Ich frage mich warum mit dem weiblichen Körper so offen umgegangen wird aber nicht mit dem männlichen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Moralvorstellungen in einer Gesellschaft werden leider von den Männern gemacht. Und die fühlen sich eben schwach, wenn sie nackt sind.

Was sie im angezogenen Zustand übrigens auch sind. :-)

Die ganz banale Wahrheit ist, daß ein Penis bedrohlicher ist als eine Vagina oder weibliche Brüste. 

Vor allem, wenn er etwas "angespannt" ist. ;)

Und nach wie vor leben wir in einer weitgehendst von Männern dominierten Welt. Und (hetero) Männer sehen sich ungern einen fremden Penis an.

Ein Mann darf nahezu nackt durch die Stadt laufen. Nur die berühmte Socke überm Penis ist Pflicht.

Selbst bei Naturvölkern ist es nicht sonderlich erwünscht, daß das Gehänge frei sichtbar ist. 

Im allgemeinen ist es wohl eine zutiefst männliche Eigenschaft, den Penis nicht jedem zu zeigen.

Manche Affen haben auch diverse Probleme damit. Da versteckt das Betamännchen seinen "angespannten" Penis ebenfalls vor dem Alphatier. Andernfalls würde es wohl Ärger bekommen.

Aber es gibt Filmszenen, in denen man Männer in ihrer "ganzen" Pracht sieht. Man muss zwar manchmal eine Lupe nutzen, um "das beste Stück" genauer sehen zu können (z.B. bei "Braveheart", wo die schottischen Kämpfer mal ihren Kilt lüpfen...), aber naja. XD

Und in "Erotikfilmen" sieht man manchmal mehr, als man sehen will... 

Abgesehen davon: viele Frauen gucken sich gerne auch mal nur die Rückseite der Männer an. Und die sieht frau in vielen (meist englischen unverkrampften statt amerikanisch prüden) Filmen. ;)

Es kommt also auf die Ansprüche der Zielgruppen an.

warehouse14

Ob gerecht oder ungerecht sei mal dahin gestellt. Tatsache ist, dass ein Penis als Hardcore gilt, bei der Frau fällt die Bewertung etwas zurückhaltender aus. Vielleicht sind die Menschen halt etwas prüde.

bestimmt sind die meisten Antworten von Männern.. :P

Was möchtest Du wissen?