Ich finde es seltsam,das mein Sohn nicht aus der Bedarfsgemeinschaft rausfällt,wenn sein Ausbildungsgeld seinen eigenen Bedarf bei weitem übersteigt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Genau dieses Thema hatte ich heute im Jobcenter auch, das hat mit der Ausbildung zu tun. Es darf tatsächlich nur das Kindergeld berechnet werden.

Es soll der Anreiz bestehen das die Ausbildung nicht abgebrochen wird

Das ist schon richtig  so. In einem er Bedarfsgemeinschaft werden alle Einkommen  einbezogen,  egal von wem. Das Geld was dein Sohn bekommt,  muss anteilig ich für dich reichen. Nun geht dein Sohn  für dich mit arbeiten. Einzige Möglichkeit,  dem zu entgehen wäre 2 wenn dein Sohn auszieht. 

Aber er muss das finanziell komplett alleine Stämmen,  weil das Amt erst ab 25 Jahre Lebensalter zahlt wen die Kinder ausziehen. 

ganz einfach weil er mit in deinem haushalt lebt und geld verdient....bei mir war es damals genauso, deshalb sind meine kinder früh ausgezogen, sonst hätten sie praktisch für mich arbeiten gehen müssen :/


Solange er bei dir Wohnt,zählt iht als Bedarfsgemeinschaft,un das ist dann das Ergebniss

Was möchtest Du wissen?