ich fühl mich von tag zu tag schlimmer.

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hallo leggoo,

es tut mir sehr leid, dass Du so viele schlimme Jahre hinter Dir hast. Was man Dir in Deiner Kindheit angetan hat ist unverzeihlich. Doch nun bist Du ja schon größer geworden und Manches liegt jetzt in Deiner Hand.

Natürlich kannst Du Deine Vergangenheit nicht einfach "vergessen", doch Du kannst sie bewältigen! Das wird Dir jedoch wahrscheinlich ohne professionelle Hilfe, sprich einer Therapie, nicht möglich sein. Auf der psychischen Ebene ist etwas geschehen, was Dir wahrscheinlich selbst nicht bewusst ist. All Deine Aggressionen, die sich wegen der schlechten Behandlung in der Vergangenheit in Dir entwickelt haben, haben sich gegen Dich selbst gerichtet. Eine Therapie könnte Dir dabei helfen, diese gegen Dich selbst gerichteten Aggressionen wegzulenken und neue Verhaltensmuster zu entwickeln.

Es ist zwar sehr verständlich, dass Du Dich von den Menschen zurückziehst, um Dich zu schützen, doch hilft das Dir nicht weiter. Wichtig sind Gespräche. Ich meine, Gespräche auch außerhalb einer Therapie. Warum ist das so wichtig? Nun, niemand kann wissen, wie es in Deinem Herzen aussieht, wenn Du nicht aus Dir herausgehst und Dich jemandem mitteilst. Außerdem ist es ein Heilungsprozess, Gefühle in Worte zu kleiden, denn allein über Deine schmerzlichen Erfahrungen zu reden, kann Deinem Herzen Erleichterung bringen. Wenn Du jedoch Deine Gefühle in Dich einschließt und unterdrückst, dann verschlimmerst Du nur die Situation. Doch ist hier auch ein Wort zu Vorsicht angebracht: Überlege Dir ganz genau, wem gegenüber Du Dich öffnen willst. Es sollte sich auf jeden Fall um eine vertrauenswürdige, mitfühlende und verständnisvolle Person handeln, die selbst stark genug ist, Dir wirklich beizustehen. Sofern es in Deinem privaten Umfeld niemanden gibt, der dafür in Frage kommt, könntest Du Dich auch an eine der folgenden Stellen wenden:

  • Telefonseelsorge unter der Nummer 0800-1110111 oder 0800-1110222. Die Mitarbeiter der Telefonseelsorge hören Dir gut zu, nehmen an Deinen Problemen Anteil und können Dich bei Bedarf auch an entsprechende Einrichtungen verweisen. Du kannst Dich hier zu jeder Tages- und Nachtzeit anonym beraten lassen.

  • Für Kinder und Jugendliche gibt es eine spezielle Telefonnummer: 0800-1110333 unter der Beratungseinrichtungen verschiedener Art, vor allem solche vom Kinderschutzbund, genannt werden.

  • Dann gibt es in jeder Gemeinde den Sozialpsychiatrischen Dienst, der Menschen in psychischen Krisen Beratung und auch weitergehende Hilfen bietet. Oft findest Du diesen Dienst im Gesundheitsamt oder kannst Adresse und Telefonnummer über das Gemeindeamt erfragen.

  • In den Städten und Gemeinden gibt es auch Beratungsstellen der Jugendämter, Erziehungsberatungsstellen und Ehe-, Familien-, Lebensberatungsstellen

  • Eine Online-Beratung für suizidgefährdete junge Menschen gibt es hier: www.das-beratungsnetz.de .

Vergiss bitte nicht: Vor Dir ist es vielen Personen mit einer schlimmen Vergangenheit gelungen, diese zu bewältigen, sofern sie die richtige Hilfe und Unterstützung dabei hatten. Es liegt also an Dir, die entsprechenden Hilfen in Anspruch zu nehmen. Gib Dir doch einfach die Chance dazu!

