(Ich frage für einenguten Freund)Er ist fremdgegangen was soll er tuhen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Man sollte vorher nachdenken und nicht erst hinterher. Wenn die Chance recht groß ist, dass sie es nicht erfährt und das nicht wieder vorkommt würde ich nichts sagen. Besteht die Gefahr, dass sie es erfährt Karten auf den Tisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hi120
26.10.2016, 08:06

Er weiß nicht ob die die mit ihm fremdgegangen ist es ihr erzählt wie gesagt Freundeskreis

0

Bei deiner Frage ist eine Tatsache entscheidend, Er hat Gefühle zu einer anderen Persn aufgebaut, obwohl er sie schon an jemanden vergeben hat. Egal wie es die Betrogene erfährt. Die Tatsache bleibt bestehen. Da sollte man gut überlegen ob mit jemanden zusammen bleibt, der jederzeit in der Lage ist für eine andere Person wieder stärkere Gefühle aufzubauen. Eine Ausnahme wäre zB gewerblicher Sex, das wäre dann ohne Liebesgefühl.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trösten oder ihm die Absolution aussprechen kannst du nicht.

Er ist fremdgegangen und verzeihen kann ihm nur seine Freundin.

Du kannst nicht mehr machen, als mit ihm sprechen oder ihm zuhören, wenn er sich ausweinen will oder ihm vielleicht deine Couch anbieten, falls ihm die Freundin die Koffer vor die Tür stellt. Wobei es da wohl eher um eine andere Altersklasse geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hi120
26.10.2016, 07:56

Die beiden sind vor 1ner woche zussammen gezogen als sie auch 18 wurde also kann das gut passieren

0

Er hat berechtigt Schiss und es gibt nun einmal nichts, das daran etwas ändern würde. Das hätte er sich früher überlegen müssen - besoffen oder nicht.

Das Einzige, das er jetzt noch zu tun hat, ist, es ihr SOFORT zu beichten und die Konsequenzen zu tragen. Ob sie ihm verzeiht, ist definitiv unsicher (die meisten tun's eher nicht), aber jetzt hat er zumindest noch die Chance, anständig auf seinen Fehler zu reagieren.

Wenn er seine Freundin jetzt belügt und es vor ihr verheimlicht, darf er sich offiziell zu der Kategorie "das Hinterletzte" zählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er sich nicht so im Griff hatte, dass er es verhindern konnte, dann hat er seine Beziehung verspielt. In den meisten Fällen ist das Ende dadurch vorbestimmt. Selbst wenn er weinend auf Knien rutscht bringt das nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hi120
26.10.2016, 07:58

Er hatte nen bisschen was getrunken

0
Kommentar von ultraDo
26.10.2016, 07:59

das hat komischerweise jeder fremdgänger ;-)

0

Er soll sich überlegen, ob es wirklich ne gute Idee ist, (weiter) in einer monogamen Beziehung zu leben, wenn er merkt, daß selbst nicht monogam veranlagt ist. Das gibt nämlich nur Stress.

Wenn er weiter in der Partnerschaft bleiben will, sollte er mal vorsichtig anfragen, ob auch weiterhin eine "Beziehung" ohne den Zusatz "monogam" vorstellbar wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es nicht so schlimm, wenn er mal fremd gegangen ist...

Ich würds an seiner Stelle nicht beichten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?