Ich finde einfach keine Freunde?

7 Antworten

Hallo Leben333,

dass Du Probleme hast, neue Kontakte zu schließen, kann verschiedene Ursachen haben. Dennoch liegt keine unüberwindbare Kluft zwischen Dir und den anderen. Vielleicht hilft es Dir, wenn Du zunächst einmal Deine eigene Persönlichkeit ein wenig unter die Lupe nimmst.

Wie ist es um Dein Selbstbild bestellt? Glaubst Du, niemand würde Dich mögen und Du könntest nichts Sinnvolles zu einem Gespräch beitragen? Was könnte Dir jetzt helfen, dieses negative Selbstbild zu überwinden? Mach Dir bewusst, dass auch Du über eine ganze Reihe von Pluspunkten verfügst. Denke einmal ganz bewusst über Deine Stärken und Begabungen nach und schreib sie Dir am besten auf. Wenn Du Deine Pluspunkte kennst, gewinnst Du an Selbstvertrauen und siehst nicht nur das Negative an Dir.

Offenbar macht Dir ja auch eine gewisse Schüchternheit zu schaffen. Es fällt Dir sehr schwer, auf andere zuzugehen und Dich im entscheidenden Moment in ein Gespräch einzubringen. Doch das braucht keine unüberwindbare Kluft zu anderen entstehen zu lassen. Fang einfach mit kleinen Schritten an, in dem Du Dir jemanden aussuchst und Dich nach ihm erkundigst. Dabei musst Du Dich nicht unbedingt auf Deine Altersgruppe beschränken. Es kann auch sehr enge Freundschaften zu Personen geben, die einen sehr großen Altersunterschied aufweisen.

Denke daran: Bei neuen Freundschaften geht es vor allem darum, ehrliches Interesse am anderen zu zeigen. Sprich daher nicht zu viel von Dir selbst, sondern sei vor allem ein guter Zuhörer. Es kann leicht passieren, wenn Du in einem Gespräch mit anderen versuchst zu dominieren oder Deinen Gesprächspartner gar herabsetzt, dass eine Kluft entsteht und man sich von Dir zurückzieht. Wenn Du mit jemandem nicht einer Meinung bist, sei dennoch geduldig und lass ihn ausreden. Besser ist es, eine gemeinsame Gesprächsgrundlage zu finden.

Übrigens gibt uns die Bibel im Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen immer sehr hilfreichen Rat. Richtet man sich danach aus, dann gelingt es viel leichter, neue Kontakte zu schließen. Hier noch ein Tipp, der eine gute Kommunikation fördert: "Eure Rede sei stets gefällig, mit Salz gewürzt, damit ihr wißt, wie ihr jedem zu antworten habt." (Kolosser 4:6). Das bedeutet, dass unser Reden nie abstoßend sein darf, sondern aus gefälligen Worten bestehen sollte. Das schließt unnötige Streitigkeiten, Beleidigungen oder selbstgerechte Verurteilungen aus. Wenn Du also versuchst, neue Kontakte zu schließen, dann bleib in Deinen Erwartungen realistisch. Es ist einfach so, dass man nicht von jedem gemocht wird oder bei jedermann beliebt sein kann. Daher bringt es nichts, Freundschaften um jeden Preis schließen zu wollen.

Ich wünsche Dir, dass es künftig mit neuen Freundschaften ein bisschen besser klappt! Habe Geduld, denn wirklich gute Freunde findet man nicht gleich von Heute auf Morgen. Gib niemals auf, sondern arbeite weiter an Dir, so dass Du anderen ein guter Freund sein kannst!

LG Philipp

Diese Wand kenn ich...

Lästiges Ding, und ich hoffe, dass du die irgendwann überwindest.

Versuch mal Dinge, die dir evtl. bei anderen akuten Angstsituationen helfen.
Es gibt da n paar Sachen, die den eigenen Körper da überlisten.

Bei mir wars u.A. Kaugummi kauen. Dem Körper vorgaukeln, dass die Situation so entspannt ist, dass man essen kann ^^
Klingt seltsam, aber es hat geholfen bei ner anderen Sache.

Evtl. hilfts ja :-)

Die große Hürde, die du aber überwinden musst, ist die ersten Male den inneren Schweinehund zu überwinden und es trotz Angst zu machen.
Das is ne harte Zeit, aber je öfter du es machst, desto normaler wirds.

