Ich finde kein geeignetes Hobby.

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mein größtes Hobby z.B. ist die Terraristik, aber das ist nicht für jeden etwas. Man muss es einfach mögen, aber ich finde es sehr interessant, meine Reptlilien und Co. zu beobachten und zu füttern. Ich arbeite ehrenamtlich in einem Wildpark in meiner Nähe, kümmere mich da um Tiere und halte die Gehege in Schuss (vielleicht gibt es so eine Einrichtung auch bei dir in der Nähe) Nächste Woche gehe ich das erste Mal mit den Tierheimhunden Gassi, aber du hast ja geschrieben, dass es ein Tierheim bei dir nicht gibt, bzw. man dort kein Deutsch spricht. Versuchs doch mal, indem du in Supermärkten an den schwarzen Brettern Zettel anbringst und anbietest für ältere Menschen ihre Vierbeiner auszuführen, das macht riesen Spaß und hilft sowohl Mensch, als auch Tier :)

Für das meiste mit fremden Tieren bist du leider zu jung. Ich bin früher auch mit Tieren aus dem Tierheim spazieren gegangen aber da musst immer einer über 18 dabei sein, weil ich es allein nicht durfte.

Wie wäre es wenn du dir ein Haustier anschaffst (also nur wenn es platztechnisch, finanziell etc passt). Ich habe zum Beispiel 7 Ratten und die sind mein größtes Hobby geworden. Ich liebe es jeden Tag mit ihnen im ganzen Zimmer zu spielen und ihnen ständig neue Sachen zu kaufen oder selbst zu machen. Ich liebe es den Käfig einzurichten und sie sind so treu wie Hunde oder Katzen. Ich habe diese Tiere einfach so sehr in mein Herz geschlossen das sie mich ständig glücklich machen! Dadurch bin ich auch an andere rattenliebhaber geraten und wir haben zusammen eine Gruppe gegründet die sich hie und da für das wohl der Tiere einsetzt (nehmen die schlimmsten nottiere auf, stellen uns bei Festivals mit nem Stand hin und klären über Haltung auf etc.). Das heißt ich habe nicht nur ganz tolle Tiere sondern auch neue freunde gewonnen die die selbe liebe mit mir teilen ;)

Du musst ja nicht reiten aber du kannst ja mal so auf irgend nem Hof nachfragen ob du dich um die Pferde oder so kümmern kannst.

Tiere beobachten? Du kannst alles aufschreiben, was dir auffällt. Wenn du fotografieren kannst, kannst du das auch machen.

Vielleicht findest du irgendwann ja etwas spannendes heraus!

Vllt. Kannst du auch auf iwie welche Hunde aufpassen oder sie ausführen;)

wie wäre es mit aushelfen im tierheim? keine ahnung ob man das als hobby sehen kann, aber immerhin tust du damit ja auch was gutes:D

p0ttertrxvel 03.11.2014, 17:27

Au jaa das würde ich LIEBEN . nur leider gibt es kein Tierheim in meiner Nähe in dem man Deutsch spricht :(

0

Hallo, wenn dir Tiere viel bedeuten, dann möchte ich dir raten mal mit einem Hund aus einem Tierheim.spazieren zu gehen. Ich denke die würden sich sehr darüber freuen.

Probiere einfach verschiedene Hobbys aus.Du könntest ja mal in einem Tierheim mithelfen.

Du musst doch das tun, was dir Spaß macht, sonst ist es doch kein Hobby. Wenn wir für dich ein Hobby suchen, wäre das total verfehlt!

p0ttertrxvel 03.11.2014, 17:25

Ich wollte nur für Tipps fragen was es so für Dinge gibt. ;)

0

Im Tierheim helfen und die Hunde erziehen und ausführen.

p0ttertrxvel 03.11.2014, 17:35

Das klingt soo toll!!! ___

0
funman100 03.11.2014, 17:50
@p0ttertrxvel

Das habe ich auch versucht am besten du rufst bei dem Tierheim in deiner Nähe an. Das geht manchmal leider erst ab 18 aus versicherungstechnischen Gründen

0

Wie wärs mit Hundesitterin.

p0ttertrxvel 03.11.2014, 17:30

Hmm wir haben eben selber eine Golden-retrieverin und eine Hauskatze und ich denke die beiden würden das nicht so gut finden wenn auf einmal ein fremdes Tier im Haus ist. Und auch meine Eltern nicht :(

0

Geocaching und eine Zoopatenschaft wäre dann da doch was.

p0ttertrxvel 03.11.2014, 17:26

Was kann man bei einer Zoopatenschaft so machen? :) Klingt sehr intressant :D

1
KipekeeTobi 04.11.2014, 11:49
@p0ttertrxvel

Textvorschau -

Bei den meisten Zoopatenschaften (zumindest bei denen größerer Zoos) kannst du nicht wirklich viel machen. Du spendest monatlich einen festen Betrag und bekommst meist eine Urkunde. In den meisten Fällen ist es so, dass du einen Termin ausmachen musst bevor du dein Patentier besuchen darfst. Aber du darfst dir das nicht so vorstellen, dass du dann auch direkt zu dem Tier auf die Anlage darfst, es streicheln und füttern darfst. Das ist auf keinen Fall so. Wenn du Glück hast darfst du es aus einiger Entfernung füttern oder darfst mal hinter die Kulissen schauen und in den Stall des Tieres. Anders sieht das hier bei kleineren Zoos, Wildparks usw. aus. Da kommt es schon mal vor, dass du auf die Anlage mit drauf darfst, evtl. auch mal mithelfen darfst beim Füttern, Reinigen usw. Aber in jedem Fall unterstützt du damit den jeweiligen Zoo und somit den Arterhalt bedrohter Tiere und das ist es doch eigentlich was zählt ;)

0

Was möchtest Du wissen?