Es gibt jedoch noch ein Hilfsangebot, dass heutzutage von den meisten übersehen wird. Viele haben sich von dem Glauben an einen Gott abgewandt und sie erwarten keine Hilfe mehr von ihm. Sie geben ihm keinen Platz mehr in ihrem realen Leben. Doch ist es wirklich so, dass sich Gott nicht mehr für uns interessiert? Betrachte doch einmal einen Auszug aus der Bibel, der etwas ganz anderes zeigt:

(Jesaja 41:10)"Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein Gott. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit"

Gott versteht ganz bestimmt, was Du gerade durchmachst und er bietet Dir seine Hilfe an. Je enger das Verhältnis zu ihm wird, desto größer auch der Glaube und das Vertrauen zu ihm.

Ich wünsche Dir, dass Du mit Hilfe anderer Deinen Lebensmut wieder zurückgewinnst und Du irgendwann auch wieder Freude an Deinem Leben findest!

Liebe Grüße

Philipp

Denke nicht an selbstmord, weil du weist nicht wie dein Leben in 5 Jahren ist und was für schöne Momente du verpassen würdest , deine Hochzeit deine späteren Kinder deine Gesundheit das Alles willst du nicht erleben ? Ich hoffe du tust nichts falsches auch wenn deine Kindheit Scheise war du darfst nicht in der Vergangenheit leben so zerbaust du dir deine Zukunft und verlierst jeden auch die denen du wirklich was bedeutest das liegt alles an dir alles Gute weiterhin

leggoo 07.02.2015, 01:05

danke!

0

Du weist nicht wie viele Menschen dich lieben hast du mal dran gedacht was für Vorwürfe sich deine Freunde /bekannte / Familie maxhen würden ? SELBSTMORD? Sowas könnten die sich nie verzeihen .. Ich kenne jemanden der sich vor kurzem das Leben genommen hat und die ganze Stadt hat getrauert alle Machten sich Vorwürfe und ich denke bei dir wäre es nicht anderster ! Überlege wirklich gut was du tust rede mit jemanden den du vertraust es geht um dein einmaliges Leben !

leggoo 07.02.2015, 01:04

danke für die antwort..

0

Bitte bitte tu dir selbst nichts an. Ich habe mehrere gute Freunde die schon an der Kante zum Selbstmord standen und wirklich kurz davor waren sich selbst das Leben zu nehmen. Such dir Unterstützung; bei Freunden Familie und Professionellen. Das muss nicht immer ein Psychologe sein, vielleicht hilft dir auch eine Religionsgemeinschaft weiter wenn du z.B. christlich bist. Außerdem solltest du dir unbedingt Hilfe holen um aus diesem Umfeld dass dir offensichtlich sehr schadet herauszukommen. Eine Familie die dich so behandelt, ist nicht wirklich eine Familie.

Trotzdem: Wenn ich mit besagten Freunden rede sagen sie immer wieder: Es wird besser. Auch wenn man selbst nicht glaubt dass es einen Weg gibt wie diese verdammte Welt um einen rum mal positiv sein könnte, wird es irgendwann besser. In einigen Jahren wirst du auf diesen Moment in deinem Leben zurückblicken und dir wird klar werden dass es die stärkste Entscheidung in deinem Leben war weiterzuleben. Es ist nicht einfach und du wirst viel Kraft brauchen, aber es lohnt sich. Es lohnt sich so. so. sehr.

leggoo 07.02.2015, 00:55

naja ob sichs lohnt weiss ich jtz leider noch nicht, trotzdem danke für die schnelle antwort

0

Also das leben sich zu nehmen ist kein kluger Ausweg . Was hast dann davon du hast dieses Leben nur einmal und sonst nichts und deine Seele bleibt hier gefangen. Ich hatte genau wie du eine schlechte Kindheit ich wurde so gesagt von Schlägen verfolgt egal wo ich war in der Schule weil ich übergewichtig war und dann kam der Tag ich bin zur Schule gekommen und hab dem stärksten mit einem Schlag schlafen geschickt dann hatte ich mehr" freunde " aber (das sollst du jetzt nicht machen) Was ich sagen will ich wurde Selbstbewusster , du sollst selbstbewusster werden du musst dich Lieben lernen . Und wenn es zuhause dir nicht gut geht dann geh ins Jugendamt die helfen dir da auszuziehen . Du musst deinem Leben einen neuanfang gönnen .

