Ich fühl mich in der Schule unterfordert, was kann ich machen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Dummer Weise ist genau das, was ich dir empfehlen wollte: sprich mit den Lehrern. Das sind leider die Einzigen, die dir weiterhelfen können. Sie entscheiden über deine Noten, dein Weiterkommen, Versetzung etc. … Das ist ein echtes Problem. Wenn du die Sachen alle schon kannst, warum versuchst du nicht daraus einen Vorteil zu ziehen, indem du dich mehr am Unterricht beteiligst. Ich weiß nur aus eigener Erfahrungen, dass langweilige Unterrichtseinheiten schneller vorbeigehen, wenn man aktiv mitarbeitet. Aber das wusstest du wahrscheinlich eh schon alles. Ich glaube nicht, dass wir dir hier sehr viel weiterhelfen können. Tut mir leid…

wenn du dich unterfordert fühlst kannst du das dem lehrer direkt sagen denn wenn er das vieleicht irgendwann aus dritter hand erfährt ist das nicht so gut .Und außerdem hättest du dich vieleicht mehr anstrengen sollen dann wärst du jetzt nicht auf haupt.

dein verhalten war miserabel versuch doch auf die real zu kommen und melde dich immer wenn du wirklich so gut bist dann übe mehr schreib ne eind und die lehrer nehmen dich dann ernst du musst immer dein ziel vor augen haben also dein beruf jetzt und lehrer können dir keine schlechte mündliche note geben weil du dich meldest

Hat es denn einen besonderen Grund, warum Du vom Gymmi runter musstest bis zur HS??? Hattest Du besondere Probleme, ADHS oder sonst was ???

Wenn ja - und Du Dich aber inzwischen gefangen hast - lässt sich darüber mit Sicherheit mit Deinen Lehrern sprechen - am besten zusammen auch mit Deinen Eltern. Wie stehen die dazu ??

Ansonsten hilft nur: Abhaken was war !!! Und Deinen Lehrern und Dir selber zeigen, dass es bei Dir "Klick" gemacht hat: Also ab sofort aktiv mitarbeiten und auch wenn alles soooo leicht und langweilig ist, lernen, gute Noten vorweisen, auch im Mündlichen (und wenns Dir teilweise auch zu doof ist). Nur so wirst Du die guten Noten auch erhalten und dann kannst Du entweder auf die Real wechseln oder den RS-Abschluss auf der HS machen und dann entsprechend dir eine Fachschule suchen, wo Du vielleicht sogar Fachabitur machen könntest....

Also: Komm in die Socken und werde aktiv, mit rumhängen und Zeit absitzen erreichst Du eher das Gegenteil, weil niemand merkt, was in Dir steckt !!! Alles Gute :-)

Event 18.06.2011, 20:17

Dem kann ich nur zustimmen und da ich schon ein bisschen älter bin kann ich Dir auch sagen, tu alles um nen guten Abschluss zu bekommen. Das wird heutzutage immer übler - ich warte noch drauf, dass man als Toilettenfrau Abi bringen muss um eingestellt zu werden.

Ich hatte aber mal ein ähnliches Problem wie Du: Meine erste Ausbildung musste ich im 3. Lehrjahr abbrechen, weil mir einfach das technische Verständnis gefehlt hatte und ich bis dahin immer dachte, das könne man ja noch lernen. War aber nicht so und ich hab abgebrochen und bin auf ne ganz andere Schiene umgestiegen.

Nu hatte ich aber das Problem, dass mir damals nichts von meiner bereits absolvierten Ausbildungszeit angerechnet wurde und ich nochmals im 1. Lehrjahr starten musste. Also bei den allgemeinen Berufsschulfächer den ganzen Stoff wieder von vorne. Anfangs bin ich - wie Du auch - fast gestorben vor Langeweile. Kann ich also gut verstehen. Dann kam ich aber auf den Gedanken mir das Ganze zu Nutzen zu machen und hab mich richtig reingehängt. Das Ergebnis war dann, dass in meinem Abschlußzeugnis in den allgemeinen Fächern nur noch "einser" drin standen - obwohl ich vorher nur Durchschnitt war.

Bei meinem 2. Durchlauf hab ich einfach noch Sachen dazugelernt, die mir bei meiner ersten Ausbildung entgangen waren und dadurch konnte ich mich stark verbessern.

Mach das Gleiche und bügel einen super Abschluss hin - dann kannst immer noch entscheiden was Du weiterhin machen willst. Aber der gute Abschluß bringt Dir gleich nen starken Vorteil anderen gegenüber.

0

Wenn du alles kannst, müsste dein Zeugnis doch jetzt so gut aussehen, dass du über einen erneuten Besuch der Realschule (dann 10.Klasse) nachdenken könntest.

Mal mit dem Klassenlehrer sprechen, was für Möglichkeiten dir offen stehen. In der 9. HS bist du und zu klug dafür... war das nach der 6. denn nicht schon absehbar, das du auf die RS hättest gehen können? Gut, dafür ist es nun auch zu spät.

Wenns geht nach der 9. HS auf die 10. RS wechseln...? Weiß nicht ob sowas geht, aber wenn die Noten entsprechend gut sind sollte es doch in Ausnahmefällen möglich sein oder irre ich mich? Auf jeden Fall kannst du doch danach auf die FOS gehen und dein Fachabitur nachholen, wenn du noch eine zweite Fremdsprache dazunimmst sogar das richtige Abitur.

Wie bereits gesagt, rede mal mit deinem Klassenleiter darüber.

Tja, wenn Du es vom Gynasium bis auf die Haupschule geschafft hast, worüber wunderst Du Dich dann?

Wenn Du da so weiter machst, gehst Du vermutlich noch ganz ohne Abschluß von der Schule.

Also, reiß Dich zusammen und mach hier nicht auf überheblich, sonst stehst Du ohne alles da. Wenn Du den Hauptschulabschluß mit Quali hast, kannst Du immer noch sehen, das Du weiterkommst. ZB in der Abendschule, das ist zwar ein hartes Brot, aber eingebrockt hast Du es Dir ja wohl selber.

ich denke da kann man nix machen...viel hast du aba ja jezz nicht mehr nää ;) musst durchhalten...

Abschluss machen, und dann irgendeine dumme Arbeit suchen, bei der man sich nicht bewegen muss und den ganzen Tag nur lesen darf. Ach halt, nein, dafür bräuchteste ja Abitur :D

schulwechsel -> realschule

Eine Lerntherapie könnte helfen.

aufgeregt 17.06.2011, 16:40

Er hat ja nicht Probleme beim lernen, sondern der Stoff ist einfach viel zu einfach.

0

Was möchtest Du wissen?