Es kann nix passieren.
Wenn es keine Freunde werden, dann sind se einfach nich die richtigen.
Nich jeder ist da die richtige Wahl, also hat ne Ablehnung da erstmal nix negatives :-)

es ist sicher leichter, wenn man ein gemeinsames Interesse teilt, also eine gemeinsame Sportart, Freizeitaktivität, Vereinsarbeit, freiwillige Feuerwehr, Hunde, PC-Spiele oder ähnliches, mit Menschen in Kontakt zu kommen. Ansonsten gibt es viele Videos bei Youtube zum Aufbau von Selbstbewusstsein und Abbau von Ängsten (siehe: Laura Seiler, Robert Betz etc.) und Bücher zum Thema Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz (s. z.B. von Potreck-Rose). Aber es ist auch schon ein großer Schritt, sich Hilfe zu suchen, um eigene Ziele zu erreichen. Wichtig ist meiner Meinung nach, immer am Ball zu bleiben (also tägliche Übungen) und am besten ein Entspannungstraining zu lernen (Yoga, Meditation, Achtsamkeit, PMR, Autogenes Training). Viel Erfolg, das klappt auf jeden Fall!!!

Danke für deine Antwort und ja ich gehe auch  zur Jugendfeuerwehr 

0

Diese Schüchternheit zerstört noch mein ganzes Leben, bin am Ende?

Wie schon oben steht, kann ich einfach nicht mehr, ich bin einfach am Ende und habe die Hoffnung bald aufgegeben! Denn es ist so, dass ich einfach nicht auf Leute zugehen kann. Ich bin 15, ein Junge und gehe in die 10.Klasse von einem Gymnasium und viele sprechen mich auch schon an und sagen mir auch immer, dass ich nicht so schüchtern sein soll, aber ich kann damit einfach nicht aufhören. Ich bin schon seit meiner Kindheit so, da ich keine so einfache Kindheit hatte und in meiner Kindheit von niemandem Zuneigung bekommen habe und sogar auch noch gemobbt wurde. Und jetzt habe ich einfach eine so große Angst vor Ablehnung, dass ich einfach nicht auf andere Leute zugehen kann und wenn die auf mich mal zukommen und mich ansprechen wollen, denke ich immer das sie mich verarschen wollen und außerdem denke ich auch immer, dass wenn mich Leute dann anschauen, dann denken das ich hässlich bin, da mir das früher oft ins Gesicht gesagt wurde! Ich kann einfach nicht mehr, ich möchte doch auch einfach nur Freunde haben und Spaß haben, aber wenn ich mir dann vornehme auf die Leute zuzugehen, dann ist da so eine Art Wand dazwischen und ich kann es einfach nicht! Bitte antwortet mir, denn ich zerbreche bald noch an der Einsamkeit!!!

...zur Frage

Ich brauche Hilfe, ich weiß einfach nicht mehr weiter?

Also wie schon oben steht bin ich einfach total fertig und hilflos! Und zwar ist es halt so, das ich einfach nicht mehr weiter weiß, denn in der Schule bin ich einfach mega schlecht und ich habe keine richtigen Freunde und nur Probleme. Erstmal zu mir, ich bin 15 und männlich und komme jetzt in die 10. Klasse vom Gymnasium! Und meine Noten sind halt mega schlecht mit mehreren fünfen im Zeugnis und jetzt kommen halt die ganzen Prüfungen wegen Realschulabschluss in der 10. Und ich habe große Angst das ich das nicht schaffe und dann nach der 10. ohne Abschluss die Schule verlasse, also ist das jetzt meine letzte Chance und ich weiß einfach nicht wie ich das schaffen soll. Und dann habe ich zwar viele Kontakte, aber keine richtigen Freunde und das liegt daran das ich halt einfach kaum auf andere Leute zugehen kann, da ich große Angst vor Abneigung habe und Angst habe das die dann zu mir sagen das ich hässlich bin und sowas. Und das kommt halt von meiner "schweren" Kindheit, da ich große Probleme in meiner Familie hatte und dann auch noch gemobbt wurde und Zwänge und Depressionen bekam, bin wegen meiner Kindheit auch schon seit 2 Monaten bei einer Psychologin. Und ich hatte halt früher auch schon oft von Mitschülern gesagt bekommen, das ich hässlich bin und daher kam dann eine soziale Phobie. Dazu hatte ich halt noch viele weitere Probleme und ich habe auch immer noch große Minderwertigkeitsprobleme. Jetzt geht es mir zwar gut und die Zwänge, Depressionen und die soziale Phobie sind weg und in meiner Familie ist auch wieder alles in Ordnung und niemand ist auch mehr gemein zu mir, also fast alle sind nett und ich habe jetzt halt auch so kleine Freundschaften, aber wir treffen uns halt nie und dann fühle ich mich halt sehr einsam und verlassen. Und ich kann halt auch schwer richtige Freundschaften knüpfen, da ich halt nicht auf andere zugehen kann und ich habe halt einfach Angst meine Jugend nicht auszunutzen, während alle draußen Spaß haben. Und ich gehe halt zur Psychologin wegen meiner Kindheit um die aufzuarbeiten und weil ich so häufig chronische Bauchschmerzen habe, da ich mir halt heutzutage wirklich über ALLES Gedanken mache und mich das halt kaputt macht, ich habe halt einfach viele Narben aus meiner Kindheit und vor allem viele Traumatische Erlebnisse, die ich niemals vergessen werde. Ich bin einfach so hilflos und brauchen dringend gute Hilfe! Ich bedanke mich schon mal bei allen die mir antworten und entschuldige mich für diesen mega langen Text, mir geht es halt nur mega schlecht und ich schreibe diesen Text auch gerade mit Tränen in den Augen!!! Ach ja und nochmal was schönes zum Schluss, ich gehe schon seit ich 10 bin zur Jugendfeuerwehr und da war halt in diesen Sommerferien wie jedes Jahr ein Zeltlager mit anderen Jugendfeuerwehren zusammen und da hatte ich einfach so viel Spaß und dort fühlte ich mich auch richtig geborgen, dass ich mich jetzt schon auf nächstes Jahr freue!!! Jugendfeuerwehr kann ich nur weiterempfehlen.