Sich entscheiden zu gehen ist kein guter und kluger ausweg dann hast du noch weniger .

Ich hoffe ich konnte irgendwie helfen wenn du fragen hast schreib mir einfach .Aber verspreche mir das du bei uns bleibst Liebe Grüsse Shane

leggoo 07.02.2015, 00:51

ich kann nichts versprechen aber irgendwie muss ich ja gä. danke für die liebe antwort.

0
shane181 07.02.2015, 01:12
@leggoo

Du hast es mir in dem moment versprochen als du mir geantwortet hast. Wenn du Hilfe brauchst kannst du mir gerne schreiben auch privat ich bin da. Auch wenn du fragen hast kannst gerne fragen . Ich bin da.

LG Shane

0
leggoo 07.02.2015, 01:23

würde ich gerne, nur weiss ich nicht ob das am handy geht, da mein macbook die treppe runtergefallen idt ._.

0
shane181 07.02.2015, 01:39
@leggoo

Du kannst ganz runter scrollen und da steht desktop version dann ist wie auf pc.

0

Guten Abend, mit großen Interesse habe ich (17/m) deine Beitrage gelesen. Es hat mich sehr berührt daher würde ich dir sehr gerne helfen. Bei mir persönlich war es nicht so schlimm wie es dir wohl ergehen musste, daher hoffe ich das ich dir irgendwie noch ein lächeln ins Gesicht zaubern kann, denn ich habe mir nach meiner schwer Depressiven Phase vorgenommen so vielen depressiven Menschen zu helfen versuchen wie nur irgend möglich. Problematisch ist es zwar schwierig über eine Nachricht viel zu helfen, aber ich möchte es probieren. Ich bitte dich darum weiter zu machen, denn selbst wenn du es nicht sehen kannst. irgendwo geht die Sonne wieder auf. Verurteile deine Eltern nicht. versuche ihnen so gut wie möglich zu verzeihen, sie scheinen es selbst nicht besser zu wissen.

Ich würde dir gerne mehr helfen, daher würde ich mich sehr freuen wenn du bei weitern Fragen (die du wohl für dieses Thema hast) um meine Hilfe bitten würdest. Ich versuche für dich so gut es mit möglich für dich da zu sein.

Mit freundlichen Grüßen, Oliver :)

leggoo 07.02.2015, 00:54

danke ja konntest du, tränende augen aber wenigstens kurz gelächelt. ich weiss garnicht mit dem persöhnlich fragen geht, da ich es vom handy benutze, weil mein liebes macbook die treppe runtergeschlendert ist. danle für deine antwort !!

1

Hey, das kommt mir übelst bekannt vor. Ich bin auch immer depressiver geworden. Ich wollte mir etwas antun und gab meinem Leben eine letzte Chance. Ich schrieb damal anonym eine Email an einen meiner Lehrer und er half mir. Er redete mit mir und fing mich ab. Ich habe mir Hobbys gesucht(Pfadfinder, singen, reiten) und übe diese intensiv aus. Die Kombination is bei mir super gewesen. Gemeinschaft durch Pfadfinder, herauslasssen der Gefühle durch singen und ausklinken durch das reiten. Aber jeder muss da seine eigen Sachen finden. Fixiere dich nicht zu sehr darauf was dir schlechtes geschehen ist, sondern darauf was du noch alles tun kannst. Dir steht deine ganze Welt offen und es ist schwer dies zu genießen wenn man nur daran denkt wie schlecht es einem geht. Auf geht's, Lebe deinen Traum!

