Ich frage mich wie doof die Amerikaner sein müssen diesen Typen gewinnnen zu lassen, kann mir das jemand sagen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dieses Versprechen von ihm mit der Arbeit,  so die Art und Weise wie er es gegeben hat, hatte es in einer ähnlichen Form schon mal gegeben,  in 1930 er Jahren.

Wir wissen alle wie das geendet hat. 

Hier greifen viele Trumpsymphatisanten gerne darauf zurück das er, angeblich,  keinen Krieg mit Russland will und Putin die Hand reicht. 

Diese Person aus den 1930ern versprach bei seiner Wahl ebenfalls Frieden,  sie hatte am Anfang Russland ebenfalls die Hand gereicht und sogar durch einen " Nichtangriffspakt" versprochen Russland in Ruhe zu lassen. 

Nur um anschließend dieses Versprechen mit Füßen zu treten. 

So viel dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdbeerman82
09.11.2016, 09:50

Und auch damals ging es schon um die Ressourcen von Rußland (Öl). Die Ami´s blicken schon lange auf deren Quellen.

1

Nach meiner Erfahrung sind US-Amerikaner  überdurchschnittlich schlecht informiert, wenn es um Dinge geht, die außerhalb der Grenzen der USA passieren oder existieren.

Nach dem Verständnis vieler US-Bürger sind die USA die Welt und alles was darüber hinausgeht ist nicht existent.

Demzufolge haben sie auch kein Verständnis für weltpolitische Zusammenhänge und die Notwendigkeit sich damit zu befassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Amerikaner  mögen eher Leute, mit denen man nach Feierabend in einer Kneipe  ein  Bierchen trinken kann und da ist Trump die bessere Wahl. Zudem sagt Trump, was er denkt. Das ist ehrlich. Über Hillary heißt es, 'sie lacht dir ins Gesicht, und wenn du dich umdrehst, redet sie schlecht über dich'. Wer will schon eine verlogene Schange?   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du auf die doofen Amis schimpfen. Nur dann musst du auch viele Deutsche als doof betrachten. Wie viele haben AfD gewählt.

Ob Trump oder AfD, alles Populisten. Aber viele hören gerne starke Worte und haben ihr Hirn verkauft.

PS: Es gab nicht nur die Wahl zwischen Trump und Clinton, sondern noch 4 weitere Bewerber. Nun ja offenbar gehören ich zu den wenigen, die das wissen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Pokal für die dümmste Nation in diesem Jahr ist ganz knapp an den Briten vorbei gegangen. Sie sind nur Zweite geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die essentielle Frage, die sich hier vor einer Antwort stellt ist, welche Grundlagenforschung deiner Aussagefrage vorausgeht. Hast Du eingehend recherchiert und besitzt Du einen Hintergrund mit Expertise amerikanischer Politik? Im Rahmen welches Grundsatzes ergibt sich deine Frage? Ist es echte Erfahrung oder nur nachgeplappertes Nachplappern von Menschen die ebenfalls keine Experten sind und durch ihre aufgesetzte Meinung damit alleine ihr Ego polieren wollen?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annemaryyy
09.11.2016, 09:19

Und du hast Ahnung?😂😂

1
Kommentar von greedo2016
09.11.2016, 09:21

offensichtlich nachgeplappert... So wie die meisten! Ist ja auch klar wenn die Medien dauernd Linkspropaganda machen (auch bei uns)

3
Kommentar von greedo2016
09.11.2016, 09:30

Es liegt mit ziemlicher Sicherheit keine Wahlmanipulation vor. Wenn du mal die Medien verfolgen würdest wüsstest du in welche Richtung die Öffentlichkeit und Berichterstattung geneigt ist. Gegen Trump. Daher wäre es höchstens möglich gewesen, dass sie Richtung Clinton manipuliert worden wäre. Aber da Trump gewonnen hat schließe ich eine Manipulation aus.

1
Kommentar von greedo2016
09.11.2016, 09:44

okay ich wollte niemanden angreifen, ich hätte sagen sollen, "wenn *man* die Medien verfolgt"

1

Tja, wir sind da nicht besser, die AFD ist dem Trump näher, als viele wahr haben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil die Alternative sicher nicht klüger gewesen wäre!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erdbeerman82
09.11.2016, 09:17

Ich denke schon, sie vertritt liberale Werte. Das was unsere westliche Welt ausmacht.

3
Kommentar von greedo2016
09.11.2016, 09:22

und liberal=grundsätzlich besser, ne'? ;) son quatsch

2

weil Frau Clinton vielleicht die noch schlechtere Wahl gewesen wäre?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ultraDo
09.11.2016, 09:17

dann geh du als leuchtendes Beispiel voran

1

Was möchtest Du wissen?