...zur Frage

Ich weine wenn ich mich an der Kindheit errinere?

Früher war alles so toll. Ich war immer draußen und hatte viele Freunde. Heute ist es leider nicht mehr so. Ich bin immer traurig wenn ich mich wieder zurück zur meine kindheit errinere. Ich bin die ganzen 2 Wochen zuhause. Ich fühl mich von der angst nachts eingedrückt manchmal. Z.b. hab ich angst das sich die Hexenpuppen von mein Vater nachts bewegen. Im sommer bin ich auch alleine. Und habt jetzt kein mitleid mit mir. Darauf hab ich gar kein bock.

...zur Frage

Matrix Bochum K-Pop Event?

Also ich würde gerne nächsten Monat dorthin aber da keiner meiner Freunde mit will und ich auch viel zu schüchtern bin selber jemanden anzusprechen habe ich mir etwas überlegt und ich würde gerne von euch wissen wie diese Idee ist ^^"

Ich habe mir überlegt vieleicht einfach ein Schild zu machen wo z.B. so was drauf steht "Suche Freunde weil ich zu Schüchtern bin" oder halt sowas ähnliches. Da es mir einfacher fällt wenn man auf mich zukommt ^^"

Jetzt würde ich gerne wissen ob ihr auf so eine Person zugehen würde die so ein Schild tragen würde? Und was würdet ihr (wenn ihr die Idee gut findet) drauf schreiben?

Oder habt ihr andere Ideen um Freunde auf solchen Events zu finden ohne selber auf die Leute zugehen zu müssen? Ich bin halt wirklich viel zu Schüchtern um selber auf die Leute zuzugehen :/

Danke für alle ernstgemeinten Antworten ^^

...zur Frage

Männliche Freunde, komisch?

Hallo Leute

Ich wollte mall fragen ob es komisch ist fast nur männliche Freunde zu haben. Habe halt 2 beste Freunde die ich schon lange kenne und die sind so wie meine ''bros'' und behandeln mich auch so. Zb. Reden über andere Frauen mit mir oder furzen usw lol. Früher hatte ich ein paar Freundinen aber mit denen ich den Kontakt verloren habe. Das komische daran ist noch, dass ich überhaupt nicht männlich aussehe, sondern mich immer schminke usw trotzdem schaffe ich es nicht eine Freundin zu finden oder zu halten. Ich bin nur mit Männern unterwegs also 4-5 gute die ich schon lange kenne.. aber ich wünsche mir schon eine richtige Freundin, meine Freunde meinten die sind eifersüchtig weil ich hüpsch bin, ich finde es aber nicht so.. naja

...zur Frage

Mehr neue Freunde finden?

Hi,

Ich bin männlich 15 und würde gerne noch mehr gute Freunde haben. Daher meine Eltern beide früher nicht viele Freunde hatten, hat das glaube ich auch auf mich abgefärbt. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich neue Leute kennenlernen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?