Deine Vergangenheit könntest du in dem Sinne vergessen, indem du ein neues Leben anfängst. Es wäre nicht verkehrt, wenn du zu dein Freund zurückkehrst und ihn alles so erzählst wie uns. Der wird es bestimmt verstehen. Ich denke mal, dass er dir den Halt geben kann, den du brauchst. Mit ihn könntest du dann auch zusammen ziehen, damit du deine Eltern nicht mehr sehen musst und so was neues beginnen.

leggoo 07.02.2015, 01:04

er weiss das alles :/ er hatte immer seine schulter frei für mich. und ich liebe ihn immer noch so sehr, aber ganz ehrlich? er hat was vIIIIIeeel viel besseres verdient. ich bin leider minderjährig darf man mit 16 überhaupt ausziehen? was mich aber zuhause hält ist sind meine kleine schwester und mein grosser bruder :/ und meine 3 tiere, leider 😭😭 muss mein junger kater (1 jahr) bald eingeschläfert werden.. meine hündin ist meine, also meine, die würde ich mitnehmen, und unser rüde ist zum grössten teil (nein ganz) von meinem bruder, da er der hunde experte hust ist, also er kennt sich einfach besser aus :/ aber ich will natürlich den anderen die tiere nict wegnehmen, aber ich häng wirklich von allen drei tieren am meisten an meiner hündin. danke für die nette antwort!

0
BlubbLG 09.02.2015, 19:59
@leggoo

Falls du das noch ließt: ja, mit 16 darfst du ausziehen, wenn es deine Eltern erlauben oder eben vom Jugendamt aus, wenn nicht. Was die Tiere und deine Geschwister angeht: die kannst du ja immer besuchen kommen, also wenn du ausziehst, heißt es ja nicht, dass du ganz weg bist. :)

0

Hallo,

Ich hoffe, meine Antwort kommt nicht zu spät - erstmal ist es echt traurig, dass deine Familie dich so behandelt hat! Die Entschuldigungen deines Bruders sind zu spät; jetzt kannst du es nicht mehr wirklich rückgängig machen.

Therapie und Klinik haben nichts gebracht...wolltest du denn da rein? Falls nicht, dann wundert mich der Misserfolg nicht. Denn man muss wirklich was verändern wollen, damit die Therapie eine Wirkung zeigt.

Ich finde, sich von seinen Freunden zu distanzieren, ist genau der falsche Weg. Du brauchst Leute, die dich am Leben halten, dich unterstützen. Selbstmord hat noch keinem weiter geholfen...ich verletze mich auch selbst und aufgrund meiner Freunde und meiner Familie bin ich auf einem guten Weg, da raus zu kommen.

Hast du vielleicht zu einem Lehrer oder einer Lehrerin ein sehr gutes Verhältnis und könntest dir vorstellen, dass man dieser Person vertrauen kann? Ich denke, dass dies auch eine Option wäre. Ich habe mich mit meinen Problemen auch meiner Klassenlehrerin anvertraut - nun bekomme ich auch Hilfe und diese Gespräche helfen mir sehr gut. Einfach mal alles, was einen belastet, raus lassen...wäre das vielleicht eine Möglichkeit für dich?

Jeder ist mit sich selbst irgendwie unzufrieden - vor allem, wenn man nicht viel Liebe erfahren hat und auch sonst nicht wirklich wertgeschätzt wurde. Ich war und bin teilweise immer noch ein Mobbingopfer, und mein Selbstbewusstsein strebt somit gegen Null. Das heißt, dass man sehr oft darüber nachdenkt, was für eine schlechte Person man eigentlich ist, was man alles für Fehler macht und solche Dinge. Irgendwann hält man dem inneren Druck nicht mehr stand - man verletzt sich selbst. Wenn es hart auf hart kommt, gelange man auch irgendwann zu dem Punkt, an dem man nicht mehr leben möchte und sich denkt, dass die Welt ohne einen Selbst viel besser wäre - man hat Suizidgedanken.

