fand es immer blöd ihnen sagen zu müssen, dass ich ein Mädchen bin.

-Als meine Brüste angefangen haben zu wachsen, wollte ich das nicht wahrhaben. Ich habe abends still ins Kissen geweint. Ich will doch einen flachen Oberkörper, wie ein Junge... Ende 12 hat das angefangen. Ich bin 14 und empfinde immer noch so. Zwar weine ich nicht mehr in mein Kissen, aber meine Brustansätze sind wie Fremdkörper für mich. Ich kann und will sie nicht akzeptieren. Ich versuche immer, sie unter weiten Pullovern zu verstecken. Ich hasse es, wenn ich meine Schultasche anhabe und man etwas erkennen kann.

-Als ich meine erste Periode bekommen habe, habe ich geweint. Es tat nicht weh, also nicht wegen den Schmerzen. Wohl eher, weil ich ein Mädchen bin und das nochmal die Bestätigung war. Ich habe nie Schmerzen, aber ich will nicht akzeptieren, dass ich die Periode bekomme. Ich will das einfach nicht. Ich fühle mich immer schlecht, schlapp &' will nicht in die Schule gehen.

-Ich mache sehr gerne Muskeltraining und finde es schade, dass ich nicht so einen schönen Oberkörper haben kann, wie z.B. mein großer Bruder.

-Früher bin ich gerne schwimmen gegangen, immer mit Jungenbadehose und oben ohne. Jetzt gehe ich fast nie schwimmen. Wenn ich schwimmen gehe, dann mit Badeanzug. Aber die Schwimmhose ziehe ich drüber, weil die für mich dazugehört.

Was ist mit mir los? Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen. :) Danke schon mal im Voraus für die Antworten. :-)

LG

...zur Frage

Ist eine Geschlechtsumwandlung nicht auch eine Verweigerung der Akzeptanz von sich selbst?

Ich frage das im Guten: Jahr und Tag wird doch gesagt "sei zufrieden mit deinem aussehen und mit deinem charakter, denn so wie du bist bist du richtig" , "du bist der als der du geboren wurdest, nicht mehr und nicht weniger" , "akzeptier dich selbst so wie du bist" etc. Wie lässt sich das eigentlich mit dem Christentum vereinbaren? Steht dazu irgendetwas in der Bibel?

...zur Frage

Mädel gibt mir einfach ne Schelle O:O

Ein Mädel hat gefragt ob ich mit ihr einen Coffee trinken möchte. Ich hab ja gesagt, und wir sind einen trinken gegangen und haben uns ganz gut unterhalten. Später hab ich ihr ein Foto von mir, meinem Hund und meiner Freundin gezeigt, und die hat mir plötzlich eine Ohrfeige gegeben und ist weggerannt? Was hab ich falsch gemacht? liebe Grüße

...zur Frage

Fußball Klamotten bei Jungs Fetisch?

Hat sowas jemand von euch? Also ich bin in der Pubertät und denke bei der SB oft an sowas. Aber ich glaub es is ne Phase. Also hat sowas jemand von euch? (Bin ein Junge)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?