Ich finde keinen Arzt...und nun?

7 Antworten

Es gibt sicherlich Allgemeinmediziner, wenn du Grippe hast, etc...

Psychotherapeuten haben eine lange Warteliste, das stimmt. Aber mit deinen 18 Jahren kannst du doch erst mal in eine psych. Beratungsstelle gehen. Dort arbeiten auch Psychologen, die meisten mit einer therapeutischen Zusatzausbildung.

Als Jugendlicher musst du dort auch nicht lange warten. Du kannst anonym dahingehen, brauchst keine Versicherungskarte und musst nichts bezahlen. Psychol. Beratungsstellen gibt es in jeder größeren Gemeinde. Warten musst du dort höchstens 1 bis 2 Wochen.

Träger dieser Einrichtungen ist die Kommune oder aber Caritas oder diak. Werk. Du musst übrigens nicht christlich sein, um zu so einer Beratungsstelle zu gehen.

ansonsten zur Überbrückung

www.bke-jugendberatung.de


Zumindest beim Hausarzt kannst du auch erst hingehen wenn du was hast. Bisher hatte ich immer einen gefunden wo ich hingehen konnte (dafür eben mit längerer Wartezeit). Bei Psychologen ist es eigentlich normal, dass man ewig warten muss. Du könntest es mal bei der kassenärztlichen Vereinigung versuchen, allerdings weiß ich nicht ob man dort auch an Psychologen vermittelt wird

was den Psychologen angeht wende dich an die Terminvereinbarung

deiner Krankenkasse - der ist ein Facharzt. -die Kümmern sich um einen Termin kann aber lange dauern

Im Krankheitsfalle gehst du einfach als Notfall zu einem Allgemeinmediziner und der muss dich nehmen - wegen Notfall...

Von beliebigen Ärzten krankschreiben lassen?

Hallo,

ich wurde letzte Woche von meiner Ärztin (nicht Hausärztin) wegen eines Magen-Darm Infekts krankgeschrieben. Allerdings hatte ich am Montag dieser Woche Psychische Probleme und Probleme mit den Atemwegen, weshalb ich zu einem anderen Arzt bin und mich dort nochmal bis Mittwoch hab krankschreiben lassen. Heute war ich in der Schule, jedoch meinten viele meiner Mitschüler, dass ich mich lieber auskurieren sollte und daheim bleiben sollte. (Mir geht es auch wirklich nicht gut) Am Dienstag hatte ich zudem einen Termin bei der Ärztin zur Blutabnahme.

Gibt es Probleme mit der Krankenkasse, weil ich zu dem anderen Arzt gegangen bin? Und soll ich morgen lieber zu der Ärztin oder zu dem Arzt gehen, bzw. würde mir beides offen stehen?

Ich schäme mich etwas nochmal zu der Ärztin zu gehen und habe Angst, dass sie mich nicht krankschreibt. Ich bin kein typischer Arztgänger oder Schulschwänzer, jedoch stecke ich die psychische Belastung zur Zeit einfach nicht gut weg und sehe mich gezwungen lieber zuhause zu bleiben.

...zur Frage

Probleme mit juckende Haut?

Habe seit nem halben Jahr ungefähr Probleme mit meiner Haut. Gerade meine Haut an den Beinen vertragen kaum warmes Wasser. Aber das auch nicht immer. Aber manchmal wird es so schlimm das ich nach dem Duschen rote, heiße und juckende Haut bekomme und das es brennt sobald ich Krätze. Manchmal ist die Haut auch leicht angeschwollen. Habt ihr einen Rat. Allergien habe ich laut Arzt nicht.

...zur Frage

Zu welchem Arzt gehe ich bei starken Konzentrations-Problemen?

Ich habe leider seit einigen Wochen starke Probleme mich zu konzentrieren. Mir fehlt auch jeglicher Antrieb.
Zu welchem Arzt sollte ich also am besten gehen?

Vielleicht habt ihr auch Tipps wie ich das ohne einen Arzt beseitigen kann.
Danke.

...zur Frage

Probleme Hüfte + knie:/ tanzen

Hallo !

Also ich hab seit einer weile Probleme mit meiner hüfte, war damit auch schon beim arzt und er meinte das sei nur die sehne die immer über mein gelenk schnappt. Hab dann weiterhin Sport gemacht ( Ballett, Jazz Dance) und seit ein paar tagen hab ich schmerzen in meinem rechten knie und auch wieder in meiner rechten hüfte :/

Meine Frage ist nun, ob das jemand von euch kennt und ob ihr da irgendwie tips habt wie ich das wieder schnell weg bekomme ohne zum Arzt zu gehn?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Diabetes oder Verwechslung?

Hallo Leute,ich habe aufgrund 1-2 Symptomen Verdacht auf Diabetes,zu welchem Arzt soll ich gehen? Ganz normaler Haus/Kinderarzt oder brauche ich da einen speziellen Arzt? Falls einer von euch Diabetes hat,woran habt ihr es gemerkt?

...zur Frage

Rückenschmerzen durch Depression?

Ich habe seit ca. 3 Jahren Depressionen, die letztes Jahr auch sehr stark ausgebrochen sind. Mittlerweile habe ich die und meine Panikattacken aber wieder in den Griff bekommen. Allerdings habe ich seit über einem Monat extreme Rückenschmerzen und Klemme mir bei fast jeder Bewegung einen Nerv ein. Ich arbeite in einer Firma wo man aber viel und schwer heben muss, bekomme das nicht mal mehr hin und weiß nicht mehr weiter. Außerdem habe ich das Gefühl das mein Immunsystem nicht richtig arbeitet. Ich bin ständig krank, habe gelenkschmerzen, und und und. Mein Arzt meint das kommt vom Stress und das man nicht viel machen kann. Aber ich denke mir das diese ganzen Probleme doch nicht nur von der Psyche abhängig sind. Hat jemand vielleicht ein ähnliches Problem oder hat es hinter sich und kann mir vielleicht weiter helfen? Ich weis wirklich nicht mehr weiter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?