Und genau diese Gedanken muss man weg bekommen! Vertraue dich bitte einem Menschen an, mit dem du gut klar kommst. Das ist erstmal der erste Schritt - Vertrauen in einem Menschen finden und sagen, was mit einem los ist. Ich weiß ganz genau warum ich mich so verhalte, da ich meine Handlungen sehr oft reflektiere und überlege, was ich anders machen könnte. Vielleicht solltest du dies auch tun - und andere Leute können dir gute Wege aufzeigen. Lehrer haben die Eigenschaft, dich zwar zu kennen, die Situation allerdings objektiv betrachten zu können, da sie meist nicht Personen im Geschehen sind (d.h., nichts mit deinen Problemen zu tun haben).

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte. Ich wünsche dir viel Erfolg auf dem Weg der Besserung, alles Gute und viel Kraft!

LG ShD

leggoo 07.02.2015, 23:33

danke! ich werde mich meinem (ex) freund anvertrauen, naja ich liebe ihn noch er mich auch, eigentlich sind wir noch zusammen. ich habe ein seeehr gutes verhältnis zu meiner bio lehrerin, also wirklich. sie hat mir oft geholfen, auch mich zu sich eingeladen und dort mit mir geredet. danke für deine sehr sehr nette antwort !

1
leggoo 07.02.2015, 23:44

mein bruder war aber auch erst 14, und ich liebe ihn seeehr.

1
DieChemikerin 08.02.2015, 00:05
@leggoo

Das ist super, dann sprich unbedingt mit deiner Biolehrerin. Ein solches Verhältnis hatte ich auch zu meiner alten Französischlehrerin :)

Viel Erfolg, und gern geschehen

0

Also erstmal: Selbstmord ist niemals eine Lösung. Es bringt dir rein gar nichts! Wenn du solche Gedanken hast, solltest du UNBEDINGT in eine Therapie gehen.

Das du dich von deiner Familie, die dich verletzte hat, distanzierst, ist absolut richtig. Du musst dein aktuelles Umfeld komplett wechseln, von vorn anfangen. Da du erst 16 bist, ist das gut machbar. Du fängst ja gerade erst an zu leben und kannst erst jetzt beginnen, die Welt zu verstehen.

Ich gebe dir den Rat, dass du direkt am Montag zum Jugendamt gehst und um Hilfe bittest. Bitte um einen Platz in einer Klinik, die genau auf diese Probleme spezialisiert ist und am besten weit weg von zuhause ist.

Sage ihnen, dass es akut ist und du dringend Hilfe brauchst, damit du keinen Blödsinn machst.

Glaube mir, das Leben ist Lebenswert und man kann IMMER etwas ändern! Man muss nur wollen und Mut aufbringen. Und glaube mir, es gibt genügend Menschen die dir dabei helfen werden, wenn du es zulässt.

Du kannst auch auf dieser Seite eine Hotline finden: http://www.leben-ohne-dich.de/notfall.htm

Dort findest du Experten, die sich voll und ganz auf dich einlassen werden und ernsthaft helfen!

Kopf hoch! Wenn man so tief unten ist, kann es nur bergauf gehen!

leggoo 07.02.2015, 00:56

danke ich werde jtz probieren wirklich wieder alles in den griff zu bekommen!

0

meiner Freundin ging es ähnlich, sie hatte auch selbstmordgedanken, hat sich geritzt und so weiter. Sie hat eine Therapie gemacht die aber nur mäßig geholfen hat. Sie ist danach in ein Kinderheim gezogen, da sie dort abstand zu ihrer Familie hatte und sie sich mehr auf sich selbst konzentrieren kann. Das ganze hat ihr sehr gut getan und in einem Jahr hat sie dadurch sehr sehr gute fortschritte gemacht.

Rede mit einem Artzt, bzw. Psychologen darüber. Tu dir nichts an auch wenn du druck hast, das bringt nichts!

Deine Kindheit ist nur ein kleiner abschnitt deines Lebens. Wenn du irgendwann in eine eigene Wohnung ziehst fängt ein neuer Lebensabschnitt an und du bekommst die Chance dein Leben um zu krämpeln und du wirst viele gute sachen erleben, die dich das vergessen lassen. Das sind jetzt vielleicht 6 Jahre die unschön waren, aber diese 6 Jahre sind nur ein kleiner Teil deines Lebens und es wird wieder besser werden. Du darfst nur nicht aufgeben und musst dafür kämpfen dann schafft man das auch!

Ich habe überlegt ob ich einen Phonetischen text schreibe. Das mache ich aber nicht. Ich schreibe dir was ich denke. Es ist klar das man schlechte Zeiten durchmachst. Da habe ich auch hinter mit. Aus einer Psychologischen Sicht ist man immer Unzufrieden. DAS IST ABER NICHT DER GRUND SELBSTMORD ZU BEGEHEN! Du musst einfach versuchen sachen Positiv zu sehen du solltest dich über die kleinen Dinge im Leben Freuen. So mache ich das auch. Ich freue mich jedes Mal aufs Wochenende an den ich zu meinem Besten Freund Fahre. Das einzige was ich dir sagen kann ist, dass du dein Leben Positiver sehen musst und nicht so Negativ. Nehm dir Morgen doch mal was Schönes vor...

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

leggoo 07.02.2015, 00:50

danke, ja ihr konntet mir alle ganz toll helfen danke! mit meinem besten freund hätte ich jtz gerne geredet, jedoch fahr ich erst sonntag wieder auf den friedhof, da er genau sonntag vor einem jahr den balkon runter und mit dem kopf auf eine metallkiste gefallen ist. rip, ich liebe dich.

0

Such dir ein sport aus und sei dankbar für jeden tag !!! Es gibt leute die kaum gehen können usw !!! Also

leggoo 07.02.2015, 01:05

ich weiss. ich han auch mit dem krebs gekämpft.

0

Hi! Deine Therapie und dein Klinikaufenthalt haben nichts gebracht, sagst du. Heißt das, dass jede weitere Therapie dir nichts bringen wird? Kannst du das mit 100 prozentiger Sicherheit behaupten? Du kannst es nicht. Wahrscheinlich war es nur die falsche Therapie, die dir deswegen nicht helfen konnte. Das ist so, wie wenn jemand Bauchweh hat und dafür Kopfschmerztabletten bekommt. Hinterher hat er womöglich noch mehr Bauchschmerzen. Es gibt nicht irgendwas, was dir helfen könnte. Es gibt aber bestimmt eine Therapie, die dein Leben wieder lebenswerter macht. Du musst nur diese Therapie nur finden. Sie kommt nicht zu dir nach Hause und sagt "Hallo, ich bin deine richtige Therapie. Jetzt kanns losgehen." Du musst sie finden. Und vor dem Finden kommt das Suchen. Wirst du sie suchen?

j

j

leggoo 07.02.2015, 00:48

ja werde ich! danke für die antwort.

0

gwh nach draußen, falls du wirkluch gemobbt wirst wechsel die schule und such dir Freunde... such dir ein Hobby!!! skateplatz, geh ins fitnessstudio, werde mega hübsch und zieh alle jungs auf dich!!!

LichtG 07.02.2015, 00:19

Sorry, aber der Rat ist nicht nur oberflächlich sondern gehl am Platz. Jeder Psychologe würde dich dafür schief ansehen ...

0
leggoo 07.02.2015, 00:21

ich bin nicht hässlich, fühle mich aber so. ich brauche keine jungs die mich anstarren.

0
justinnickel01 07.02.2015, 00:32

keine jungs die dich anstarren!! sondern welche die dich als person wahrnimmt und dich liebt... das problem ist dass wenn man hässluch ist nicht angesehen wird

0
leggoo 07.02.2015, 01:08

ja nur ich bin eigentlich wirklich nicht hässlich :/ grüne augen, braune haare, blah. ich habe einen, meinen ex, mit dem ich schluss gemachz hab weil ich halt mit allem "abschliessen" wollte ohne ihn kann ich aber nicht, deshalb muss ich mit ihm nochmal reden.

0
justinnickel01 07.02.2015, 11:16

dann zeig ihm auch diesen beitrag!

0

geh zum Arzt, rede mit freunden und tuh dir bitte nichts an

Das Leben geht weiter

Was möchtest Du wissen?